ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Wochenende vom 30. Januar bis 1. Februar 2015

Das hatten wir schon länger nicht mehr: Mond in Zwillinge und Krebs. Ich finde, eine richtig schöne Wochenend-Zeitqualität, die uns offen macht für Kontakte und Anregungen, aber auch die nötige Entspannung ermöglicht.

Am Freitag macht der Mond lebendig, schnell und schlagfertig, und macht Lust auf Treffen mit anderen und auf Kommunikation. Aber auch für Unterricht und Vorträge eignet sich der Freitag, genauso wie für einen Besuch in der Bücherei oder im Buchladen. Oder Zeitunglesen, wo immer Sie gerne sitzen!

Oder sind Sie GeistesarbeiterIN? Heute ist ein sehr guter Tag, um Informationen zu sammeln, Konzepte zu erstellen, zu schreiben und zu veröffentlichen. Oder müssen sie noch ein wichtiges Gespräch führen? Da der Mond in einer guten Verbindung zum Jupiter steht, ist die gegenseitige Verständigungsmöglichkeit gegeben (beachten Sie aber bei Vereinbarungen und Unterschriften, dass der Merkur noch rückläufig ist).

Der Samstag ist dann echt zum Dahinschmelzen Lächelnd. Der Mond tritt um 8 Uhr in den Krebs ein und macht im Laufe des Tages eine schöne Verbindung zu Venus und Neptun in Fische. Das steigert natürlich unsere Sehnsucht nach Geborgenheit – heute tun uns also Menschen gut, von denen wir  uns verstanden fühlen und wo´s nicht um jedes Wort, das wir von uns geben, ein Gerangel gibt.

Aber auch lecker kochen ist angesagt, ein Konzert, ein Film (Venus und Neptun lieben das besonders!), allein oder auch mit anderen. Oder einfach nur zuhause bleiben, einkuscheln, entspannende Musik auf die Ohren oder eine DVD, die ans Herz geht. Das Zauberwort heißt heute „relaaaaaaaaax“ und Seelenpflege... und wenn Sie gerne künstlich aktiv sind, dann ist heute Ihr Tag!

Am Sonntag ist nämlich schon wieder etwas anderes angesagt: Der Mond ist immer noch in Krebs, berührt nun aber in der Spannung den Uranus und den Pluto. Da sind wir hübsch hin und hergerissen (Sie können das in der Grafik sehen).

Der passive Krebsmond wird aufgemischt durch die Lust, was Anregendes zu unternehmen (Uranus in Widder) und aufgescheucht durch den inneren Druck, etwas zu tun (Pluto im Steinbock).

Die Lösung liegt in der Balance: Gönnen Sie sich noch Auszeit für sich, unternehmen Sie aber auch etwas, was Ihren Kopf wach macht (Uranus in Widder) und packen Sie etwas an, was erledigt werden muss (Pluto in Steinbock).

Gegen Abend wird die Spannung nachlassen und der Krebs-Mond macht eine harmonische Verbindung zu Mars Da gilt noch mal das gleiche wie am Samstag: Entspannung und Seele baumeln lassen.

Lassen Sie es sich gut gehen!

 

Dieser Artikel wurde am 30.01.2015 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück