ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Uli Hoeneß – im Anfang liegt das Ende

Fotoquelle: JamesDeMers / pixabay.com

von Sylvia Grotsch (Kommentare: 2)

Für diesen Artikel brauchen Sie Kenntnisse in Astrologie

Über den Prozess von Uli Hoeneß habe ich am 13.3. einen Artikel geschrieben und anhand der astrologischen Konstellationen gezeigt, dass er mit seiner Selbstanzeige wohl keinen Erfolg haben wird.

Als Uli Hoeneß dann - kaum war seine Verurteilung ausgesprochen - sofort verkünden ließ, dass er in die Revision gehen würde, fand ich das sehr verständlich.

Die zwei Seiten von Uli Hoeneß

Uli Hoeneß hat einen Widder am Aszendenten, dazu noch mit dem freiheitsliebenden Jupiter in der Nähe. Das führt dann schon mal dazu, dass man trotzig aufbegehrt – und erst dann nachdenkt. Aber Uli Hoeneß hat eben auch noch eine andere Seite, und am nächsten Tag konnten wir von ihm hören, dass er das Urteil annimmt und gleichzeitig von allen Ämtern zurücktritt.

Uli Hoeneß, 5.1.1952 um 11:40 Uhr in Ulm (ungesichert!)

Hier das Horoskop als Download

Horoskop von Uli Hoeneß (78,5 KiB)

Wobei offen ist, ob das seine „vernünftige“ Steinbock-Seite war, die da handelte. Vielleicht waren es auch seine Anwälte oder seine Familie, die ihm die Aussichtlosigkeit des Ganzen vor Augen führten und ihm die Gefahr klar machten, in die er sich mit einer Revision brachte. Die kann nämlich durchaus auch nach hinten losgehen und dazu führen, dass man bei einem neuen Verfahren tiefer bohrt, als beim ersten Mal.

Rücktritt von seinen Ämtern

Unter astrologischen Gesichtspunkten finde ich seinen Rücktritt von seinen Ämtern bemerkenswert: Turnen doch Pluto und Uranus auf seiner Sonne im 10. Horoskopfeld herum und wollen schon seit längerer Zeit eine berufliche Kurskorrektur. Jetzt wurde Uli Hoeneß dazu gezwungen.

Pluto-Uranus-Transit auf die Sonne im 10. Haus

Dass genau dieser Transit ihn zusätzlich ins Gefängnis bringen kann, habe ich in dem oben verlinkten Artikel ausführlich beschrieben. Hier möchte ich zeigen, unter welchen astrologischen Bedingungen die Selbstanzeige abgegeben wurde. Wie Sie vielleicht wissen, kann man auf den Beginn einer Unternehmung ein Horoskop stellen und daraus auf den Ausgang der Angelegenheit schließen.

Losgetreten wurde alles am 17.1.2013, 8:15 Uhr in Rosenheim. Das ist der Augenblick, als die Selbstanzeige als Fax abgeschickt wurde.

Das Horoskop der Selbstanzeige

Zur Interpretation betrachte ich jetzt hier nur einige wichtige Eckpunkte des Horoskops der Selbstanzeige. Eine genaue Analyse steigt natürlich noch sehr viel tiefer ein. Das aber kann nur Inhalt einer persönlichen Beratung sein.

Hier das Horoskop zum Downloaden

Horoskop der Selbstanzeige am 17.1.2013 (70,1 KiB)

Sicherheitshalber möchte ich darauf hinweisen, dass das "Augenblickshoroskop"“, mit dem man den guten oder schlechten Ausgang einer Sache beurteilen möchte, nie mit den Regeln der psychologischen Astrologe interpretiert werden darf! Hier gelten glasklare “gut-schlecht-ja-nein-Regeln“ der klassischen Astrologie, die ich x-fach in meinen Beratungsgesprächen bestätigt gefunden habe.

Die Absicht der Selbstanzeige war, ungeschoren davon zu kommen. Was also sagt das Horoskop der Selbstanzeige dazu?

Es liegen gleich mehrere astrologische Regelverletzungen vor:

  1. Will man, dass eine Sache erfolgreich verläuft, dann sollte der Aszendent nicht in den ersten oder letzten Graden eines Tierkreiszeichens stehen. Der Aszendent liegt hier ganz am Anfang Wassermann.
  2. "Übeltäter" (im Sinne der klassischen Astrologie) im ersten Horoskopfeld weisen auf einen schlechten Start der Angelegenheit hin. Hier stehen Mars und Neptun im 1. Horoskopfeld, Neptun macht dazu ein Quadrat zum MC, zum Ausgang der Angelegenheit.
  3. Der letzte Aspekt, den der Mond in seinem Lauf durch das Tierkreiszeichen macht (der Mond steht im Widder), muss ein guter sein. Hier ist der letzte Aspekt ein Quadrat zur Sonne, was gegen den Erfolg der Angelegenheit spricht. Doppelt ungünstig ist, dass die Sonne über das 7. Horoskopfeld herrscht, das in der klassischen Astrologie (unter anderem) für Gerichtsverhandlungen steht.
  4. Das MC muss auf einen guten Ausgang der Angelegenheit hinweisen. Auch der MC steht in den letzten Graden eines Zeichens, sein Herrscher, der Pluto steht im 12. Horoskopfeld. Das 12. Haus steht in der Augenblicksastrologie neben anderen Bedeutungen für „Verlust“ und für den "Rückzug aus einer Angelegenheit". Der zweite Herrscher des MC-Zeichens, der Mars steht zwar im 1. Horoskopfeld, hat aber als einzigen Aspekt noch eine weite Quadratur zu Saturn.
  5. Das Thema der Selbstanzeige war „Steuerhinterziehung“. Steuern sieht man im 8. Haus. Der Herrscher des 8. Hauses steht im 12. Ebenfalls keine gute Position, um das Verfahren zu gewinnen.

Alleine aus dem Datum der Selbstanzeige, dem eigentlichen Beginn des Ganzen, lässt sich ein Scheitern vermuten. Die prognostischen Fakten im persönlichen Horoskop von Hoeneß bestätigen zusätzlich, dass er damit ein Risiko eingegangen ist, das sich allem Augenschein nach gegen ihn selbst wenden wird.

Ich wünsche Uli Hoeneß viel Kraft für seine Haftzeit, klare Erkenntnisse und gute Ideen für einen anschließenden Neuanfang.

Im Herbst diesen Jahres plane ich ein Seminar über das Thema "Augenblicks-Astrologie", in dem Sie lernen, günstige Zeitpunkte zu finden und schwierige zu umschiffen. Wenn Sie rechtzeitig informiert werden möchten oder überhaupt gerne mehr von mir lesen wollen, dann abonnieren Sie einfach meinen kostenlosen Newsletter!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren::

Teil 1: Uli Hoeneß - im Aus?
Teil2: Uli Hoeneß - immer höhere Summen

Dieser Artikel wurde am 18.03.2014 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Frank Silz |

Liebe Sylvia,
danke für diese Interpretation des Augenblickshoroskops. Sehr gut Schritt für Schritt nachvollziehbar.
Das Seminar hierzu interessiert mich. Planst du das Seminar auch für Berlin ?
LG Frank

Kommentar von Sylvia Grotsch |

Hallo Frank,
danke für deine Rückmeldung. Ja, das Semianr findet ganz sicher in Berlin statt. Ist ja für Euch "Profis".
LG Sylvia

Einen Kommentar schreiben

Bitte keine Firmen im Namensfeld und keine Webadresse oder sonstige Eigenwerbung im Kommentar.

Ihre eigene Webadresse können Sie gerne im Feld "Webseite" eintragen.

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

(bitte mit http://)