ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Astrologin - Job mit Verwechslungspotenzial

Fotoquelle: Hans / pixabay.com

von Sylvia Grotsch (Kommentare: 1)

Mein Telefon klingelt. Eine Frau meldet sich mit Namen und einem: „Guten Tag, Sie legen Karten?“

Ich bin etwas verblüfft und antworte: „Nein, ich lege keine Karten“.

Worauf der Ton der Anruferin ungeduldig wird: „Und! Was machen Sie das dann?“

„Ich arbeite als Astrologin.“

Jetzt wird die Anruferin richtig ärgerlich: „Aber dann legen Sie doch Karten!!“

Mich erinnert dieser kleine Wortwechsel an meinen Vater. Ich war Mitte dreißig und musste zuhause damit rausrücken, dass ich meinen Beamtenjob kündigen würde, weil ich mich als Astrologin selbstständig machen wollte. Mein Vater schwieg einige lange Sekunden - und dann: „Jetzt hat man das Kind zweimal studieren lassen - und jetzt wird sie Wahrsagerin!“

Typische Verwechslung

Ja, das kann passieren. Das, was ich mache, wird häufig verwechselt mit etwas, was Astrologie gar nicht ist. Das kann man niemandem zum Vorwurf machen, denn so Tätigkeiten wie Astrologe, Wahrsager, Kartenleger werden uns nicht in der Schule im Fach "Finde deinen Beruf" vorgestellt. Auch im Internet werden diese Begriffe häufig in einem Atemzug genannt. Der Topf, in den die Astrologie geworfen wird, ist sogar noch größer und der Inhalt ziemlich bunt: Neben Kartenlegen und Wahrsagen, findet sich da auch Pendeln, mediale Durchgaben, Engelskontakte und Lesen aus dem Kaffeesatz oder aus dem Rauch einer Zigarette.

Im allgemeinen Verständnis gehört Astrologie damit in die „Eso-Ecke“, in die alles geschoben wird, was man sich nicht recht erklären kann. Was aber von nicht wenigen Menschen immer wieder genutzt wird, um Antworten auf wichtige Lebensfragen zu erhalten. Das bedeutet für uns Astrologen und Astrologinnen immer wieder Aufklärungsarbeit, denn wenn wir es nicht immer wieder sagen, dann können es die Leute da draußen ja auch nicht wissen.

Was ich als Astrologin mache

1 - Für eine astrologische Beratung brauche ich Ihr Geburtsdatum, die standesamtliche Geburtszeit und den Ort, an dem Sie geboren sind. Aus diesen Daten erstelle ich Ihre individuelle Horoskopgrafik.

Hier sehen Sie, wie eine solche Grafik aussieht. Als Beispiel habe ich die Geburtsdaten von Maximilian Schell, geboren am 8.12.1930 um 18:05 in Wien genommen.

Wenn Sie gerne mehr über die Bestandteile einer solchen Horoskopgrafik lernen möchten, dann laden Sie sich hier jetzt mein kostenloses E-Book „Bau des Horoskops“ herunter:

2 - In der Beratung erkläre ich Ihnen diese Grafik und erläutere Ihnen, was die einzelnen Symbole für Sie bedeuten. Diese Grafik enthält in verschlüsselter Form Ihren Lebensplan, Ihre besonderen Anlagen und Potenziale und Ihren ganz eigenen Weg in ein erfülltes Leben. Sie beantwortet Ihnen auch alle Fragen, die die meisten von uns beschäftigen: was Sie beruflich machen können, womit Sie am besten Ihr Geld verdienen und was Sie für eine erfüllende Partnerschaft brauchen. Aber auch, was Ihre Gesundheit stärkt und wie Sie am leichtesten mit den unvermeidlichen Hürden in ihrem Leben umgehen können.

3 - Eines ist wichtig: Ich sage in einer astrologischen Beratung nie, nie Ihre Zukunft voraus. Weil das gar nicht geht! Ich „sehe“ weder in dieser Grafik den Traummann, die Traumfrau, Lottogewinne, die Zahl Ihrer Kinder oder gar Todesfälle. Wenn ich mit Ihnen über die Zukunft spreche, dann immer in der Absicht, Ihnen zu zeigen, in welche Richtung Sie sich jetzt orientieren können, um sich die Zukunft vorzubereiten, die zu Ihnen und Ihrem Lebensplan passt.

Persönlicher Fahrplan

Eine astrologische Beratung ist also was für Sie, wenn Sie aktiv aus ihrem Leben das Beste machen wollen. Wenn Sie Ihre Stärken kennen lernen wollen und Ihr Potenzial für ein erfülltes Leben. Wenn Sie wissen wollen, was jetzt für Sie angesagt ist und wo Sie im Augenblick besser keine Energie reinstecken sollten. Damit haben Sie alle Informationen in der Hand, um sich das Leben zu schaffen, das zu Ihnen passt und mit dem Sie sich wohl fühlen.

Das hat mit "Wahrsagerei" nicht das Geringste zu tun Lächelnd .

 

Dieser Artikel wurde am 16.06.2014 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Inge Mimlich |

SUPER erklärt :)

Antwort von Sylvia Grotsch

DANKESCHÖN, Frau Mimlich Lächelnd

Herzlich, SG

Einen Kommentar schreiben

Bitte keine Firmen im Namensfeld und keine Webadresse oder sonstige Eigenwerbung im Kommentar.

Ihre eigene Webadresse können Sie gerne im Feld "Webseite" eintragen.

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

(bitte mit http://)