ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Steinbock liebt Zwillinge?

Zwei Schwäne als Symbol für Partnerschaft
Alle Fotos dieses Artikels sind von pixabay.com

von Sylvia Grotsch (Kommentare: 0)

Skorpion liebt Löwe? Widder den Stier? Geht nicht, hör ich da wen sagen. Geht doch, sage ich. Ja, die gute alte Zuckerwürfelastrologie. Die trennt Menschen, die eigentlich ganz gut miteinander könnten und verbindet jene, die es besser bleiben lassen sollten. Wenn man ihr Glauben schenken würde.

Natürlich glaubt das keiner, was da auf Zuckerwürfeln steht oder in Lifestylemagazinen. Aber trotzdem werde ich immer wieder mit der Frage konfrontiert: „Welches Tierkreiszeichen passt denn zu mir und welches sollte ich meiden?“ Mal ehrlich, haben Sie jemals jemanden wegen seines Sternzeichens gemieden, als Sie sich verliebt haben? Sogar ich, als (angeblich) vorsichtige Jungfrau, würde da alle Bedenken in den Wind schlagen.

Einerseits natürlich, weil die Hormone im Gehirn Samba tanzen und dadurch der Blick erst mal leicht getrübt ist – zum anderen, weil es wirklich totaler Quatsch ist. Widder und Löwe, Löwe und Schütze, die sollen also zusammen passen? Und Skorpion und Stier sich permanent in den Haaren liegen, genauso wie Krebs und Waage? Da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht, und Sie wahrscheinlich auch.

Solche Aussagen haben nicht mehr als Unterhaltungswert und sind schlicht Unfug. Leider rutscht dadurch aber das, was Astrologie wirklich kann, völlig aus dem Blick. Die professionelle Astrologie kann eine Beziehung in ihren Stärken und Schwächen, ihren Höhen und Tiefen und in ihren Entwicklungschancen erfassen. Sie deckt auf, weshalb es zwischen zwei Menschen immer wieder zu bestimmten Reibereien kommt und auf welchem Fundament eine Partnerschaft steht.

Ich finde es immer wieder spannend zu sehen, was zwischen zwei Menschen passiert. In welchen Bereichen sie sich ergänzen und verstehen, wo Schwierigkeiten zu erwarten sind und welche Entwicklungsmöglichkeiten die Beziehung den beiden Beteiligten bietet.

Wie aber kann man das herausfinden? Sicher nicht durch den Geburtstag alleine. Wenn man nur den Geburtstag hat, dann hat man nur das Tierkreiszeichen, in dem die Sonne an dem betreffenden Tag stand.

Wenn Sie Steinbock sind, dann heißt das, dass von der Erde aus betrachtet an Ihrem Geburtstag die Sonne im Tierkreisabschnitt Steinbock stand. Sind Sie Zwillinge, dann stand die Sonne entsprechend an diesem Tag im Tierkreisabschnitt Zwillinge. Die Sonne in Ihrem Horoskop ist aber nur einer von zehn Faktoren, die bei der astrologischen Sichtweise berücksichtigt werden!

Was sich aber mit Sicherheit daraus ableiten lässt ist, dass die Ideale dieser beiden Menschen sich voneinander unterscheiden. Der Steinbock hat als Ideal, etwas Sichtbares in der Welt zu erschaffen, ein Kunstwerk, ein Haus, eine Firma. Er ist ein Erbauer. Ein Zwilling hat als Ideal, möglichst viel zu wissen. Er ist ein Denker und stets auf dem Sprung, Neues aufzuschnappen. Und wo steht, dass ein Erbauer und ein Denker sich nicht vertragen könnten? Klar, es braucht Verständnis füreinander. Ob das aufgebracht werden kann, das sieht man dann, wenn man das gesamte Horoskop eines Steinbocks mit dem eines Zwillings vergleicht.

Erst durch den Vergleich beider Horoskope miteinander kann man Aussagen über eine Partnerschaft machen.

Wie man das in der Astrologie macht? Als Erstes werden beide Horoskope berrechnet und dann übereinander gelegt. Wie das rein optisch aussieht, zeigt die unten stehende Grafik. Selbst wenn man von Astrologie überhaupt nichts versteht, alleine aus diesem Bild wird klar, dass es in der professionellen Astrologie nicht darum geht, Sternzeichen miteinander zu vergleichen.

Horoskopvergleich zwischen einem Zwilling und einem Steinbock

Zwei Horoskope wurden berechnet und übereinandergelegt

Die Deutung dieser Grafik erlaubt einen tiefen Blick in die Dynamik einer Beziehung:

  • Wo liegen Wesensunterschiede vor, die Toleranz erfordern, wenn man miteinander leben will?
  • Wie groß ist die körperliche Anziehung und sexuelle Übereinstimmung? Ist sie nur vorübergehend oder hält sie an?
  • Wie groß ist die gegenseitige Fürsorge?
  • Sprechen beide die gleiche Sprache?
  • Sind beide bereit, ein gewisses Maß an Verantwortung füreinander zu übernehmen? Fühlen sie sich einander verpflichtet?
  • Unterstützt sich das Paar in seinen wesentlichen Zielen und Werten?
  • Wie stark ist die weltanschauliche Übereinstimmung?
  • Was ist der Schwerpunkt dieser Beziehung?
  • Welche alten Wunden werden durch den jeweils anderen angerührt und welche Möglichkeit zur Aufarbeitung bietet die Beziehung?
  • Welche aktuelle Entwicklung machen die beiden durch? Welche Herausforderungen stehen an?

Der Vergleich zweier Horoskope erlaubt einen viel tieferen Blick in das, was zwischen zwei Menschen abläuft, als dieses „Steinbock und Zwillinge passen nicht zusammen“. Vergessen Sie den Unfug, der da draußen über Sternzeichen kursiert. Ich kenne viele gute Beziehungen, bei denen die Sternzeichen angeblich nicht passen - und schlechte, die aber laut Banal-Astrologie gut funktionieren müssten Lächelnd .

Wenn Sie Ihre Partnerschaft näher anschauen und verstehen möchten, dann mache ich Ihnen gerne einen astrologischen Partnerschaftsvergleich!

Dieser Artikel wurde am 30.03.2014 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte keine Firmen im Namensfeld und keine Webadresse oder sonstige Eigenwerbung im Kommentar.

Ihre eigene Webadresse können Sie gerne im Feld "Webseite" eintragen.

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

(bitte mit http://)