ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Wochenende vom 9. bis 11. Januar 2015

Fotoquelle: anajbrown / pixabay.com

von Sylvia Grotsch

Den größten Teil des Wochenendes belegt die Jungfrau. Das hört sich erst mal nach Arbeit an … aber wer kennt das nicht, wie wohltuend sich eine geordnete Umgebung auf uns auswirkt?

Wer also nach den Feiertagen immer noch nicht in seinem Alltag angekommen ist, für den eignet sich der Mond in der Jungfrau richtig gut, um wieder hier zu landen. Gibt es noch sichtbare Spuren von Weihnachten und Silvester? Nutzen Sie das Wochenende, sie zu tilgen, die Wohnung wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen und liegen gebliebenen Papierkram zu erledigen. Oder schreit Ihr Arbeitsplatz oder Ihr Homeoffice nach einer Generalüberholung?

Am Freitag sollten Sie aber darauf achten, eine gute Balance hinzukiregen – zwischen „rumpusseln“ und aufräumen und relaxen und genießen. Der Mond in der Jungfrau macht nämlich eine Verbindung zum Planeten Neptun, dessen Domäne ist das Nichtsstun. Dafür gibt er uns aber die Möglichkeit, uns zu entspannen, loszulassen und unseren Träumen nachzuhängen.

Mond-Neptun ist wunderbare Konstellationn auch für einen ruhigen Spaziergang, einen Saunabesuch oder  eine Extrarunde Schlaf. Und wer gerne einen gesunden „Entlastungstag“ einlegt, für den eignet sich der Freitag ganz besonders.

Eines sollten Sie heute besser nicht tun: anstrengende Kraftakte hinlegen oder sich mit Menschen treffen, die eher „temperamentvoll“ Zwinkernd  sind. An Mond-Neptun-Tagen reagieren sensible und hypersensitive Menschen stärker als sonst auf Lärm, dominantes Verhalten und Rechthaberei. Ein schöner Film oder ein Konzertbesuch tun da der Seele schon eher gut. Genauso wie der Rückzug aufs Sofa, die Beschäftigung mit den eigenen Träumen oder eine kreative Tätigkeit.

Am Samstag haben die Fleißigen unter Ihnen dann freie Fahrt! Der Jungfrau-Mond geht eine Verbindung zu Pluto und Sonne im Tierkreiszeichen Steinbock ein. Damit verbinden sich zwei Tierkreiszeichen, die als Arbeitstiere bekannt sind. Daher könnten Ihnen heute auch Arbeiten leichter von der Hand gehen, die Ihnen sonst vielleicht eher lästig sind. Gibt es also etwas, das Sie für Samstag ins Auge fassen könnten? Es ist egal, WAS es ist, Hauptsache, Sie haben anschließend das gute Gefühl, etwas erledigt zu haben!

Aber diese Planeten-Kombi hat noch eine andere Stärke: Sollten Sie etwas analysieren und auf den Grund einer Sache gehen wollen, dann ist heute ein guter Tag dafür. Nicht nur die Selbsterkenntnis wird heute gestärkt, Sie könnten auch Wahrheiten oder Fakten entdecken, die Ihnen bislang verschlossen waren.

Am Sonntag um 12:56 Uhr wechselt der Mond dann in die Waage und macht eine schöne Verbindung zum Saturn im Schützen. Gute Gelegenheit, sich mit jemandem zu treffen und tiefgehende oder doch wenigstens interessante Gespräche zu führen. Saturn im Schützen motiviert uns, nach dem Sinn unseres Lebens zu fragen und unsere Ziele neu zu definieren: Wo wollen wir eigentlich hin, was ist uns wirklich wichtig, was erfüllt uns (mehr Informationen zu Saturn im Schützen finden Sie in meinen astrologischen Tendenzen für das Jahr 2015)?

Wenn Sie grad keine Lust auf Kontakte haben – der Sonntag ist auch gut geeignet, sich selber zu fragen, wo das eigene Leben hingehen soll. Das neue Jahr ist ja noch jung, vielleicht haben Sie Lust, ein paar Ideen zu entwickeln, wo Sie am Ende des Jahres gerne ankommen würden?

Ich wünsche Ihnen von Herzen ein gutes Wochenende!

 

Dieser Artikel wurde am 09.01.2015 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück