ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Wochenende vom 18. bis 20. September 2015

Fotoquelle: pixabay.com

von

Ein spannendes Wochenende, das da vor uns liegt - mit ganz unterschiedlichen Energien und Qualitäten!

Es beginnt mit einem Mond im Skorpion am FREITAG: Das ist sicher nicht die heiterste Mondkonstellation, dafür gibt sie uns die Möglichkeit, uns zu konzentrieren und tief in ein Thema einzutauchen. Das mag etwas sein, das gerade in uns arbeitet, das mag aber auch eine äußere Arbeit sein.

„Arbeit“ - hach, da freut sich wer :-) … es ist die liebe Jungfrau, die sich im Laufe des Nachmittags in die Mondkonstellation reinhängt. Zusammen sind die beiden nicht zu schlagen, wenn es um Selbsterkenntnis, Selbstanalyse und um exaktes Arbeiten geht.

Wer also was richtig Gutes auf die Beine stellen will, der wird am Freitag wunderbar unterstützt. Aber auch all diejenigen, die Ihr Leben Revue passieren lassen wollen, und sich fragen, was wirklich für sie passt und welche alten Bindungen (damit sind auch Pläne und Konzepte gemeint) ausgedient haben, treffen auf eine gute Zeitqualität.

Und hab ich schon gesagt, dass die beiden - Skorpion und Jungfrau - leidenschaftlich gerne entrümpeln und sauber machen :-) ?

Am SAMSTAG haben wir dann den totalen Energiewechsel. Der Mond tritt in den heiteren, optimistischen, unternehmungslustigen Schützen ein. Da will man raus, unterwegs sein, sich bewegen, egal ob körperlich oder im Kopf!

Allerdings begegnet der Mond in der ersten Tageshälfte noch dem SATURN. Pflichten erledigen ist angesagt. Aber auf Schützehintergrund sehen wir ein, warum das sein muss und können die Dinge mit Schwung angehen, ohne uns allzu sehr die Wochenendlaune verderben zu lassen.

Oder haben Sie sich für einen Workshop angemeldet? Prima Zeitpunkt, denn der Saturn im Schützen macht Lust, sich eines Themas ernsthaft und konzentriert anzunehmen.

Später dann aktiviert der Mond im Schützen auch die JUPITER-NEPTUN-Verbindung. Da macht man sich gerne Illusionen und ist überoptimistisch, was die Zukunft anbelangt.

Aber warum nicht auch mal träumen und alle Bedenken auf die Seite schieben? Solange Sie an diesem Wochenende keinen Vertrag für eine Jacht unterschreiben (und auch sonst nichts anderes), ist alles gut. Nutzen Sie die positive Stimmung einfach, um ein paar Pläne zu schmieden und es sich heute gut gehen zu lassen!

Diese Konstellation macht auch großzügig und hilfsbereit anderen gegenüber. Also, wenn Sie irgendwo tatkräftig zupacken möchten, ohne eine Gegenleistung zu erwarten, tun Sie das. Hilfsbereitschaft macht glücklich, den anderen und sich selbst.

Und am SONNTAG? Es gibt nichts Negatives zu vermelden. Der Mond ist weiter im Schützen und nimmt mit dem beweglichen MERKUR Kontakt auf. Gespräche führen, kleine Ausflüge machen, was Interessantes lesen …. das passt alles wunderbar.

Rechnen Sie allerdings mit ein, dass der Merkur rückläufig ist und gleichzeitig ein Quadrat zu Pluto macht. Da lässt sich auch das eine oder andere unangenehme Thema im zwischenmenschlichen Bereich auf den Tisch bringen. Aber bleiben Sie offen und freundlich, wenn der andere nicht so reagiert, wie Sie es sich wünschen. MERKUR-PLUTO trägt auch sehr viel Streitpotenzial in sich, der Mond im Schützen hilft allerdings, hier die heftigsten Klippen klug zu umschiffen.

Der Sonntag ist auch wunderbar geeignet, etwas zu unternehmen: VENUS und URANUS schalten sich noch mit ein - das weckt die Lust, auf anregende Treffen, auf künstlerischen Input oder auch darauf, das Tanzbein zu schwingen.

Ich wünsche Ihnen ein heiteres Wochenende!

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück