ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Wochenende vom 19. bis 21. Dezember 2014

Fotoquelle: Geralt / pixabay.com

von

Der nächste Wochenendbericht erscheint voraussichtlich am 9.1.2015

Es gibt Tage, da wäre am besten, man ist alleine. So ein Tag ist heute, am Freitag. Der Mond steht bis am späten Abend Im Skorpion und macht im Laufe des Tages eine immer enger werdende Verbindung zum Saturn.

Introvertierter geht es fast nicht. Wer heute einen Termin bei einem Coach oder Therapeuten hat, den unterstützt die Zeitqualität, tief liegende Wahrheiten zu entdecken. Verletzte Gefühle, alter Groll und Rachegedanken können jetzt leichter auftauchen – und aufgelöst werden. Ein gleichzeitiger Jupiter-Einfluss hilft, sich besser zu verstehen und vergangene Erlebnisse einzuordnen.

Wenn es nicht die eigene Psyche ist, für die Sie sich interessieren, dann tut es heute aber auch ein spannender Psycho-Krimi oder ein Buch, ein Vortrag, die Ihnen Einblick in verborgene Zusammenhänge geben. Denn hinter die Kulissen menschlicher Verstrickungen schauen, Verborgenes aufdecken, Geheimnissen nachspüren – das ist es, was diese Konstellation begünstigt.

Sie können den Tag aber auch gut nutzen, sich von überflüssigem Plunder zu befreien. Wegwerfen, putzen und aufräumen sind eine heilsame Medizin gegen gedrückte Stimmung, wie sie die Mond-Saturn-Verbindung gerne mit sich bringt.

Aber auch alles, was mit körperlicher Regeneration zu tun hat, schlägt heute besonders gut an. Wie wäre es mit Sauna, einer tiefgehenden Massage oder einer „Energie-Behandlung“? Hauptsache es werden möglichst viele Gifte ausgeschwemmt und Sie fühlen sich danach leichter.

Na, Sie ahnen es wahrscheinlich: Danach kann es eigentlich nur noch aufwärts gehen! Um 22:50 Uhr tritt der Mond in den Schützen und läutet für den Rest des Wochenendes eine leichtere Zeitqualität ein. Ab jetzt ist Ausgehen angesagt, sich bewegen, was unternehmen. Was anderes sehen, hören, erfahren – egal ob durch eine kleine Reise, einen Vortrag oder ein Treffen mit inspirierenden Menschen – das ist die Domäne von Schütze.

Am Samstag macht der Mond aber erst mal eine Verbindung zu Neptun. Lassen Sie es heute vielleicht noch etwas langsamer angehen, denn diese Verbindung macht empfindlicher und durchlässiger für Einflüsse von außen. Lärm? Vorweihnachtsgedränge? Nicht so günstig! Wunderbar ist dieser Aspekt geeignet für Abhängen, Meditieren, einen ruhigen Spaziergang. Und natürlich für einen gemütlichen Adventsplausch.

Aber es gibt heute noch mehr: Kaum schwächt sich am späten Nachmittag der Neptun ab, treten Mars und Uranus auf den Plan. Jetzt noch mit Freunden etwas zu unternehmen, sich bewegen oder geistige Anregung zu tanken, wäre keine schlechte Idee!

Am Sonntag macht der Schütze-Mond dann den ganzen Tag einen wunderbaren Aspekt mit Jupiter. Das ist die „alles-wird-gut-Konstellation“. Meist bringt sie gut Laune mit sich, Unternehmungslust, Vertrauen und Optimismus. Genießen Sie den Adventssonntag und machen Sie sich einen richtig schönen Tag – wie immer es ihnen gut tut!

Dieser Artikel wurde am 19.12.2014 von veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück