ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Einfach schön: Venus in Fische

Eine rosa Rose als Symbol für Venus in Fische
Fotoquelle (beide Bilder): diversepixel / pixabay.com

von Sylvia Grotsch (Kommentare: 2)

5. April bis 3. Mai 2014

In der klassischen Astrologie werden jedem Planeten bestimmte Tierkreiszeichen zugeordnet, in denen er sich besonders gut entfalten kann. Venus kann sich gut in Waage und Stier ausdrücken, besonders gut aber im Tierkreiszeichen Fische.

Logisch, wenn man weiß, dass Venus für Liebe steht, Fische für Selbstlosigkeit. Zusammen ergibt das selbstlose, heißt bedingungslose Liebe. Deshalb heißt es auch – in astrologischer Terminologie – dass die Venus in den Fischen „erhöht“ ist. Eine erhöhte Position ist die höchste Auszeichnung, die ein Planet erhalten kann. Hier hat er "Premium-Qualität"!

Jetzt ist eine gute Zeit, seinen Mitmenschen mit Sympathie und Anteilnahme zu begegnen, mit denjenigen mitzufühlen, denen es nicht gut geht - weil wir ahnen, dass uns ganz schnell auch das widerfahren kann, was einen anderen schmerzt. Jetzt fällt es uns leichter, unsere Abwehr und unseren Schutz anderen gegenüber fallen zu lassen und auf andere einzugehen. Wenn wir jemanden glücklich machen, heilen wir auch immer uns selber und sogar ein kleines Stück der Welt.

Venus in Fische ist auch eine sehr schöne Zeit für Menschen, die sich gerne künstlerisch ausdrücken. Die Inspiration nimmt jetzt spürbar zu, Malen, Musikmachen, Bildhauern, Fotografieren - alles was Ihnen Spaß macht, passt!

Aber die Sehnsucht nach Schönheit und Ästhetik muss keineswegs darauf beschränkt bleiben! Auch Ihre Wohnung, Ihr Balkon, Ihr Garten und jegliche Handarbeit profitieren jetzt von dem Wunsch, etwas zu schaffen, was Augen und Seele gut tun. Und wer in diesen Tagen ein Kind erwartet, der darf sich auf einen kleinen Künstler/eine kleine Künstlerin freuen!

Daneben gibt es aber noch eine weitere Möglichkeit: Genießen (Venus) Sie das Nichtstun, die Passivität (Neptun). Oder setzen Sie sich an einen See, gehen Sie im Wald spazieren. Venus in Fische lässt uns jetzt stärker die Verbundenheit mit der Natur spüren und gönnt uns kleine Verschnaufpausen in einer sonst so angespannten Zeit.

Aber natürlich hat auch diese wunderbare Konstellation ihre Fallen – wie eben jede Planetenposition. Das Bedürfnis nach Liebe ist im April besonders groß, und die Zeit ist besonders günstig, gute Beziehungen einzugehen (immer vorausgesetzt, Ihr persönliches Horoskop zeigt zu diesem Zeitpunkt die Möglichkeit einer Beziehung an. Glauben Sie es bitte nicht, wenn Sie jetzt überall lesen können, dass jetzt die große romantische Liebe auf Sie wartet!).

Wer sich jetzt verliebt, sollte aber nicht gleich alles in eine Waagschale werfen. Sich einfühlen, sich mit dem anderen identifizieren, einem anderen selbstlos beistehen – alles schön und gut, aber achten Sie darauf, dass das Gleiche zurückkommt. Denn selbstlos lieben heißt nicht, sich selbst dabei zu verlieren oder gar zu leiden. Seien Sie nicht leichtgläubig (schon gar nicht in finanziellen Dingen), und ziehen Sie Grenzen, wenn Sie merken, dass Sie ausgenutzt werden. Ab dem 23.4. geht die Venus eine positive Verbindung mit Saturn ein, was dann wieder einen realistischeren Blick auf andere verleiht.

Und was bedeutet die Venus in Fische für die allgemeine Lage?

Wir stehen derzeit ganz unter dem Einfluss der Jupiter-Pluto-Uranus-Spannung, in die sich am 21.4. auch noch der Mars hineinbewegt (dazu wird es noch einen Extra-Artikel geben). Eine Konstellation, die weltpolitisch auf große Spannungen hinweist.

Die Venus in Fische dürfte hier zumindest in der ersten Aprilhälfte besänftigend wirken. Sie bewegt sich bis 16./17.4. zusätzlich in den Bereich des Neptun hinein. Mundan dürfte das humanitäre und soziale Bestrebungen fördern und Bemühungen um Frieden intensivieren. Auch können jetzt Menschen und ganze Gruppen von Menschen, die sonst an den Rand geschoben werden, mehr in den Fokus rücken, genauso wie religiöse, spirituelle und künstlerische Ereignisse.

 

Dieser Artikel wurde am 06.04.2014 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Frank Silz |

Danke für diesen Hinweis. Spielt sich bei mir im 10.Feld ab und trifft dabei auf SO pr. in Opposition zu UR. Vielleicht ein Hinweis auf eine von mir erhoffte Unterstützung für einen "Durchbruch" zu einem 10.Haus-Thema. Bin sehr gespannt :-)

Kommentar von Sylvia Grotsch |

... und der Uranus ist ja auch noch Herrscher deines 10. Hauses. Bin gespannt, an welcher Veränderung du da bastelst!

LG Sylvia

Einen Kommentar schreiben

Bitte keine Firmen im Namensfeld und keine Webadresse oder sonstige Eigenwerbung im Kommentar.

Ihre eigene Webadresse können Sie gerne im Feld "Webseite" eintragen.

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

(bitte mit http://)