ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Astrologisches für den 27. bis 29. Oktober 2017

Fotoquelle: pixabay.com

von Sylvia Grotsch (Kommentare: 0)

Der Freitag ist bis zum Nachmittag durch einen Widerspruch gekennzeichnet. Der Mond steht nämlich im fleißigen und ernsthaften Zeichen Steinbock, das gibt uns den Biss und die Durchhaltekraft, auch unbeliebte Dinge von der To-do-Liste abzuarbeiten.

Der Steinbock mault nicht, der kennt die Realität und weiß, dass das Leben kein Ponyhof ist. Also, Ärmel hochgekrempelt, im Haushalt, im Beruf und erledigen, was zu erledigen ist! Wir haben eben auch Pflichten, die gemacht werden wollen.

Gleichzeitig zerrt da aber der URANUS, der findet das ausgesprochen öde! Das Leben hat schließlich aufregendere Dinge zu bieten, als langweilige Aufgaben abzuarbeiten. Trösten wir uns mit dem Gedanken, dass das heute auch noch mal anders werden wird!

Versüßen könnten wir uns bis dahin die Spannung, die durch diese beiden Kräfte entstehen, indem wir bei sehr langweiliger Arbeit zum Beispiel ein Hörbuch hören oder vielleicht auch fetzige Musik auflegen. Im Job geht das natürlich nicht - da könnten uns aber am ehesten Projekte interessieren, die eine neue Herausforderung für uns darstellen und eine Veränderung vorantreiben. So kommt Spannung in unsere Aufgaben rein und entsteht nicht in uns selber!

Sind Sie aber selbstständig, dann ist das eine tolle Kombination. Sie gibt Sitzfleisch für Ihre Ideen, suchen Sie sich also eine Aufgabe, die Sie reizt, dann haben Sie die nötige Ausdauer!

Um 14:58 Uhr wechselt der Mond dann in den Wassermann und bleibt dort das ganze Wochenende. Jetzt beginnt von der Stimmung her eine freundliche, nach außen gewandte Zeit. Vor allen Dingen die Luft- und Feuerzeichen könnten verstärkt den Drang verspüren, sich mit Menschen zu treffen, um Gedanken auszutauschen. Je interessanter, je verrückter, je abgefahrener, umso besser!

Wunderbar flankiert wird der Mond im Wassermann heute noch von einem MARS in der Waage - der liebt gemeinsame Aktivitäten - und einem JUPITER im Skorpion, der interessiert sich sehr für die Themen Heilung, Transformation und Psychologie (lesen Sie hier auch meinen ausführlichen Artikel für diese tolle Konstellation!).

Am Samstag ist der Mond dann alleine im Wassermann, es geht also weiter mit der Lust, Menschen zu treffen, wer das nicht vorhat, der könnte sich zumindest irgendetwas Spannendes vornehmen. Das kann eine Ausstellung sein, ein Vortrag, ein neues Buch. Oder eben irgendeine Aktivität, die aus dem Rahmen fällt. Auch Treffen mit Freunden ist gut, achten Sie nur darauf, dass Sie nicht zu sehr an einer Stelle kleben, sondern auch mal den Ort wechseln.

Am Sonntag gehts heiter weiter, diesmal schaltet sich die aktuelle SATURN-URANUS-Verbindung ein. Für alle, die gerade an einem neuen Projekt sitzen - privat oder beruflich, das ist ganz egal - die könnten heute richtig Sitzfleisch entwickeln und einen großen Schritt voran kommen (Hauptsache das, was Sie da machen, ist spannend und aufregend für Sie).

Bei allen anderen ist immer noch die Lust wach, etwas zu unternehmen, was aus dem üblichen Rahmen fällt. Allerdings steht einem weniger der Sinn nach irgendeiner oberflächlichen Veranstaltung - etwas, was den Horizont wesentlich erweitert und vertieft, zieht einen jetzt mehr an. Sich weiterbilden mit anregenden Menschen, das dürfte einen heute ganz besonders interessieren.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß an diesem Wochenende!

Dieser Artikel wurde am 27.10.2017 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte keine Firmen im Namensfeld und keine Webadresse oder sonstige Eigenwerbung im Kommentar.

Ihre eigene Webadresse können Sie gerne im Feld "Webseite" eintragen.

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

(bitte mit http://)