ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Planeten wollen Ihnen nix Böses und sind auch nicht schuld an Krisen

Fotoquelle: pixabay.com

von Sylvia Grotsch (Kommentare: 1)

Manchmal habe ich schon überlegt, ob ich mich nicht besser verleugnen sollte, wenn ich mal wieder danach gefragt werde, was ich beruflich so mache.

Neulich zum Beispiel hebt eine sonst sehr nette ältere Damen daraufhin im ICE an, mir einen Vortrag zu halten: Wie schlecht es ihr doch gegangen sei und ja, genau das habe ihr eine Astrologin prophezeit! Irgendwas sei da mit dem Pluto in ihrem Horoskop los gewesen, so genau wisse sie das nicht. Aber schlecht gegangen sei es ihr. Also die Sterne, die haben doch Recht!

Mich nerven solche Gespräche mit Menschen, die von Astrologie keine Ahnung haben, die aber meinen, die Umwelt mit ihrer Wahrheit darüber beglücken zu müssen. Mit der Wahrheit, dass Astrologie zeigt, ob es uns „gut“ oder „schlecht“ gehe und dass dafür die Planeten verantwortlich sind.

Astrologie zeigt unser Lebensplan und die Herausforderungen

In der Tat - Astrologie ist der beste Blick hinter die Kulissen eines Lebens, den ich mir denken kann. Ein individuelles Horoskop zeigt die Anlagen eines Menschen, seine Begabungen und Schwerpunkte, und was ich besonders toll finde: Ein Horoskop trägt einen „Zeitplan“ in sich, der Kursänderungen anzeigt, vergleichbar einem Fahrplan der Deutschen Bahn.

[Allerdings ist der astrologische Fahrplan zu hundert Prozent zuverlässig und pünktlich und kennt auch keine unvorhergesehenen Streckenänderungen :-)]

Nie aber macht die Astrologie, dass es einem Menschen in einem bestimmten Lebensabschnitt „schlecht“ oder „gut“ geht. Wenn es uns schlecht geht, ist das ein untrügliches Zeichen, dass wir uns - bewusst oder unbewusst - in eine für uns ungute Situation hineinmanövriert haben, und wir selbst sind es, die zu diesen Situationen ganz bestimmte Emotionen entwickelt haben.

Wir sind für unsere seelische Verfassung verantwortlich!

Hier ein Beispiel: Sie sind gekündigt worden. Das ist unter Umständen eine sehr haarige Erfahrung, weil das am Selbstwertgefühl kratzen kann und unsere Sicherheit infrage stellt. Und ja, wenn ich dann in Ihr Horoskop schaue, kann ich Ihnen sehr wahrscheinlich bestätigen, dass Ihr innerer Fahrplan anzeigt, dass es Zeit ist, die bisherige Arbeitsstelle zu überprüfen und sich beruflich neu zu orientieren.

Eine Reaktion auf so eine Kündigung kann nun ganz unterschiedlich ausfallen. Eine Kursteilnehmerin sagte mal in genau dieser Situation: „Wunderbar, in unserem Land kriegt man ja ‚kosmische Rente‘ in der Zeit der Arbeitslosigkeit - die werde ich nutzen und mir was Neues einfallen lassen, ich fand den Job eh immer beschissen!“

Oder ziehen Sie jetzt vor den Kadi, um der Firma zu zeigen, dass die das mit Ihnen nicht machen kann? Damit wir uns richtig verstehen: Letzteres kann durchaus die richtige Entscheidung sein, die damit verbundenen Emotionen wie Frustration, Wut oder Rachegedanken, sind aber alleine Ihre Entscheidung. 

Der Fahrplan hat nur gesagt: „Time to change - Zeit, dich zu verändern!“ Es ist immer unsere Wahl, uns zum Opfer der Umstände zu machen oder den Stier an den Hörnern zu packen und uns die Chancen, die eine Situation in sich trägt, zunutze zu machen.

Was die Astrologie sehr wohl für Sie tun kann

Egal, wo Sie stehen - ob Sie einfach mehr über sich und Ihren Lebensplan erfahren wollen oder ob sich vor Ihnen gerade eine Baustelle auftut, mit der Sie so nicht gerechnet haben: Astrologie ist ein fantastisches Hilfsmittel, sein Leben besser zu verstehen.

Planeteneinflüsse wollen Ihnen nie etwas „Böses“, sie sind nicht „schuld“ daran, dass Ihr Partner getürmt ist oder Sie an den falschen Anlageberater geraten sind. Die Astrologie hilft Ihnen stattdessen zu erkennen, wie Sie selber - oftmals ganz unbewusst - die Ursachen für missliche Ereignisse in ihrem Leben gesetzt haben und was Sie ab sofort tun können, um alles wieder in eine förderliche Richtung zu lenken.

Planeteneinflüsse zeigen immer Entwicklungschancen und Korrekturen an, kein Planet trachtet nach unserem Wohlbefinden. Aktuelle Konstellationen am Himmel sind wie Verkehrsschilder, die uns auffordern, DIE RICHTUNG ZU ÄNDERN. Wir Menschen neigen allerdings dazu, am Alten - und sei es noch so schlecht - festhalten zu wollen, weil wir das Neue entweder noch nicht kennen oder nicht wissen, wo es uns hinführen wird. Wenn sich dann der äußere Druck durch das eine oder andere unliebsame Ereignis erhöht, soll uns damit gezeigt werden, dass es Zeit für einen Kurswechsel ist.

Sich das einzugestehen, braucht Mut. Mut, hinzuschauen, was da in unserem Leben gerade los ist und welche Schritte wir jetzt unternehmen müssten. Das ist natürlich ganz etwas anderes, als die Schuld auf die Planeten zu schieben. Von daher eignet sich die Astrologie - zumindest so, wie ich sie betreibe - auch nur für Menschen, die mehr Bewusstsein über sich erlangen und ihr Leben aktiv anpacken möchten.

Dieser Artikel wurde am 04.09.2017 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von jeannette |

Genauso sehe ich Astrologie...als Lebensplan.....wir haben alle die Entscheidung.....die Planeten zeigen uns den Weg, und regen zum Überlegen an. Und sagen bewege Dich, nehme Dein Leben in die Hand...
Sehr schöner Bericht
Lieben Gruß

Einen Kommentar schreiben

Bitte keine Firmen im Namensfeld und keine Webadresse oder sonstige Eigenwerbung im Kommentar.

Ihre eigene Webadresse können Sie gerne im Feld "Webseite" eintragen.

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

(bitte mit http://)