ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Wochenende vom 16. bis 18. Januar 2015

Fotoquelle: Hans / pixabay.com

von Sylvia Grotsch

Am Freitag müssen wir jonglieren! Der Tag wird nämlich von sehr widersprüchlichen Energien bestimmt. Zwar steht der Mond in Schütze – das hört sich nach Unternehmungslust an, nach dem Bedürfnis, etwas zu erleben und über den Tellerrand zu schauen - aber gleich am Morgen trifft der Mond auf den Saturn.

Mond in Verbindung mit Saturn dämpft die Stimmung, schränkt die Unternehmungslust, betont Arbeit und Verpflichtung. Na gut, damit könnte man sich ja arrangieren – aber nun kommen auch noch Mars und Neptun in Fische in Spannung zum Saturn.

Saturn sagt, „mach, was man von dir erwartet“ – Mars und Neptun in Fische würden sich hingegen am liebsten treiben lassen. Sie würden am liebsten aus dem Impuls heraus entscheiden und sich nicht einem „du musst“ unterordnen, wie Saturn das verlangt. Bloß keine Anstrengung, sagen die beiden, bloß keine Überwindung zu Dingen, die man nicht mag! Da der Saturn da aber strikt dagegen ist, könnte man innerlich das Kochen anfangen ….

Was tun? Wir kommen am Saturn nicht vorbei. Also, was muss erledigt werden? Welche Pflichten haben Sie heute noch? Und dann bitte das machen, was Mars-Neptun in Fische so gerne tun: spontan entscheiden, sich treiben lassen. Ein Konzert vielleicht, Kino, tanzen gehen, ein schönes Glas Wein bei einem Fernsehabend. Eine sanfte Körpertherapiesession. Oder Musik auf die Ohren und ab in die Badewanne.

Wenn Sie Zeit dazu haben, könnten Sie sich heute konzentriert und diszipliniert (Saturn) einem Traum (Mars-Neptun) widmen, den Sie gerne verwirklichen möchten - der besten aller Möglichkeiten von Mond-Saturn-Mars-Neptun!

Der Samstag ist dann ganz anders! Der Mond im Schütze hat jetzt freie Fahrt. Ja, genau das ist es – frei  haben, was unternehmen, sportliche Aktivitäten oder geistige Anregungen, das ist jetzt angesagt. Eine kleinere oder größere Reise übers Wochenende, ein Seminar.

Außerdem hängen sich auch noch Uranus rein, Merkur, Venus und Jupiter! Das ist so toll, das muss ich Ihnen zeigen!

Treffen mit Freunden ist angesagt, angeregte Gespräche, geistige Anregung. Aber auch gesellschaftliches Engagement steht unter einem guten Stern, genauso wie Veranstaltungen und Weiterbildungen.

Würden Sie allerdings Ihre „Ruhe“ haben und nix von der Welt wissen wollen, dann wäre das schade. Also haben Sie eine Idee, was Sie heute machen könnten? Sie können natürlich auch zuhause bleiben, dann gehören da aber ein paar gute Bücher und Zeitungen dazu, denn geistiger Input wird heute groß geschrieben.

Und der Sonntag? Am Vormittag haben wir den Mond noch im Schützen (ich hoffe, wir stehen gut gelaunt und mit Schwung auf), um 13 Uhr tritt er dann in den Steinbock ein.

Das macht uns ernster und wir spüren vielleicht den Impuls, uns um jemand zu kümmern, um unsere Familie oder alte Freunde. Wer das nicht will, der könnte sich was zum Arbeiten vornehmen. Im Haushalt oder ein Projekt, an dem man gerade dran ist. Das kann durchaus auch etwas Künstlerisches sein, denn der Mond macht gleichzeitig eine harmonische Verbindung zu Mars-Neptun.

Das ist auch gut so, denn die beiden verhindern, dass wir uns heute, am Sonntag, zu sehr verausgaben. Der Mond im Steinbock sagt nämlich: „Tu was“ und Mars-Neptun: „Und nun hast´n Päus´chen verdient“ Zwinkernd . Anders als am Freitag, gelingt das heute ohne große innere Reibung.

Ich wünsche Ihnen ein spannendes und erholsames Wochenende!

 

Dieser Artikel wurde am 16.01.2015 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück