ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Wochenende vom 11. bis 13. September 2015

Fotoquelle: pixabay.com

von

Das Wochenende steht fast ganz unter dem Einfluss der Jungfrau. Der Mond steht am FREITAG zwar noch eine ganze Weile im Löwen, wird aber gleichzeitig abgebremst durch einen SATURN.

Mond-Saturn dämpft die eigentlich fröhliche Stimmung eines Mond im Löwen und macht uns eher melancholisch. Unter Mond-Saturn tut es meist gut, dass wir etwas tun, was eben erledigt werden muss, ohne uns groß dagegen zu sträuben. Oder braucht ein Mensch, der auf Sie angewiesen ist, Ihre Hilfe? Mond-Saturn hilft, unsere eigenen Bedürfnisse zugunsten einer zwischenmenschlichen Verpflichtung mehr in den Hintergrund zu stellen und uns um andere zu kümmern.

Um 15:55 Uhr wandert der Mond dann in das Zeichen der Jungfrau und läutet damit einen Neumond ein, der am Sonntag exakt wird. Gute Zeit, uns ab jetzt auf die Themen Gesundheit, Ordnung und Arbeit(en) zu fokussieren.

Am SAMSTAG kreuzt der Mond noch bis zur Mittagszeit eine JUPITER-NEPTUN-Verbindung, die eine Balance verlangt zwischen unseren Träumen und deren Machbarkeit. Haben Sie einen bestimmten Plan, wo Sie gerne in Zukunft wären? Wie wäre es, gerade heute daran zu arbeiten oder sich zumindest erste konkrete Schritte dazu zu überlegen? Bringen Sie die Planungsfreude der Jungfrau und die Begeisterung für etwas Neues von Jupiter-Neptun unter einen Hut ...

Auch unsere Hilfsbereitschaft wird unter diesem Aspekt sehr gefördert, allerdings ist eine gesunde Balance verlangt zwischen begeistertem helfen wollen und den eigenen Grenzen, die uns gesetzt sind.

Gegen Nachmittag nimmt der Mond dann den PLUTO aufs Korn, eine schöne Gelegenheit, für den Rest des Tages etwas für die eigene Regeneration und körperliche Erholung zu tun.

Der SONNTAG steht dann ganz unter Einfluss eines Neumondes, der gleichzeitig eine partielle Sonnenfinsternis ist. Das Ganze findet um 8 Uhr 41 auf 20 Grad 16 Minuten in der Jungfrau statt. Finsternisse haben eine Wirkung von einem halben Jahr, da liegt es nahe, in einem der „Jungfrau-Themen“ einen bedeutsamen Neuanfang zu machen.

Wie sieht Ihre tägliche Routine und Ihr Lebensrhythmus aus? Machen Sie eine Arbeit, die zu Ihnen passt und die anderen nützt? Kümmern Sie sich um Ihren Körper und seine Bedürfnisse? Wie sieht es in Sachen Ernährung aus? Was sollte in Ordnung gebracht werden, damit Sie sich besser auf das Wesentliche in ihrem Leben konzentrieren können? Was möchten Sie lernen beziehungsweise vertiefen oder verbessern? Achtsamkeit in Sachen Gesundheit und den Details des täglichen Lebens sind das Credo der Jungfrau.

Schreiben Sie einfach alles, was Ihnen dazu einfällt, auf ein Blatt Papier. Suchen Sie sich das heraus, von dem Sie spüren, dass es Ihnen wirklich gut tun würde und machen Sie heute - quasi als eine Art Ritual - einen ersten kleinen Schritt. Richtig loslegen können Sie dann nächste Woche.

Klar, die ganz großen Projekte sollten wir jetzt im Herbst besser nicht mehr starten. Aber die verstärkte Aufmerksamkeit auf unseren Körper und auf einen mehr „geordneten“ und rhythmischen Ablauf des täglichen Lebens, bereitet uns gut auf die dunklere Jahreszeit vor und hilft uns, schonender mit unserer Energie umzugehen.

Dieser Artikel wurde am 11.09.2015 von veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück