ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Wie wird das Osterwochenende?

Fotoquelle: Alle Fotos dieser Seite sind von pixabay.com

von Sylvia Grotsch

An Karfreitag steht der Mond im Gute-Laune-Zeichen Schütze. Gerade richtig zu Beginn eines langen Wochenendes! Trotzdem sollten Sie noch ein wenig aufpassen. Der liebe Mond steht nämlich fast den ganzen Tag in Spannung zum Neptun. Das macht morgens beim Aufstehen „disselig“ im Kopf, man weiß nicht, ob man was unternehmen  oder doch besser im Bett bleiben will.

Planen Sie also ein gemütliches Frühstück ohne Stress ein, gerne auch mit jemandem, mit dem Sie sich auch ohne viele Worte verstehen und bei dem Sie nicht die große Show hinlegen müssen. Jupiter (der über das Tierkreiszeichen Schütze herrscht und jetzt ebenfalls aktiviert wird) macht gleichzeitig eine schöne Verbindung zur liebevollen Venus in Fische, das mildert die starke Spannung, unter der viele gerade stehen (dazu finden Sie mehr in den Artikeln "Das Großes Quadrat" und die Mondfinsternis am 15.4.) und schafft Offenheit, Wärme und Toleranz. Und vielleicht eine Runde Kuscheln extra!

Wenn Sie alleine sind, auch gut! Dann genießen Sie die Ruhe, die Ihnen der Neptun ermöglicht. Beim Frühstück, in der Badewanne, in der Natur – ganz wie Sie wollen.

Für diejenigen, denen die geistig-spirituelle Bedeutung des Karfreitags wichtig ist, ist dies eine sehr gute Zeitqualität! Wir sind sehr empfänglich dafür, was es heißt, ans Kreuz genagelt zu werden (Neptun), aber auch für die Hoffnung auf Erlösung (Schütze). Schütze und Fische (Fische ist das Tierkreiszeichen, das dem Neptun zugeordnet ist)ind, sind die beiden Zeichen, die uns der göttlichen Dimension öffnen.

Am Nachmittag, so um 15/16 Uhr nimmt der Mond dann zusätzlich zum Neptun auch noch den Uranus ins Gepäck. Langsam dürften wir munterer und unternehmungslustiger werden. Eine gute Zeit, sich einen Film anzusehen, ins Theater, ins Kabarett zu gehen. Auch, sich mit Freunden treffen, ist angesagt. Je mehr der Karfreitag voranschreitet, umso mehr wächst die Lust auf Input von außen und darauf, etwas zu unternehmen,

Der Samstag dürfte dann werden, wie der Wetterbericht verspricht - nämlich richtig gut! Der Mond hat den Schützen jetzt ganz alleine für sich gepachtet und wird von niemandem gestört. Im Gegenteil: Er nimmt sogar den Merkur noch mit ins Gepäck. Gespräche (Merkur), die unserer Seele (Mond) gut tun, sind jetzt angesagt, kleine Kurzreisen und Unternehmungen, bei denen es was Neues zu lernen gibt. Kommunikation pur!

Wer alleine ist, schnappt sich was Spannendes zu lesen oder bewegt sich körperlich. Oder ist ein Umgebungswechsel gefällig? Alles prima bei Mond im Schützen!

Und dann kommt eine Stimmungsveränderung. Der Mond steht am Sonntag beim Aufstehen im ernsten und verantwortungsbewussten Steinbock. Wussten Sie, dass der Steinbock auch für alte, kranke und einsame Menschen steht, für Menschen, die unsere Hilfe brauchen, aber auch für familiäre und gesellschaftliche Traditionen, die uns Sicherheit geben? Vielleicht ist ein Besuch bei den Eltern angesagt? Oder bei jemandem, dem es gerade nicht so gut geht und der ein wenig unsere Nähe braucht?

Oder steht das jährliche Osterfrühstück mit uralten Freunden auf dem Programm? Der, der das Frühstück ausrichtet, wird sich ganz viel Mühe geben (ganz sicher, wenn derjenige ein Erdzeichen ist!). Man spürt heute viel Verantwortung, wenn man eine Aufgabe übernimmt. Und da der Mond gleichzeitig noch eine positive Verbindung zu Neptun macht, stehen die Zeichen auf einfühlsames und geduldiges Verhalten.

Oder sind Sie jemand, der sich für Museen, Antiquitäten, alte Gebäude, Schlösser und ähnliches interessiert? Auch das liebt ein Mond im Steinbock …

Die, die alleine sind, könnten etwas anpacken, was sie schon länger erledigen wollten. Steinbock gibt jetzt den Biss, eine Aufgabe – eine schöne, wie auch eine ungeliebte – bis zum Ende durchzuziehen.

Am späten Sonntagnachmittag wandert der Mond dann in die Nähe des „Großen Quadrats“ (und am Montag ist er dann noch dichter dabei). Ab jetzt kann das die Spannung erhöhen. Sollten Sie also auf der Autobahn unterwegs sein (oder wo auch immer), lassen Sie sich nicht provozieren. Halten Sie die Regeln ein, bleiben Sie höflich, auch wenn andere sich nicht so verhalten sollten. Eine gleichzeitige Verbindung von Saturn und Venus gibt allerdings die Chance, dass trotz der Spannung der Umgang miteinander vernünftig ist, so dass so mancher zwischenmenschliche Feiertagsstress umschifft werden kann.

Ansonsten trifft für den Montag das zu, was schon für den Sonntag gilt: Lassen Sie sich nicht in Streitereien verwickeln, pflegen Sie alte Kontakte. Schauen Sie bewusst auf das, was Ihnen Halt und Sicherheit im Leben gibt, weil es auf einem lang dauernden Fundament steht. Erledigen Sie etwas, was nun halt mal gemacht werden muss. Auch wenn Mond im Steinbock nicht gerade überschäumend macht, stärkt er doch das Gefühl der Wertschätzung – gegenüber Menschen, aber auch gegenüber allem was wir (erreicht) haben.

---------------------------------------

Exkurs: Wie ist das eigentlich mit Ihnen? Freuen sie sich auch auf ein paar freie Tage? Die sind aber wieder ganz schnell rum und hinterher sind Sie kein Stück erholter als vorher? Das kann damit zusammenhängen, dass Sie zu wenig BEWUSST mit Ihrer freien Zeit umgegangen sind. Vielleicht hilft Ihnen das hier, mehr Gewinn aus den Feiertagen zu ziehen:

Ich wünsche Ihnen von Herzen ein richtig gutes Osterwochenende! Und zwar ganz so, wie es Ihnen am besten gefällt.

Dieser Artikel wurde am 17.04.2014 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück