ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Wochenende vom 25.4. bis 27.4.

Fotoquelle: alle Fotos dieser Seite sind von pixabay.com

von

Gehören Sie zu den Glücklichen, die am Freitag noch Osterurlaub haben? Der Mond steht in Fische und macht so gar nicht geneigt, in Wochenendaktivitäten wie Fensterputzen oder Einkaufen zu verfallen. Lieber ein gemütliches Frühstück, noch faul sein und vor sich hin träumen.

Ansonsten scheint dies ein besonderer Tag werden zu können. Pluto, Jupiter und Saturn verbinden sich freundlich mit dem Mond. Das macht uns einerseits optimistisch und seelisch ausgeglichen, andererseits schafft dieser Planetenclub eine Atmosphäre von gegenseitiger Wärme, Sympathie, Verantwortungsgefühl und Verständnis.

Eine wirklich gute Gelegenheit also, sich mit einem lieben Menschen zu verabreden. Mond in Fische zieht uns in die Natur, aber auch zu künstlerischen Events – und zu einem schönen Glas Wein. Zumal am Abend der Mond dann noch auf eine Venus in Fische trifft. Love is in the air!

Am Samstagvormittag ist der Mond immer noch in Fische, machen Sie also auch jetzt noch langsam. Um 12:00 Uhr ändert sich das dann eh, denn der Erdtrabant wechselt in den Widder. Wir dürften jetzt mehr in Schwung kommen, lebhafter werden und mehr Lust haben, etwas zu unternehmen. Jetzt meldet sich auch verstärkt wieder das Bedürfnis, Sport zu machen oder etwas zu erledigen, was Körpereinsatz verlangt.

Und nun Achtung! Am Sonntag triggert der Mond in Widder dann das „Große Quadrat“. Der Mond nimmt dabei besonders den Uranus aufs Korn, so dass der Fokus jetzt auf „Ich will das jetzt“ (=Widder) und zwar dalli, bitte!“ (=Uranus) liegt. Kein Problem für Singles - für alle anderen schon.

Denn da kracht man dann doch gerne mit den Vorstellungen und Prinzipien des anderen aufeinander (Pluto im Steinbock), schnell entflammt ein Streit (Mars in der Waage) und der Wunsch nach Geborgenheit (Jupiter in Krebs) wird gefährdet.

Verhandeln Sie! Heute sind ein paar wirklich anregende Stunden außerhalb der üblichen Sonntagsroutine angesagt (Mond-Uranus). Unternehmen Sie etwas, alleine oder auch mit Freunden. Und gestehen Sie Ihrem Partner/Ihrer Partnerin das gleiche zu. Distanz ist heute in Beziehungen das Zauberwort, und vielleicht findet sich gerade dadurch ein paar Stunden später dann doch noch etwas, was Sie zusammen machen können? Oder eben auch mal nicht! Je mehr Sie sich heute gegenseitig Raum lassen, umso weniger brennt die Hütte.

Dieser Artikel wurde am 25.04.2014 von veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück