ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Merkur-Saturn. Idee trifft auf Wirklichkeit

Fotoquelle: AnnaER / pixabay.com

von Sylvia Grotsch (Kommentare: 0)

Heute, am Mittwoch, den 19.2. gerät der rückläufige Merkur im Wassermann ins Quadrat zu Saturn im Skorpion. Diese Konstellation dauert noch gut eine Woche. Das kann zur frustrierenden Situation führen, dass Pläne, Ideen oder Vorschläge auf Widerstand, vielleicht sogar auf Ablehnung stoßen. Oder dass jemand, den Sie unbedingt sprechen wollen, nicht erreichbar ist.

Das hat natürlich niemand gern, und jetzt taucht vielleicht Frust, Ärger und im schlimmsten Fall ein Gefühl des Abgewiesenseins auf, wenn Sie persönlich in Resonanz zu dieser Konstellation stehen (das hängt immer vom individuellen Horoskop ab!). Aber das „Nein“ aus Ihrer Umwelt hat einen guten Grund. Nicht immer soll alles so umgesetzt werden, wie wir es uns in den Kopf gesetzt haben. Nicht jedes Gespräch ist zu jedem Zeitpunkt auch gut. Prüfen Sie also nochmal Ihre Vorhaben und Pläne. Wahrscheinlich erkennen Sie später, dass es gut war, dass Saturn erstmal sein Stoppschild aufgestellt hat.

Wenn Sie heute oder in den nächsten Tagen etwas lernen, schreiben oder konzipieren müssen, kann es sein, dass Sie das Gefühl haben, das irgendwie nicht hinzukriegen. Halt - Pause - Griffel auf die Seite legen! Hören Sie auf, sich zu überfordern. Oder seien Sie sich dieser Konstellation bewusst und machen einfach geduldig weiter, ohne gleich alles zu bekritteln. Ein paar Tage später fließt es dann schon wieder viel leichter.

Und Sie erinnern sich: Teure Käufe, aber auch die Unterzeichnung von Verträgen, sind unter rückläufigem Merkur nicht zu empfehlen. Wenn der Saturn dann auch noch dazukommt, dann schon gar nicht!

Gut genutzt sind diese Tage, wenn Sie sich mal Ihr Bücherregal vorknöpfen (oder auch diversen Papierkram). Was steht da eigentlich nur rum und verstaubt? Was werden Sie eh nie wieder brauchen? Haben Sie Mut, sich zu trennen und freuen Sie sich über das Gefühl der mentalen Klarheit, das dadurch entsteht.

Dieser Artikel wurde am 19.02.2014 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte keine Firmen im Namensfeld und keine Webadresse oder sonstige Eigenwerbung im Kommentar.

Ihre eigene Webadresse können Sie gerne im Feld "Webseite" eintragen.

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

(bitte mit http://)