ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

20. bis 22.3.2015 + Sonnenfinsternis

Fotoquelle: Hans / pixabay.com

von Sylvia Grotsch (Kommentare: 1)

Unser Wochenende beginnt mit einem besonderen Phänomen, was ich zumindest kurz streifen möchte. Wir haben am Freitag eine totale Sonnenfinsternis, gleichzeitig ist es knapp vor Frühlingsbeginn. Sonne und Mond stehen dabei zusammen auf 29 Grad 33 Minuten Fische (jedes Tierkreiszeichen erstreckt sich über 30 Grad), direkt auf dem Ende des Tierkreises.

Sonnenfinsternis am 20.3.2015 um 10:47 Uhr Berlin

Die totale Verfinsterung beginnt östlich von Neufundland, der Schattenpfad umrahmt dann Grönland und Island auf seinem Weg durch das Europäische Nordmeer. Die Färöer-Inseln und Spitzbergen liegen in der totalen Zone. Die Finsternis endet nahe dem Nordpol, genau an dem Tag, an dem dort die Sonne erstmals nach einem halben Jahr wieder über dem Horizont erscheint. In ihrer partiellen Phase kann die Finsternis von ganz Europa gesehen werden (Wikipedia).

Hier mal die Daten für Berlin: Beginn der Sonnenfinsternis (SoFi) um 9:38 Uhr, Höhepunkt bei 10:47 Uhr, der Bedeckungsgrad der Sonne liegt bei 78,8%, Ende ist um 11:58 Uhr.

Bedeutung von Finsternissen

Finsternisse haben schon immer die Aufmerksamkeit der Menschen geweckt, egal ob Mond- oder Sonnenfinsternis. In Zeiten, als man sich diese Himmelserscheinungen nicht erklären konnte, galten sie als Verkünder großen Unheils (weil das Licht am Himmel von einem unsichtbaren Moloch verschluckt wurde) – von dererlei Gedanken sind wir natürlich heute weit entfernt.

Trotzdem haben Finsternisse in der Astrologie eine besondere Bedeutung – sie gelten als "plutonisch". Pluto hat in der Astrologie immer mit tiefgreifenden Wandlungsprozessen zu tun. Daher schauen auch Mundanastrologen (die Astrologen, die an klimatischen, politischen wirtschaftlichen Entwicklungen interessiert sind), genau nach, welche Länder und Städte von einer Finsternis besonders betroffen sind. Daraus leiten sie zu erwartende Entwicklungen und Ereignisse ab.

Aber auch jede/r von uns wird mehr oder minder durch die Finsternis beeinflusst und durchläuft in bestimmten Lebensbereichen einen Neuerungsprozess (um herauszufinden, wie dieser Prozess für jeden Einzelnen von uns genau aussieht, braucht es das persönliche Horoskop, das mit der Finsternisstellung in Beziehung gesetzt wird).

Wichtig! Diese Veränderungen sind nicht mit „gut“ oder „schlecht“ beschreibbar, es geht um mehr Wachstum in einem bestimmten Lebensbereich. Dazu muss Altes losgelassen werden, ohne das Neues nun mal nicht entstehen kann.

Das Zusammentreffen gleich mehrerer Konstellationen, die auf Veränderung hinweisen, macht den Freitag so besonders: Neumond steht immer für Neuanfänge, eine Finsternis intensiviert das notwendige Loslassen, und der letzte Grad am Ende des Tierkreiszeichens Fische läutet ebenfalls Ende und Neubeginn ein. Und über all dem herrscht zur Zeit immer noch die Pluto-Uranus-Konstellation!

Was tun?

Auch wenn Sie nicht genau wissen sollten, welche Bereiche in Ihrem Horoskop durch Sonnenfinsternis aktiviert werden, lesen Sie bitte weiter. Menschen spüren oft, in welchem Bereich für sie eine Veränderung ansteht.

Eines ist wichtig: Der durch die Sonnenfinsternis angezeigte Veränderungsprozess wird nicht an einem einzigen Freitag stattfinden, die Wirkung einer Sonnenfinsternis liegt bei mindestens sechs Monaten nach dem exakten Zeitpunkt. Und im Gegensatz zu manch esoterischer Schönfärberei und diversen Glücksversprechen im Internet anlässlich dieser besonderen Sonnenfinsternis heute: Es wird sich nichts zum Guten verändern, wenn wir es nicht tun. Es wird nicht Manna auf uns regnen, wir werden nicht durch eine "kosmische Spalte" in eine andere Dimension aufsteigen, und die heftigen Herausforderungen, mit denen die Welt kämpft, werden nach der Sonnenfinsternis kein Stück kleiner sein.

Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten (Thomas von Aquin)

Am Freitag heißt es erst mal: erkennen, was man loslassen, zurücklassen möchte – und sich auf einen Neuanfang einstellen, den Sie sich aber ganz bewusst setzen müssen. Neumondtage sind eh nie so gut dafür geeignet, gleich loszulegen (auch wenn das mancherorts behauptet wird), weil wir an diesem Tag oft zu unbewusst und impulsiv handeln. Neumond ist eher eine gute Zeit, Revue passieren zu lassen und sich für einen Start vorzubereiten, sich klar zu werden, welche Bedürfnisse, Ziele und Entwicklungsschritte ab jetzt Priorität haben sollen.

Erlauben Sie sich heute eine Auszeit (das kann auch außerhalb der oben genannten Uhrzeit sein), übermäßige Anstrengung, auch körperlicher Art, würde ich eher vermeiden. Meditieren ist gut, sich entspannen, vielleicht Tagebuch schreiben und das zurückliegende astrologische Jahr auf seine Ergebnisse überprüfen.

Die Sonnenfinsternis auf Ende Fische mahnt zusätzlich, sich vor Selbstbetrug, Trägheit, Suchtverhalten, unrealisierbaren Träumen und dem ewigen Aufschieben von Projekten zu hüten. Seien Sie ehrlich mit sich, was Sie wirklich angehen wollen und überlegen Sie die ersten Schritte.

So - genug reflektiert! Am Samstag steht der Mond dann im Widder und die Sonne auch! Die beiden wecken wieder mehr unsere Lebensgeister und Unternehmungslust. Meine Erfahrung ist allerdings, dass nach der zurückliegenden Fischezeit wir noch eine gewisse Anlaufzeit brauchen, bis wir endlich in der Widderzeit angekommen sind.

Werden Sie heute also aktiv – ob das ein Spaziergang ist, eine Putzrunde oder ihr Hobbykeller ist eigentlich egal. Passen Sie nur auf, nicht gleich zu viel des Guten zu tun: Der Mond im Widder trifft den ganzen Tag auf einen Uranus und Mars, die drei zusammen ergeben Hektik pur - und der Pluto verlangt zusätzlich Perfektion.

Mit Rumsitzen ist heute jedenfalls nichts, tun sie was, gehen Sie raus, treffen Sie sich mit Freunden, holen Sie sich geistigen Input – aber vermeiden Sie tunlichst Übertreibungen oder sich von Streithammeln provozieren zu lassen. Heute liegt Dynamik in der Luft!

Am Sonntag wandert dann am späten Vormittag der Mond in den Stier und küsst dort gleich mal die Venus. Also, Sie wissen, was zu tun ist? Genießen, sonst nix! Das Leben ist schön Lächelnd.

 

Dieser Artikel wurde am 20.03.2015 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Claudia |

Liebe Sylvia,
ich habe mal das Horoskop der Sofi in Berlin auf meines gelegt und bin doch baff erstaunt über viele Übereinstimmungen - das Ding hat mit mir zu tun!!! Das ist mal klar. Gibt es vielleicht eine kurz ausgedrückte Essenz von Deiner Seite, wo es nochmal hinzuschauen gilt?
Meine Fischesonne (25°) in exakter Konj. mit Chiron (Opposition Pl_Ur) ist ja sehr nahe dran an der Sofi, aber ob es reicht für einen Einfluss, weiß ich nicht. Noch näher ist Saturn (Widder 1° 31).
MC der Sofi sitzt fast exakt auf meinem Merkur (Fische 4°37); ebenso der AC der Sofi auf meinem IC (Krebs 10°46). Du hast geschrieben es geht um Transformation und Plutothemen. Der ist nun aber seit 2 Jahren auf meinem MC im Steinbock hin und her getanzt - hat ganze Arbeit geleistet; war nicht einfach, aber es lohnt sich in jedem Fall. Eigentlich wollte ich diese Arbeit in diesem Jahr stabilisieren (!!!!!!) und ins Wachstum bringen; das Ganze darf jetzt auch materielle Früchte tragen. Oder ist nun mit noch mehr Transformation zu rechnen.
Was denn noch???? Wo gibt es noch ARBEIT, uff?
LG CLaudia

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo Claudia,

solche spezielle Fragen muss ich vorbereiten und kann ich nur in einer persönlichen Beratung klären.

Herzlich
Sylvia Grotsch

Einen Kommentar schreiben

Bitte keine Firmen im Namensfeld und keine Webadresse oder sonstige Eigenwerbung im Kommentar.

Ihre eigene Webadresse können Sie gerne im Feld "Webseite" eintragen.

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

(bitte mit http://)