ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Wochenende vom 4.4. bis 6.4.

Alle Fotos auf dieser Seite sind von pixabay.com

von

Am Freitag steht der Mond im munteren Zeichen Zwillinge. Vielleicht fühlen wir uns beim Aufstehen noch etwas schlapp und lustlos, weil der Mond noch einen Aspekt zum Neptun macht. Aber am späten Vormittag ändert sich das! Jetzt geht der Mond eine Verbindung mit Uranus und mit der Sonne im Widder ein. Unser Denken arbeitet schneller, wir reagieren leichter auf Anforderungen von außen – und haben Lust auf Freizeit. Freunde treffen, neue Inspiration tanken, Input für tollen Ideen bekommen!

Besonders stark ist unser Interesse an Menschen, die TUN, was sie sagen. Haben Sie solche aktiven Freundinnen und Freunde? Dann lassen Sie sich heute anstecken und nehmen Sie die Anregungen gleich mit in den Samstag.

Am Samstag ist der Mond immer noch in Zwillinge, jetzt im Verbund mit einem Mars in Waage. Da könnten Sie sich zum Frühstück verabreden oder doch lieber zu einem Ausflug? Oder haben Sie ein Seminar, einen Workshop gebucht? Energie und Dynamik dafür ist genügend da. Oder wenn Sie nichts davon geplant haben: Laufen Sie eine Runde im Park oder tanzen Sie zu Ihrer Lieblingsmusik durch die Wohnung.

In unseren Kontakten gibt es ab Samstagmittag die eine oder andere Verständigungsschwierigkeit. Der Mond gerät jetzt in Spannung zum Merkur in Fische, da ist man gerne mal geistesabwesend und hört nicht ganz genau hin. Allerdings dürften die Missverständnisse harmlos sein und sich schnell wieder aufklären lassen.

Gegen Mitternacht ändert sich dann die Stimmung. Der Mond läuft in den Krebs, dem Zeichen der Nähe und Geborgenheit. Dort macht er einen wunderschönen Aspekt zur Venus im Zeichen Fische. Romantik ist angesagt! Wer alleine ist, schafft sich am besten mit Kerzen und feinen Düften eine schöne Stimmung und lässt sich mit einer Musik-CD auf den Ohren in Morpheus Arme sinken. Alle anderen …

Am Sonntag steht der Mond in Verbindung zu Neptun und nähert sich dem Jupiter. Gut für alle frisch Verliebten! Alle anderen müssen aufpassen, dass sie nicht melancholisch werden, weil die alltägliche Liebe weit anders aussieht, als unsere romantischen Vorstellungen uns das glauben lassen.

Verhalten Sie sich einfach so, wie Sie es sich von einem anderen wünschen: Hören Sie hin, bleiben Sie zugewandt und verständnisvoll und seien Sie nachsichtig gegenüber den Macken des anderen. Wenn Sie alleine sind, gehen Sie raus und genießen Sie die Schönheit der Natur. Wenn der Mond im Krebs steht, kann genau das Balsam für unsere Seele sein, kann uns trösten und wieder neue Kraft geben. Neptun und Jupiter, die jetzt mit dem Mond verbunden sind, lassen uns Ruhe und inneren Frieden suchen. Auch Musik, künstlerische Aktivtiäten und ein schöner Film tun jetzt gut.

Ungefähr ab 16/17 Uhr ist dann Bewusstheit gefordert: Der Wunsch nach Geborgenheit, Liebe und Frieden gerät jetzt in Spannung zu Uranus-Pluto. Da neigt man dazu, dem anderen Vorschriften machen zu wollen, wie was gefälligst zu sein hat. Wenn Sie Ihren Sonntagabend ruhig und ohne Streit ausklingen lassen wollen, dann werden Sie sicher wissen, welche Menschen und welche Themen Sie heute Abend besser meiden.

Aspektlage: FR Mond Quadrat Neptun, Sextil Uranus und Sonne. SA Mond Trigon Mars, Quadrat Merkur, Trigon Venus. SO Mond Trigon Neptun, Konjunktion Jupiter + Pluto/Uranus

Dieser Artikel wurde am 04.04.2014 von veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück