ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Astrologisches für den 8. bis 10. Februar 2019

Fotoquelle: pixabay.com

von Sylvia Grotsch

Der Freitag beginnt mit einer „Mondpause“. Der Mond läuft noch durch das Tierkreiszeichen Fische, macht aber - bevor er dann in Widder eintritt - keine Verbindung mehr zu anderen Planeten.

Mondpausen können uns ein leicht „abgeschaltetes“ Gefühl geben. Wir sind nicht richtig an unseren inneren Radar angebunden, weshalb es gut wäre, heute keine wichtigen Entscheidungen zu treffen. Die innere Richtschnur fehlt einfach.

Wenn Sie heute früh also keine Ahnung haben, was genau Sie in einer Angelegenheit tun sollen oder wollen, dann schelten Sie sich nicht! Nichts ist wirklich so wichtig, dass es nicht auch noch ein paar Stunden später Zeit hätte. Nur unser Ego meint immer, dass alles dalli-dalli gehen muss.

Es ist auch keine so geeignete Zeit, etwas Neues von großer Tragweite zu beginnen. Keinen ersten Spatenstich beim Hausbau setzen, keine Ausbildung beginnen (weder als Teilnehmerin noch als Kursleitung), keine wichtige Entscheidung im zwischenmenschlichen Bereich treffen. In der „Augenblicksastrologie“, mit der wir günstige Zeitpunkte für ein Vorhaben suchen, ist die Mondpause ein absolutes NoGo! Nichts von Wichtigkeit kann jetzt erfolgreich gestartet werden, im besten Fall tröpfelt die Angelegenheit dann vor sich hin.

Das ist nicht weiter schlimm, während Mondpausen können die Zeit mit Entspannung verbringen oder mit einem kleinen Plausch auf der Arbeitsstelle. Wer arbeiten muss, räumt am besten auf und erledigt Routinearbeiten, das muss schließlich auch mal gemacht werden.

Wer hingegen heute freihat, kann gleich mal eine Runde länger schlafen (oder länger am Frühstückstisch sitzen), danach vielleicht die Wohnung in Schuss bringen oder sich mit täglichem Kleinkram befassen. Danach dann vielleicht in eine Sauna gehen oder zu einer Massage. Oder entspannt abhängen.

Um 15:34 Uhr wechselt der Mond dann ins Tierkreiszeichen Widder. Jetzt könnten die Sensitiveren unter Ihnen einen regelrechten Energiewechsel verspüren. Die Lust auf Aktivität wird jetzt wieder stärker, die Tatkraft und Unternehmungslust wachsen und vor allen Dingen unser Freiheits- und Unabhängigkeitsbedürfnis.

Am Samstag können wir dann ganz viel tun. Widder schenkt die Kraft, Ideen sofort umzusetzen, wenn sie einem in den Kopf kommen, er erhöht aber auch unser Bedürfnis nach körperlicher Aktivität. Ob Sie das über sportliche Bewegung ausleben oder einfach die drei Kilometer zu einem Treffen zu Fuß gehen oder die Fenster putzen, ist diesem Tierkreiszeichen egal. Hauptsache runter vom Sofa.

Aber auch unser Kopf will etwas zu tun haben. Wer also ein berufliches Projekt auf die Schiene setzen will oder auch ein neues Hobby ausprobieren - auch der trifft gerade die geeignete Zeitqualität dafür an.

Einzig zwei Dinge sollten wir im Auge behalten: Wer in einer Partnerschaft lebt, muss heute Kompromisse schließen, was die Aktivitäten anbelangt. Heute ist unser Wille und das was andere so vorhaben, nicht automatisch unter einen Hut zu bekommen. VENUS im Steinbock steht besonders morgens in Spannung zu einem Mond im Widder, also sprechen Sie miteinander, was heute geht und was nicht.

Zweitens sollten Sie sich nicht zu viel auf einmal vornehmen. Widder verzettelt sich gerne. An Widdertagen kann es schon mal passieren, dass wir nur eine halbe Wand streichen, weil uns plötzlich einfällt, dass wir ja noch Blumen für den Balkon kaufen wollten. Am besten machen Sie sich einen Plan, was Sie heute tun wollen und bleiben Sie dann konsequent dabei. Das gilt besonders ab dem späten Nachmittag, wenn sich langsam ein SATURN im Steinbock dazugesellt.

Am Sonntag verstärkt sich dann noch die Widderkraft, weil der Mond im Widder im Laufe des Tages eine immer stärkere Verbindung zum MARS im Widder macht. Der Sonntag ist damit kaum zum Rumlümmeln geeignet. Wenigstens ein Spaziergang oder eine Runde mit dem Fahrrad sollte drin sein (oder was auch immer Ihre bevorzugte Bewegungsart ist).

Es ist aber auch eine gute Zeit, sich mit einer neuen Idee zu befassen, eine Idee, für die Sie brennen - allerdings sollten wir uns heute davor hüten, unser Ding anderen überstülpen zu wollen. Sonst krachts nämlich. PLUTO schaltet sich ein und der gibt uns die Kraft, unseren Vorstellungen konsequent zu folgen.

Nutzen wir also den starken Willen, der heute den Ton angibt, für unsere Vorhaben und lassen wir andere das machen, was die wollen.

Ich wünsche Ihnen ein aktives und dynamisches Wochenende!

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück