ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Wochenende vom 21. bis 23. Oktober 2016

Fotoquelle: pixabay.com

von

Der Freitag beginnt mit einem Mond im Krebs. Eine wunderbare Stellung, um eigentlich zuhause zu bleiben, uns und andere zu verwöhnen, die Wohnung in Schuss zu bringen oder uns etwas Schönes zu gönnen, bei dem wir uns entspannen können.

Ganz so introvertiert ist die Zeitqualität am Freitag aber dann doch nicht. Gleichzeitig macht der Mond nämlich eine Verbindung zum JUPITER in der Waage, das zieht uns zu anderen hin, zu Austausch, gemeinsamen Unternehmungen und sozialen Aktivitäten aller Art.

Aber auch wenn Mond und Jupiter mit einem Spannungsaspekt verbunden sind, vertragen die beiden sich doch im Grundsatz recht gut. Der Mond macht gleichzeitig einen harmonischen Aspekt zu NEPTUN, das stärkt das Einfühlungsvermögen und die Intuition und ein Jupiter in der Waage macht tolerant und aufgeschlossen im Umgang.

Gegen Nachmittag taucht dann aber eine Spannung auf: Der Mond im Krebs berührt die MARS-PLUTO-Konjunktion im Steinbock. Einfühlung kollidiert jetzt mit dem Wunsch, sich unbedingt mit seinen Ideen durchsetzen zu wollen, Passivität mit dem Druck nach Leistung.

Achten Sie darauf, mit niemandem aneinanderzugeraten. Stülpen Sie das, was Sie wollen, nicht einem anderen über, aber gehen Sie auch Menschen, die das mit Ihnen tun wollen, geschickt aus dem Weg. Sollten Sie merken, dass in Ihnen die Wut hochsteigt - aus welchen Gründen auch immer - suchen Sie sich eine Arbeit, bei der Sie sich abreagieren können. Überhaupt ist der Freitagnachmittag und -abend sehr gut dazu geeignet, eine Aufgabe konsequent zu erledigen - und dann die Füße hochzulegen.

Am Samstag könnten wir uns etwas zerrissen fühlen. Der Mond ist immer noch im Krebs, das Bedürfnis nach Entspannung ist groß - gleichzeitig werden URANUS und MERKUR aktiviert, da hat man Lust, sich mit anderen zu treffen, neue Ideen zu tanken, sich auszutauschen.

Nun, solange es Menschen sind, bei denen Sie sich wohl und geborgen fühlen (Mond im Krebs), ist das sehr gut unter einen Hut zu bringen. Sie können sich aber genauso gut irgendwohin verkrümeln, mit einer spannenden Lektüre über ein ungewöhnliches Thema vor der Nase. Dann haben Sie beides - Ihre Ruhe und Anregung gleichermaßen.

Aber auch das Bewegungsbedürfnis wird aktiviert. Warum also nicht eine flotte Runde durch den Park machen, einen Spaziergang, einen Trip in die nächste Stadt - und hinterher dann entspannen? Widersprüchliche Energien am Himmel sagen nur, dass wir geschickt das eine mit dem anderen verbinden müssen, um uns wohl zu fühlen.

Um 21:13 Uhr wird’s dann wieder eindeutiger, der Mond tritt jetzt in das Tierkreiszeichen Löwe ein. Gute Zeit für alle, die etwas vorhaben. Egal, ob Einladung, Theater, Kino oder Konzert, der Funfaktor wird jetzt groß geschrieben.

Und so bleibt es dann auch am Sonntag.Der Löwe-Mond macht nur schöne Aspekte zur VENUS, zum JUPITER und zum SATURN. Die erste Tageshälfte ist wunderbar dazu geeignet, zusammen mit anderen das Leben zu genießen, gegen Nachmittag dürfen es dann auch zusätzlich ein paar tiefergehende Gespräche sein über Philosophie, Psychologie und Weltanschauung sein. Am Abend wird das Glas Wein extra, dass Sie sich dabei gönnen, die Wirte freuen :-).

Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende!

Dieser Artikel wurde am 21.10.2016 von veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück