ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

30 Jahre Astrologie und ein Angebot für Sie!

Fotoquelle: Efraimstochter /pixabay.com

von Sylvia Grotsch (Kommentare: 6)

„Darf ich Sie mal was ganz Persönliches fragen?“ Meine braunlockige, braunäugige, sehr attraktive Klientin mit Stier am Aszendenten hatte einen vorsichtigen Ausdruck im Gesicht. So als habe sie Angst, mich etwas zu fragen, was ich vielleicht falsch verstehen könnte. Und ja, für deutsche Verhältnisse war ihre anschließende Frage wirklich sehr privat: „Konnten Sie eigentlich von Anfang an davon leben?“

Sie fragte das nicht umsonst. Sie plante, eine Ausbildung bei mir zu machen, um später in einer Heilpraktiker-Praxis mit Astrologie zu arbeiten und überlegte natürlich, ob das für sie überhaupt klappen könnte.

Kopfüber ins Abenteuer

Heute gibt es im Internet sehr viele Websiten mit Tipps, wie man sich selbstständig macht. Und oft findet man dort zum Thema Geld und Existenzgründung diverse Ratschläge wie: „Du musst deine monatlichen Kosten kalkulieren! Du musst Rücklagen haben! Du musst mindestens ein halbes Jahr ohne Einkünfte überleben können! Du brauchst einen Partner oder Eltern, die dir zur Not finanziell beistehen …“ und vieles mehr rund um den sicher nicht einfachen Start in eine Selbstständigkeit.

Das ist alles sehr klug, doch nichts davon traf damals, vor 30 Jahren, auf mich zu, als ich quasi über Nacht meinen festen Job als Beamtin an den Nagel hängte und mich als Astrologin selbstständig machte. Im Gegenteil: Ich hatte ein heftig überzogenes Konto (genau genommen waren es runde siebentausend Mark, viel Geld damals), und ich hatte keinen finanziellen Plan für die kommenden Monate.

Einen Partner gab es damals nicht - und ja, ich hatte Eltern, die mir sicher aus der Patsche geholfen hätten. Genau das aber wollte ich nicht. Schließlich war ich gegen ihren besorgten Rat einfach als Astrologin losmarschiert, also war es keine Option für mich, sie um Hilfe zu bitten, wenn irgendwas schief laufen sollte.

Mit nichts gestartet, außer mit Begeisterung

Ich hatte allerdings etwas, was unabdingbar für jeden ist, der sich selbstständig machen will: Ich war Feuer und Flamme für meinen neuen Beruf. Ich hatte in der Astrologie endlich das gefunden, was mich schon zum Psychologie-Studium getrieben hatte: eine Diagnosemethode, mit der man unkompliziert die Stärken eines Menschen, seine Potenziale und besonderen Lebensschwerpunkte herausfinden kann. Aber es zeigt noch mehr: Wir alle haben so unsere Schwachstellen und Knackpunkte und tappen im Leben gerne immer wieder in die gleichen Geschichten rein. Das Horoskop zeigt hier Lösungsmöglichkeiten auf und wie wir "Probleme" in Stärken verwandeln können.

Ich hatte die Astrologie natürlich zunächst drei Jahre lang an Freunden und Bekannten getestet und einigen mir bis dato unbekannten Menschen sogar kostenlose Beratungen angeboten. Egal, welche Vorurteile der Astrologie damals anhafteten (es waren die gleichen wie heute) – meine sehr guten Erfahrungen mit meinen ersten Beratungen machten mich völlig sicher, genau das gefunden zu haben, was ich künftig beruflich machen wollte.

Was also sollte da schief gehen? Auch wenn ich mit dem festen Entschluss, nie wieder dorthin zurückzukehren, meinen Beamtenstatus gekündigt hatte, bot mir doch mein Lehrer-Studium und mein Diplom in Psychologie eine Art mentales Sicherheitsnetz (notfalls könnte ich ja ...). Noch wichtiger war mir aber meine fundierte Ausbildung in Astrologie bei einem Meister seines Fachs und seinen Segen für meine Selbstständigkeit.

Nun liest sich das vielleicht so, als hätte ich damals ein supertolles Selbstbewusstsein gehabt. Dem war aber überhaupt nicht so! Aber meine Begeisterung für Astrologie und mein Drang frei zu sein, waren einfach stärker als alle Selbstzweifel und Ängste, die ich als Kind der Nachkriegszeit noch Jahrzehnte mit mir rumtrug. An dem Punkt, wo es darum ging, in die Selbstständigkeit zu springen oder im alten Leben zu bleiben, sagte glücklicherweise ein wichtiger Lehrer zu mir:

Selbstbewusst in einer Sache wirst du erst, wenn du sie wirklich TUST - und zwar über lange Zeit".

Gott sei Dank - der richtige Zeitpunkt!

Dann also los! Im Sommer 1984 habe ich einfach in einem Berliner Stadtmagazin Anzeigen aufgegeben und astrologische Beratungen und Kurse gegen Geld angeboten. Dass das vom ersten Augenblick super gut losging und Menschen meine Dienstleistung wollten, verdankte ich natürlich auch der damaligen Zeitqualität. Für die Astrologie-Kundigen unter Ihnen: Uranus war im Schützen, eine der verrücktesten Zeiten, an die ich mich erinnere!

Damals, in den achtziger Jahren, waren Menschen extrem hungrig auf neue Ideen, wie sie ihr Leben erfüllend und selbstbestimmt gestalten könnten. Neue Konzepte in Religion, Philosophie und Erziehung wurden geboren, alte „Geheimwissenschaften“ (wie eben auch die Astrologie), für die sich bis dahin nur ganz wenige interessierten, tauchten wieder auf. Selbsterfahrungsgruppen unterschiedlichster Couleur schossen aus dem Boden, Baghwan, ein indischer Guru, erhitzte die Gemüter. Das Wort „Selbstverwirklichung“ wurde zur neuen Vokabel.

Das traditionelle Psychologieverständnis wurde durch die neuen Denkansätze jener aufregenden Zeit bei vielen Menschen komplett durcheinandergerüttelt – sichtbar auch an den Berufen meiner Kursteilnehmerinnen: Plötzlich tauchten (auch) gestandene Therapeutinnen und Psycho-Analytikerinnen bei mir auf, die sich die Astrologie doch wenigstens mal etwas näher ansehen wollten - um dann eine Ausbildung bei mir zu machen.

Die Schattenseite

Ich habe also gearbeitet, durch die große Nachfrage sogar sehr viel gearbeitet, so dass sich die Frage meiner Klientin, ob ich denn von Anfang an davon leben konnte, für mich nie stellte.

Aber das Ganze hatte natürlich auch seine Kehrseite. Wenn ein neuer Trend geboren wird, sind viele einfach nur „aus Neugierde“ dabei, was völlig legitim ist. Aber Astrologie ist ganz klar nur etwas für Menschen, die etwas TUN wollen, die aus ihrem Leben etwas MACHEN wollen. Es gibt keinen heilbringenden Einfluss, der ein- für allemal unser Leben zum Guten wendet, es gibt keinen Einfluss, der nach fünf gescheiterten Beziehungen uns endlich den Richtigen vor die Tür stellt.

Astrologie zeigt zwar unsere Anlagen und Lebensthemen und auch das, was aktuell für uns ansteht, aber umsetzen müssen wir das dann schon selber! Viele, die in meiner Anfangszeit als Astrologin zu mir kamen, hofften aber doch, dass da irgendwas im Horoskop zu finden sei, was dem eigenen Leben von alleine eine überraschende Wendung geben könnte.

Astrologie taugt nur für aktive Menschen

Ich bin sehr dankbar dafür, dass heute fast nur noch Menschen zu mir kommen, die ein echtes Anliegen haben. Manchmal, weil der Schuh ganz gewaltig in einem Lebensbereich drückt, manchmal, um eine gute Entscheidung zu treffen. Sehr oft geht es um die Frage: „Wer bin ich eigentlich, was kann ich aus meinem Leben machen, was ist das Optimale für mich?", genauso häufig kommen aber auch Menschen zu mir, die in einer handfesten Krise stecken.

Vorbei sind endlich die Zeiten, wo Menschen anriefen mit einem: “Nein, ein Anliegen habe ich eigentlich nicht. Ich bin einfach mal neugierig, was die Sterne so über mich sagen“. Falls sich doch so jemand mal zu mir verirrt, sage ich ganz offen, dass ich für sie oder ihn nicht die Richtige bin. Seine Neugier kann man heute kostenlos im Internet stillen.

Bei mir bekommen Menschen stattdessen eine fundierte Analyse ihres Lebensplans, was meist immer zu sehr nahen und persönlichen Gesprächen führt und für mein Gegenüber einen ganz neuen Blick auf das eigene Leben ermöglicht. Der andere erfährt nicht nur seinen Lebenszweck, die besonderen Begabungen, Potenziale und Lebensschwerpunkte, sondern auch die Ursachen, weshalb etwas Bestimmtes im Leben bislang nicht geklappt hat – und ob und wie man das selbst ÄNDERN könnte oder wie die Alternativen dazu aussehen.

Von daher bin ich heute richtig happy mit meinem Beruf! Kein „Bedienen“ mehr von esoterischen Suchern, die in den achtziger Jahren oft nur von einem zum anderen Anbieter zogen, um sich dann das rauszusuchen, was ihnen am besten schmeckte. Stattdessen kommen zu mir meist nur noch Menschen, die ihr Leben aktiv und erfüllend gestalten wollen – und nicht meinen, dass irgendein „Jupiter-Transit“ ihr Leben ohne ihr eigenes Zutun zum Guten wendet.

Was sich bei mir verändert hat

Auch bei mir hat sich mit der Zeit vieles verändert. Ich habe locker fünfundzwanzig Jahre lang eine Astrologie-Ausbildung nach der anderen angeboten, oft arbeitete ich an drei Wochenenden im Monat – jetzt verlagert sich der Schwerpunkt mehr auf meinen Blog und auf das Schreiben (und ja, es wird wieder Kurse geben, aber etwas anders als früher).

Auch meine Beratungen haben sich natürlich in dreißig Jahren verändert. Sie sind noch punktgenauer geworden, ich rede nicht lange drumrum, sondern nenne die Dinge beim Namen. Ich gehöre zur Generation derer, die mit der „Psychologischen Astrologie“ à la Liz Greene groß geworden sind, eine großartige Astrologin mit einem sehr fruchtbaren astrologischen Ansatz. Aber die Psychologische Astrologie lässt mir viel zu vieles offen und fokussiert sich viel zu sehr – für meinen Geschmack – auf „Probleme“.

Ja, klar, wir tragen alle unsere Altlasten mit uns herum und stolpern oft jahrelang in immer wieder die gleichen Fallen. Genau darüber muss man auch in einer astrologischen Beratung sprechen und welche Lösungen es gibt. Aber das Horoskop ist in allererster Linie das, was einem Menschen an Begabungen, Interessen und Aufgaben mitgegeben wurde. Es ist der Spiegel seines Lebens, es zeigt, was für ihn möglich ist und welche Grenzen es zu respektieren gibt.

Daher habe ich mit der Zeit wieder die klassische Astrologie mit ihren Regeln integriert, weil sie uns genauere Aussagen möglich macht. Sie wollen Schauspieler werden, Schriftsteller, sich mit einer kreativen Idee selbstständig machen? Die Psychologische Astrologie vertritt mir zu sehr das Credo „alles ist möglich“ (wenn du dich nur anstrengst und an dir arbeitest). Wenn ich aber eines nach dreißig Jahren weiß, dann das: Es ist uns nicht alles möglich!

Es ist immer das möglich, was Ihr Horoskop für Sie vorsieht. Das wiederum ist meist sehr viel mehr, als die meisten wissen (ja, vielleicht sogar ein erfolgreicher Schauspieler zu sein!). Also arbeite ich in meinen Beratungen immer das heraus, was genau zu jemandem passt. Denn wenn wir im Einklang mit unserem Lebensplan leben, dann ist das der Garant - falls es überhaupt einen gibt - für ein erfülltes Leben.

Ich bin zutiefst dankbar, dass ich dreißig Jahre in einem Beruf arbeiten durfte, der mich wirklich interessiert und genau zu mir und meinen Fähigkeiten passt. Wenn es um mich geht: Ich lege gerne nochmal zwanzig Jahre drauf Lächelnd .

Und hier mein Angebot für Sie: 30/30

Fotoquelle: Gitte Härter

Es war eine astrologische Beratung, die mich beruflich auf´s richtige Pferd hievte. Deshalb möchte ich Ihnen zu meinem Jubiläum ein schönes Angebot machen: 30 Tage lang (vom 1. bis 30. Oktober) gibt es auf die Berufsberatung 30% Rabatt! Sie können diese Beratung bestellen, wenn Sie noch ganz am Anfang Ihres Berufsweges stehen, sie ist aber auch sehr hilfreich, wenn Sie sich verändern wollen - egal, wie alt Sie sind!

Das Angebot ist abgelaufen

Dieser Artikel wurde am 28.09.2014 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Anita |

Hallo Frau Grotsch!
Meinen allerherzlichsten Glückwunsch! Ich erinnere mich sehr gerne an die Beratung, die ich vor gut (?) 28 Jahren bei Ihnen hatte. Sie hat mich damals tief bewegt und mir die Augen über einige Themen in meinem Leben geöffnet. Aufgrund Ihrer guten Beratung, habe ich mich dann selber in die Astrologie eingearbeitet. Leider konnte ich nicht bei Ihnen lernen, weil ich bald nach der Beratung Berlin verließ, was ich sehr schade fand (dass ich nicht bei Ihnen lernen konnte), denn so gut wie Sie und so klar hatte mir nie wieder jemand astrologische Zusammenhänge dargelegt. Sie machen ja auch telefonische Beratungen? Ich würde Sie gerne wegen einer Prognose anrufen!

Herzliche Grüße aus München,
Anita S. (ich schick Ihnen gleich eine Mail!)

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo Anita! Ich glaub, ich weiß, wer Sie sind ... danke für Ihr schönes Feedback und ja, ich mache Ihnen gerne eine Prognose.

Bis dann,

Ihre

Sylvia Grotsch

Kommentar von Elisabeth Schwentker |

Hallo liebe Sylvia, meinen allerherzlichsten Glückwunsch zu deinem Jubiläum!! Ich habe so viel von dir gelernt - danke dafür! Ich bin jetzt, nach 35 (!) Jahren der Beschäftigung damit, immer noch begeistert und neugierig und kann das Gelernte wunderbar in meine therapeutische Arbeit (als diagnostisches Hilfsmittel) integrieren..und das Beste ist: die Astrologie bietet immer wieder Neues und anregendes, es hört nie auf..das ist wunderbar. Alles Liebe für dich, gute Gesundheit und Lebensfreude wünsche ich dir, deine Elisabeth

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo, liebe Elisabeth,

schön von dir zu hören! Und ja, du bist mir in lieber Erinnerung!

Mir geht es wie dir: Ich muss 120 werden - und werde das, was die Astrologie zu bieten hat, immer noch nicht alles studiert haben. Es ist ein endloses Gebiet (was niemand abschrecken sollte - die Basics lernt man in 2 Jahren und damit hat man schon ganz ganz viel in der Hand, womit man arbeiten kann).

Auch dir ganz liebe Grüße!

Sylvia

Kommentar von Anja Meineke |

Salut liebe Sylvia,
herzlichen Glückwunsch zum 30jährigen Jubiläum. Wow, das ist 'ne Menge an Berufs- und Lebenserfahrung, die Du auch mir glücklicherweise bereits zur Verfügung gestellt hast.
Alles ist im Umbruch, vieles im Change, da müssen wir alle durch, mal mehr, mal weniger. Wie gut, dass ich dann u. a. auf Deine Beratung zugreifen kann.
Alles Gute, bis bald – gegen Jahresende :-) Ich freue mich schon auf das alljährliche Beratungsgespräch mit Dir.
Herzlich, aus dem herbstlichen Lübeck
Anja

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo Anja,

Jahresende, ich werd gleich verrückt! Das war doch gestern, oder?

Ja, die Umbrüche grade sind nicht von schlechten Eltern. Ich kann da auch ein Liedlein von singen. Ich freue mich, wieder von dir zu hören und danke für deine Glückwünsche Lächelnd!

Liebe Grüße derweil
Sylvia

Kommentar von Radojko Palna |

Hallo Sylvia,
auch von mir herzl. Glückwunsch zum 30 jährigen Dienstjubiläum. Nehme seit ca 22 Jahren deine Dienste immer mal wieder in Anspruch u. bin immer sehr zufrieden. Weiterhin viel Erfolg, L.G. Radojko

Antwort von Sylvia Grotsch

22 Jahre? So genau weißt du das noch? Danke Radoijko, für deine netten Worte Lächelnd!

 

LG Sylvia

Kommentar von esther lamers |

Liebe Sylvia,

Alles Gute zum Berufsjubiläum!!
Ich kann mich noch sehr genau an die erste Beratung bei Dir erinnern (Akazienstrasse), dass war pünktlich zu meinem Saturn-Return und ist nun gut 20 Jahre her, mich hat das damals so sehr beeindruckt, dass ich die ganze Beratung vom Band (der kompletten Cassette) in mein Tagebuch abgeschrieben habe....
Ich hoffe auf noch auf viele inspirierende Seminare und Beratungen bei Dir!
Beste Grüsse
Esther

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo liebe Esther,

vielen Dank für deine nette Rückmeldung Lächelnd und ja, ich sehe dich auch noch ganz deutlich vor mir. Unser erstes Treffen vor 22 Jahren: einen hellgrauen Hosenanzug hattest du an ... und ich erinnere mich gerne an die Kurse, bei denen du mit dabei warst!

Ja, sehr gerne - bis bald mal wieder!

Sylvia

Kommentar von Verena |

Meine liebe Sylvie,

ich danke Dir für Deine immer informativen News-letter mit den
absolut bestechenden Analysen !!!

Aber unabhängig von all dem, möchte ich Dir zu Deinem
Jubiläum gratulieren und Dir meinen Respekt und meine
Hochachtung übermitteln für den Weg, den Du als Astrologin
gegangen bist ! Du bist Dir immer treu geblieben und hast Dich nicht
beirren lassen und letztlich gibt Dir Dein Erfolg sowieso recht !

Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg und
grüße dich von Herzen!
Verena

Antwort von Sylvia Grotsch

Ganz herzlichen Dank, Verena!

 

Einen Kommentar schreiben

Bitte keine Firmen im Namensfeld und keine Webadresse oder sonstige Eigenwerbung im Kommentar.

Ihre eigene Webadresse können Sie gerne im Feld "Webseite" eintragen.

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

(bitte mit http://)