ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Heidi Z. |

Das passt ja derart und ist wohl mein Thema noch eine ganze Weile mehr, ich nutze die Zeit für liegengebliebenes, entrümpeln, berufliche Themen vertiefen, Ideen sammeln....und einiges mehr.
Die scharrenden Hufe sind eingepackt...und werden mich zu gegebener Zeit ausgeruht in meinen "neuen" Lebensabschnitt tragen...
danke Frau Grotsch für ihre ermunternden Analysen, sehr hilfreich und humorvoll!

Antwort von Sylvia Grotsch

Wunderbar! Das Bild der ausgeruhten "Hufe" gefällt mir sehr!

Und ja, die Zeit des rückläufigen Mars ist eine äußerst aktive Zeit, in der wir ganz viel erledigen können.

Carpe diem:-) und die Dinge entwickeln sich zum Guten.

Ihre

Sylvia Grotsch

Kommentar von Margarethe |

Liebe Sylvia
Danke für diesen ausführlichen Beitrag. So finde ich die Rückläufigkeit gut erklärt und kann mich auch gut darauf einlassen.
Sei herzlich gegrüsst
Maggy

Kommentar von Waltraud Binder |

Liebe Frau Grotsch,
vielen Dank für Ihren spannenden interessanten Artikel. Ich finde es total hilfreich. Für mich als Fischegeborene kommt mir der rückläufige Mars sehr entgegen. Der ganze Druck der Widderenergie geht da raus.
Wie ist das eigentlich mit den Menschen die in einem Feuerzeichen geboren sind ? Haben die mehr Schwierigkeiten ? Und noch eine Frage , wirkt diese Rückläufigkeit auch schon ein paar Tage vorher?
Ich war zum Wochenende mit zwei Widdergeborenen zusammen und das war sehr anstrengend.
Danke und herzliche Grüße aus dem etwas regenerischen Wien sendet
Waltraud Binder

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo Frau Binder,

ich denke, dass für alle Menschen, die die Dinge gerne vorantreiben, ein rückläufiger Mars eine Herausforderung ist. Wer abwarten kann oder auch mal sagen kann "na, dann halt nicht ...", der ist besser dran.

Natürlich neigen die Feuerzeichen zur Ungeduld, allerdings würde ich jetzt nicht sagen, dass die Feuerzeichen per se nur schlecht mit einem rückläufigen Mars zurechtkommen. Ich kenne auch Feuerzeichen, die geduldig sind, es ist einfach eine Frage der persönlichen Reife.

Und ja, bevor der Mars rückläufig wird, ist er für ein paar Tage "stationär", und in dieser Phase beginnt bereits das, was ich für den rückläufigen Mars geschrieben habe.

Herzliche Grüße

Sylvia Grotsch

Kommentar von Sarah Croé |

Liebe Frau Grosch,
na das passt ja mal wieder sowas von............
Nach Bandscheiben OP jetzt ein Rezidiv und eine echte Pausetaste weil die Schmerzen zu groß sind um wieder loszulegen.
Danke für die tollen Anregungen und ein Projekt zu überdenken und vielleicht "in die Tonne zu kloppen", ja, nicht leicht aber sehr hilfreich. Mein Papierkorb ist gerade voll geworden und Hände und Kopf sind wieder frei. Danke schön, ich mag Ihre Artikel sehr.

Hübschen Sonntag und Grüße in den Norden
Sarah Croé

Antwort von Sylvia Grotsch

Oh, ich wünsche Ihnen gute Besserung!

Super Satz: "Der Papierkorb ist voll ... Hände und Kopf sind wieder frei".

Danke für Ihre nette Rückmeldung,

Ihre

Sylvia Grotsch

Kommentar von Birgit Kradischnig |

Liebe Frau Grotsch,
recht herzlichen Dank für die fundierten und - für mich als "interessierte Laiin" trotzdem gut verständlichen Erklärungen zum Thema "rückläufiger Mars".
Ich befinde mich derzeit in einer beruflichen Neuorientierung und muss mir immer wieder ins Gedächtnis rufen, dass ich hier nichts erzwingen kann. Bin schon etwas gelassener geworden, Ihr Artikel wird mir weiter dabei helfen.

Vielen Dank für Ihre immer sehr interessanten Newsletter und alles Gute!

Herzliche Grüße aus Österreich

Birgit Kradischnig

Antwort von Sylvia Grotsch

Liebe Frau Kradischnig,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Genau das ist mein Bestreben: Auch für Laien verständlich zu sein (jedenfalls in den Artikeln, wo es nicht um konkrete Horoskopanalysen geht) und Ihre Reaktion zeigt mir, dass mir das offenbar gelingt. Darüber freue ich mich sehr.

Ja, go slowly, ich wünsche Ihnen alles Alles Gute für Ihre weitere berufliche Orientierung. 

Herzlich,

Sylvia Grotsch

Kommentar von Janine Jud |

Liebe Frau Grotsch

was raten Sie, wenn man zur Erkenntnis gelangt, dass eine Ehe keinen Bestand mehr hat? Zuwarten, bis der Mars wieder direkt läuft und inzwischen gute Miene zum bösen Spiel machen? Fällt mir grad sehr schwer.

Danke und freundliche Grüsse
Janine

Antwort von Sylvia Grotsch

Liebe Janine,

wie in der Blogvorstellung geschrieben, kann ich über die Kommentarfunktion keine Auskünfte zu persönlichen Angelegenheiten geben. So etwas braucht eine individuelle Beratung.

Ich wünsche Ihnen eine gute Entscheidung, die Ihnen Kraft gibt!

Sylvia Grotsch

Kommentar von Marina |

danke, Frau Grosch, das war eine nachvollziehbare Erklärung für rückläufigen Mars. Ich habe unter direktläufigem Mars einen Änderungsvertrag unterschrieben und kurze Zeit später unter rückläufigem Mars wieder gekündigt: War aber gut für mich! Mein "Wollen" war zunächst stärker als das realistische Hinschauen auf die Situation.

Liebe Grüße,
Marina

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo Marina, danke für das Beispiel! Da sieht man mal wieder den Nutzen von rückläufigen Planeten. Gut, dass es auch immer Chancen gibt, Dinge noch mal reflektieren und auch wieder "zurückzunehmen".

Herzlich

Sylvia Grotsch

Kommentar von Auer Daniel |

Hallo Frau Grotsch, kann es sein das die nähe des Mars zur Erde auch auswirkungen auf das Klima hat? Können sie da auch was dazu sagen? Ist ja schon sehr speziell das der Planet des Feuers der erde so nahe steht und wir eine Hitzewelle haben. Genau wie im 2003 als er auch so nahe war. Lg Daniel Auer

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo Herr Auer,

interessante Frage. Aber um das zu untersuchen und sogar eventuell zu beweisen, müsste man man jegliche besondere Erdnähe des Marses mit dem jeweiligen Klima in dem betreffenden Jahr untersuchen .... mir liegt da nichts vor. Dazu bräuchte man alte Wetteraufzeichnunggen, denn Sie sehen ja: 2003 (ich erinnere mich noch gut!)  und jetzt 2018 - das sind schon große Zeiträume, die man da zurückgehen müsste.

Herzlich,

Sylvia Grotsch

Einen Kommentar schreiben

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

Bitte addieren Sie 4 und 8.