ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Claudia Baro |

Spontan fallen mir drei Persönlichkeiten ein:
David Bowie & Berlin (Drogenentzug und Durchbruch mit "Heroes"), Eckhart Tolle & Vancouver (Schreiben seines Bestsellers) und
Franz von Assisi, der mehrmals versuchte von Assisi nach Rom zu pilgern und wg. Wetter, Krankheit stets abbrechen mußte....war nicht sein Platz.
Die ersten beiden bestätigen, daß der Ort und das, was sie dort tun konnten in engem Zusammenhang steht. Es ging nur da! Spannend.
Danke, liebe Sylvia, für Deinen sehr interessanten und inspirierendenText!

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo liebe Claudia,

das ist in der Tat sehr interessant, die jeweiligen Aufenthaltsorte dieser Menschen zu untersuchen! Das ist auch das Überzeugende an der Astrokartografie, am "lebenden Beispiel" zu sehen, dass sie funktioniert - und zwar vom Großen (also vom Land, in das man gewechselt ist) bis hin zur kleinsten Einheit, der Adresse, an der man gewohnt hat.

Herzliche Grüße

Sylvia

Kommentar von Andrea |

Hallo liebe Sylvia

vielen Dank für den spannenden Artikel. Mir ist vorher nie der Gedanke gekommen, dass sich Ortsveränderungen ja auch auf unser Horoskop bzw. die sich damit ergebenden Veränderungen auswirkt. Ich bin schon häufig umgezogen und entscheide in letzter Zeit eher nur noch aus dem Bauchgefühl heraus, also wie ich mich fühle bzw. wie sich die Energie des Ortes anfühlt. Ich glaube, wenn ein neuer Ortswechsel ansteht, melde ich mich mal bei Ihnen; ich habe nur das Problem, dass ich lediglich eine ungefähre Geburtstzeit angeben kann.

Ihnen noch einen schönen Pfingstmontag.

Andrea

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo Andrea,

das Bauchgefühl ist sicher auch ein guter Wegweiser :-). Wenn man das aber trotzdem astrologisch "nachprüfen" will, ist immer eine standesamtliche Angabe notwendig, wie bei allen Untersuchungen, die mal mittels Astrologie anstellen möchten.

Sie haben doch einen guten deutschen Namen? Wo sind Sie denn geboren?

Herzliche Grüße

Sylvia Grotsch

Kommentar von Sarah Croé |

Liebe Frau Grotsch,
danke für den sehr aufschlussreichen Artikel. Ich kann das nur unterschreiben. Bin vor 3 Jahren von Osnabrück nach Garmisch Partenkirchen gezogen und NIX geht mehr. Weder Beruflich noch Gesundheitlich. So bin ich am überlegen, wohin die Reise gehen könnte. Auf die Idee, dass astrologisch anzuschauen bin ich noch gar nicht gekommen. Vielen Danke für den Rat. Sonnige Grüße aus dem (komischen) Garmisch. Sarah Croé

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo liebe Frau Croé,

ich hab mich gerade gefragt, was es eigentlich bedeuten könnte, wenn wir an einem Ort landen, wie "rien ne va plus" (nix geht mehr). Vielleicht schärft uns das nochmal den Blick für das, was wir wirklich brauchen und wollen?

Ich wünsche Ihnen eine gute Lösung für Ihre Situation,

Ihre

Sylvia Grotsch

Kommentar von Birgit |

Hallo liebe Sylvia,
ganz herzlichen Dank - dieser Beitrag kommt gerade richtig ;-)
Ich sage oft, mit meinem Wegzug aus meinem Geburtsort, ist mein Leben schwerer geworden... nicht unbedingt schlechter, aber die Leichtigkeit ist abhanden gekommen ;-)
Manchmal habe ich allerdings auch das Gefühl, dass manch Ortswechsel nötig war, um bestimmte Lebensaufgaben überhaupt in Angriff nehmen zu können....... auch diese nicht immer nur zur reinen Freude, aber im Rückblick doch sehr prägend und "persönlichkeitsbildend" ;-)
Kann man eigentlich solche "positive Ortsveränderungen" auch in einen zeitlichen Kontext setzen? Also dass ein bestimmter Ort vielleicht einfach besser in eine bestimmte Lebensphase passt?
Nochmals ganz lieben Dank für den Newsletter - ich lese ihn immer wieder sehr gerne <3
Lieben Gruß
Birgit

Antwort von Sylvia Grotsch

Liebe Birgit,

vielen dank für diese schöne Rückmeldung :-) (leider lässt mein System hier keine Herzchen und Smilies zu).

Ich gebe Ihnen völlig Recht. Ich bin ja seit 45 Jahren in Berlin, und das ist für mich (nur für mich!) astrokartografisch ein Ort, wo nur "harte Arbeit" was einbringt :-). Ausgerechnet als Jungfrau hab ich mich an so einen Ort gesetzt *grins*. Aber es ist - wie Sie schreiben - extrem "persönlichkeitsbildend", zumal das (zwischenmenschliche) Berliner Klima ganz anders ist, als meine Heimat im Badischen.

Und Ihre Frage möchte ich mit einer weiteren persönlichen Erfahrung beantworten: Berlin hat für mich starken "Saturn-Charakter" und jetzt ahnen Sie es: Ich bin unter einem markanten Saturn-Transit hierher gezogen...

Was sagt uns das? Wenn das Leben was von einem will, dann werden wir auf verschiedene Weisen dahin geschupst. Was genau das ist, das lässt sich mit dem individuellen Horoskop gut beleuchten.

Herzlich

Sylvia Grotsch

Kommentar von Sophie Eder |

Liebe Frau Grotsch,
Ich bin 'zufällig' :) auf Ihre Seite gestoßen und hab echt lachen müssen weil ich mit Mitte 30 schon 13 mal umgezogen bin und erst jetzt das Gefühl habe zur Ruhe zu kommen. Hatte wohl viel zu lernen und im Nachhinein macht das alles Sinn. Interessanter Weise zieht mich Skandinavien unglaublich an und da möcht ich mir mal reinschauen lassen was da wohl bei mir los ist. Hab oft richtig Heimweh dorthin. Seltsam nicht :) Alles Liebe Ihnen, Sophie

Antwort von Sylvia Grotsch

Ja, wenn es uns sehr stark zu etwas hinzieht, hat das oft mit bestimmten Themen im Horoskop zu tun, die in einem bestimmten Land/an einem bestimmten Ort stärker aktiviert werden.

Herzlich

Sylvia Grotsch

Einen Kommentar schreiben

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.