ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Wochenende vom 27. Februar bis 1. März 2015

Fotoquelle: picjumbo.com

von

Dieses Wochenende steht der Mond fast komplett im Tierkreiszeichen Krebs. Am Freitag allerdings hält er sich noch bis 13:49 Uhr in Zwillinge auf und zwar in einer ganz besonderen Position, im sogenannten „Leerlauf“. Dieser Leerlauf entsteht, weil der Mond, bevor der das Tierkreiszeichen Zwillinge verlässt, keine Verbindung mehr zu einem anderen Planeten eingeht. Regel: Beginne nichts wirklich Wichtiges im Leerlauf. Aus der Sache wird dann nichts.

Was heißt das jetzt für den Freitag? Wir sollten erstens vermeiden, uns anzustrengen. Besser ist es, die Seele baumeln zu lassen, sich zu entspannen und aufzutanken, vielleicht nach Zwillingeart bei einem angenehmen Gespräch (oder einem Buch) – aber gehen Sie davon aus, dass Sie oder der andere vielleicht etwas unaufmerksam und unkonzentriert ist.

Zweitens vermeiden Sie es besser, weitreichende Entscheidungen zu treffen, bindende Unterschriften zu leisten oder Abmachungen zu treffen. Lassen Sie sich nichts aufdrängen, in der Leerlaufphase ist alles nur im Hier und Jetzt gültig.

Lassen Sie alles – so gut wie es geht – einfach ruhen. Sie können aber Papierkram aufräumen, ihren Mail-Eingang oder ein paar Ordner auf Ihrem Computer. Möglichst geistlos sollte es sein, etwas, wobei Sie nicht tiefgründing nachdenken oder analysieren müssen.

Um 13:49 Uhr ist es dann eh vorbei, der Mond geht in den Krebs für den Rest des Wochenendes. Wunderbare Zeit, es sich zuhause gemütlich zu machen, mit Menschen zusammen zu sein, die einem nahe stehen oder sich einfach ganz mit sich selbst zu befassen.

Krebs-Tage sind „Selbstfürsorgetage“, das heißt nicht, dass wir andere vernachlässigen würden – aber es muss eine gute Balance bestehen! Die Wohnung gemütlich herzurichten tut gut, in die Natur gehen, mehr schlafen oder doch wenigstens ganz viel Zeit für sich haben.

Wenn Sie jeden Freitag hier lesen, wissen Sie aber auch, dass es meist ein gewisses Auf und Ab am Wochenende gibt. Und tatsächlich, am Samstag gerät der Krebs-Mond den ganzen Tag in Spannung zum Uranus im Widder und zum Pluto im Steinbock (am Uranus hängt der Mars dran, was das Folgende sogar noch intensiviert!).

Uranus drängelt also: „Ist das langweilig, los, häng nicht so rum, lass uns was unternehmen“, der Pluto im Steinbock macht Druck, dass man was erledigen muss. Also ist mal wieder der übliche „Dreiecksstanz“ angesagt: Schauen Sie zu, dass Sie am Samstag einerseits Ihre Ruhe haben, aber unternehmen Sie auch etwas, das Ihnen Spaß macht (gerne auch mit Gleichgesinnten) und erledigen Sie, was nun mal erledigt werden muss.

Emotional ist der Samstag nicht so einfach, wir selber aber auch die anderen könnten empfindlich und gereizt reagieren. Alte Wunden werden heute leichter getriggert, also seien Sie achtsam im Umgang mit anderen und nehmen Sie auch nicht gleich jede Provokation an. Am besten, Sie reagieren bewusst freundlich und ausgleichend und gehen Streit aus dem Weg. Heute ist kein guter Tag, um Beziehungsfragen zu klären, die Atmosphäre ist zu aufgeladen. Sorgen Sie stattdessen gut für sich und erwarten Sie möglichst wenig von anderen.

Am Sonntag beruhigt sich die Atmosphäre wahrscheinlich wieder – zumindest läuft der Mond jetzt unbehelligt durch den Krebs – wieder im Leerlauf! Relaxen Sie, entspannen Sie. Heute gibt es nichts anderes  zu tun, als es sich gut gehen zu lassen. Angesagt ist alles, was Sie nährt.

Von Herzen ein gutes Wochenende!

 

Dieser Artikel wurde am 23.02.2015 von veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück