ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Karl-Theodor von Guttenberg. Rücktritt

Fotoquelle: frannyanne/ 123rf.com

von Sylvia Grotsch

Wird ein Mensch zu einer überraschenden und plötzlichen Veränderung in seinem Leben gezwungen, sind wir Astrologen immer schnell auf dem Plan. Denn nie lässt sich so viel über Astrologie lernen, wie bei der Analyse aktueller Ereignisse.

Leider liegt mir die genaue Geburtsstunde von Karl-Theodor von Guttenberg nicht vor. Ich kann daher nur sein Geburtsdatum nutzen, ohne genaue Geburtstunde und Ort.

15.12.1971, es existiert keine genaue Geburtsstunde

Hier springt uns sofort ins Auge, dass Karl-Theodor von Guttenberg die Venus im Tierkreiszeichen Steinbock hat. Die aktuell vom Planeten Pluto transitiert wird.

Pluto, Großreinemacher vom Dienst

Unter Pluto-Transiten auf Positionen im individuellen Horoskop kommt es bei vielen von uns häufig zu großen Verwerfungen. Denn Pluto ist der Planet des „Großreinemachens“. Er konfrontiert uns mit unserer innersten Wahrheit. Mit Lügen und Selbstlügen und Illusionen. Aber auch mit wesensfremden Ansprüchen, nach denen wir bewusst oder unbewusst leben. Pluto zeigt uns dann, was es im Leben aktuell zu klären, aufzuräumen und zu bearbeiten gibt.

Venus im Steinbock

Wer die Venus wie Karl-Theodor von Guttenberg im Steinbock hat, musste früh hören: „Leiste, dann lieben wir dich. Sei ein ordentlicher Mensch. Wir wollen stolz auf dich sein. Du bist wertvoll, wenn du den Maßstäben der Gesellschaft entsprichst. Bringe es weiter als wir“.

Nicht selten steht man hier als Kind unter einen immensen Erwartungsdruck. Man muss lieb sein, immer gut in der Schule sein, sich immer „anständig“ benehmen. Und nach dem Abitur stehen lediglich die Berufe zur Diskussion, die dem Sprössling ein gutes Ansehen und eine gute Position in der Gesellschaft versprechen. Nicht selten soll das Kind damit Defizite und unerfüllte Wünsche eines Elternteils erfüllen.

Als Erwachsener bringt man dann häufig Leistungen, die über das normale Maß hinausreichen. Viele erfolgreiche Leistungsträger in unserer Gesellschaft haben diese Konstellation im Horoskop. Mit mehrfachen Studiengängen, Diplomen und Doktortiteln. Und zeigen einen unermüdlichen Arbeitseinsatz, der sie schließlich für die Übernahme verantwortungsvoller Tätigkeiten geeignet macht.

Eine Venus in Steinbock kann aber genauso gut dazu führen, Leistungen anzustreben, die jemand von innen her nicht erfüllen kann. Oder man schlägt eine Karriere ein, der man nicht gewachsen ist. Oder man erschleicht sich einen Titel, der gefälscht ist. Der Eigenwert wird aufgebaut auf Attributen, die einem die Liebe, Wertschätzung und Anerkennung der anderen versprechen. Ohne dass man prüft, ob diese Attribute auch zum eigenen Wesen passen.

Dieses Spiel können wir viele Jahre spielen. Aber unsere Seele lässt sich nicht betrügen. Irgendwann müssen wir zurückfinden zu unseren eigenen Werten und Maßstäben. Die häufig woanders zu suchen und zu finden sind, als in den Botschaften, die einem als Kind vermittelt wurden.

Das Gute im Schlechten

Der Pluto-Transit auf der Venus im Steinbock ist eine Chance für Karl-Theodor von Guttenberg zu erkennen, welchen inneren Antreibern er gehorcht hat. Wie sehr er sich in seiner Sehnsucht nach Anerkennung und Wertschätzung hat verführen lassen. Leistungen zu erbringen, sich aber auch etwas anzueignen, an dem er aber ganz offenkundig kein wahres, eigenes Interesse hatte.

Das Spektakel der letzten Tage hat die Gemüter sehr erhitzt. Und gibt vielen die Berechtigung, mit dem Finger nach draußen zu zeigen. Doch was kann uns diese Affäre über uns selbst sagen?

Die Chance zu mehr Integrität

Pluto wandert noch bis Ende 2024 durch das Tierkreiszeichen Steinbock. Mit einer klaren Aufforderung: „Löse dich aus Erwartungen, Programmierungen und fremden Maßstäben. Habe Mut, du selbst zu sein. Und realisiere dein Selbst in deinem täglichen Leben“.

Karl-Theodor von Guttenberg hat etwas durchlebt, was einige von uns vielleicht noch vor sich haben: eine Aufforderung zu mehr Authentizität. Die, wie wir sehen konnten, durchaus schmerzlich verlaufen kann.

Bekennen wir uns aber jetzt schon zu uns, zu unseren ganz eigenen Wünschen und Zielen, dann findet Pluto nichts mehr, was er bereinigen oder ausräumen könnte. Und gibt uns die Chance, uns von innen heraus als die zu lieben und wertzuschätzen, die wir sind. Und unser Leben nach unseren eigenen Werten zu gestalten.

Dieser Artikel wurde am 10.03.2011 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück