ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Claudia Baro |

Liebe Sylvia,
vielen Dank für das Aufgreifen meiner Frage. (Kurze Anmerkung: ich glaube auch nicht, dass Astrologie eine Wahrsagekunst ist!)
Ich denke es geht bei dieser Thematik u.a. darum die soziale (Volks)frage zu stellen und zu beantworten. Niemand - auch nicht das deutsche Volk - will, dass Kredite gebraucht werden, um allein Banken und Gläubiger zu bedienen. Das ist nicht die Absicht der Menschen. Die sogenannte politische Elite braucht wohl noch Zeit für diesen Bewußtseins- und Lösungsprozess. Ich glaube allerdings fest an die Lernfähigkeit von Menschen, egal wo sie gesellschaftlich verankert sind.
Und darum hoffe ich, dass das griechische (und auch das deutsche) Volk sich deutlich kritischer mit Missbräuchen der politischen, klerikalen und wirtschaftlichen Elite beschäftigt und entsprechende Konsequenzen im Verhalten zieht!
Im Grunde ist es eine globale Frage, die nicht mehr nur in Entwicklungsländern für Armut sorgt (Kredite und Tilgungen!), sondern inzwischen in Europa angekommen ist - und hier muss es auch die Lösung geben, um global zu wirken.
Lieben Gruß
Claudia

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo Claudia,

ah, nein, ich dachte dabei nicht an dich - die Sache mit der "Wahrsagekunst" hatte ich am Abend davor erlebt. Sagte jemand zu mir: "Naja, wenn Astrologie so gut ist, wie du sagst, dann kannst du mir ja auch sagen, ob Tsipras sich durchsetzt". Das Übliche halt ...

Alles, was du oben beschreibst, passt perfekt zu Pluto im Steinbock. Begonnen hat alles Anfang 2008 mit der Lehman-Pleite. Schaun wir mal, wie weit wir dann bis 2024 sind, wenn der Pluto in den Wassermann tritt.

Herzlich,

Sylvia

Kommentar von Claudia Baro |

Liebe Sylvia,
danke; hätte mich in der Schublade auch nicht so wohl gefühlt.
Ich glaube, Du meinst 2024 und nicht 2014.
Mögen die Menschen diese Zeit nutzen und ihre Art der "Gläubigkeit" (ob an externe Eliten oder Astrologische Wahrsagungen....) auf klare Weise hinterfragen und abschaffen.
Bis dann und beste Grüße
Claudia

Antwort von Sylvia Grotsch

Danke, habs geändert :-).

Kommentar von Susan |

Heute 25.11.2018 Brüssel - Brexit. Im July 2015 hatte das ja noch keiner auf dem Schirm. Rückwirkend betrachtet ist es unfassbar was in den vergangenen 3 Jahren schon geschehen ist. Und es geht weiter im Europa Horoskop. Die Schweiz hat heute abgestimmt, auch mit einem klaren Ergebnis. Eine richtige Schlappe für die SVP. In Frankreich toben die Grünwesten, Ausgang offen und noch vieles mehr. Es grummelt. Der Pluto räumt auf. Nicht nur in der weiten Welt, auch um direkten Umfeld, auch bei mir selbst, mit Entscheidungen die jetz getroffen werden müssen. Ich merke es jeden Tag. Auf 2024 bin ich super gespannt. Danke Frau Grotsch für ihre immer so verständlochen Erklärungen.

Antwort von Sylvia Grotsch

Vielen Dank, Susan ... jetzt habe ich doch meinen eigenen Artikel von damals wieder gelesen. Neulich dachte ich schon: Ich müsste mal was zu Europa machen und gucken, was im Horoskop da so los ist (zumal das Kapitel Brexit auch mit dem heutigen Nachmittag noch nicht abgeschlossen ist, die "Scheidungsanwälte" haben ja erst mal die Bedingungen vorgelegt, über die noch abgestimmt werden muss). Siehe da, da kann ich ja direkt bei mir selber nachlesen :-)

Liebe Grüße

Sylvia Grotsch

Kommentar von Susan |

Guten Morgen liebe Frau Grotsch, ;-) das ist aber schön. Auf eine Weiterführung des Artikels freue ich mich jetzt sehr.

Ich habe sehr viel mit jungen Menschen zu tun und bin wirklich täglich überrascht über deren Stärke Lösungen zu finden, wie sie arbeiten um Ziele zu erreichen. Sie wissen wann wer anruft, sich meldet oder eine Nachricht sie erreicht immer öfter ohne Absprachen, einfach so. Die Kraft der Gedanken wird irgendwie sichtbar. Ich finde das spannend und sehe auch die Verantwortung die wir etwas älteren ganz bestimmt haben. Verantwortung das positiv zu sehen und auch Vertrauen in diese Kraft für die Zukunft zu haben. Zu antworten wenn sie Fragen haben. Ich selber habe ehrlich keine Ahnung von Astrologie. Wenn ich es richtig verstehe besucht uns der Pluto alle 297 Jahre. Wenn man von 2024 die 297 Jahre rückwärts guckt, dann hab ich eine leise Ahnung was da noch alles kommen könnte. Es reicht ein Blick in der Lehrplan Geschichtsunterricht ja schon aus um zu sehen, was damals in diesen 14 Jahren sich alles komplett verändert hat. Ich bin so zuversichtlich und habe wirklich großes Vertrauen in die Kraft unsere jungen Generation. Wo das nun herkommt weiß ich nicht, aber es ist so.

Herzliche Grüße und ein leckeres Frühstück
Susan

Antwort von Sylvia Grotsch

Naja, der Pluto besucht uns ständig - aber Sie haben Recht, er braucht 279 Jahre um einmal durch den ganzenTierkreis zu kommen. Er war also pi-mal-Daumen vor 279 JAhren schon mal im Steinbock (müsste ich genauer nachschauen, hab ich grade nicht parat).

Ich bin selber immer wieder angetan von den jungen Menschen heute, was die alles wuppen. Das Bewusstsein hat sich in den vergangenen fünfzig Jahren wirklich sprunghaft erweitert, deshalb habe ich auch keine Sorgen. Es ist alles Entwicklung, es läuft alles nach einem Plan und es geht weiter.

Herzlich, SG

 

Einen Kommentar schreiben

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

Bitte addieren Sie 1 und 8.