ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Astrologisches für den 4. bis 6. Februar 2022

Foto: pixabay.com

von Sylvia Grotsch

Der Lauf des Mondes gibt die allgemeine Stimmung an. Er zeigt, wofür wir jetzt ganz besonders empfänglich sind und worauf auch andere offen reagieren. Er sagt nicht, was „passiert“ - er zeigt eher, wie wir die Zeit gut nutzen können.

Fangen wir mit dem Freitag an … für viele ist das der Tag, um nochmal so richtig die Ärmel hochzukrempeln, um dann das Wochenende frei zu haben. Ärmel hochkrempeln, das geht schon, aber bitte mit einem gelassenen Ooooooooooooom auf den Lippen. Der Mond steht nämlich im Tierkreiszeichen Fische, das so gar nichts mit weltlichen Dingen am Hut hat, sondern sich lieber entspannt in sich selbst zurückzieht.

Aber das ist heute nicht so ganz möglich, denn der Mond nimmt gleichzeitig eine MERKUR-PLUTO-Konjunktion im Steinbock mit ins Boot, die ist wunderbar dazu geeignet, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren und die auch wirklich top zu erledigen.

Also, was steht an? Buchhaltung machen oder eine Ecke ganz gründlich entrümpeln und aufräumen? Passt wunderbar, aber die Zeit ist auch gut dafür geeignet, sich entspannt aufs Sofa zu legen und sich in eine Lektüre zu vertiefen. Oder steht ein Treffen mit einem Menschen an, mit dem Sie verbunden fühlen? Dann freuen Sie sich heute auf die Möglichkeit, intensive Gespräche zu führen.

Eines aber sollten Sie nicht machen: Sich zu einer Entscheidung drängen (drängen lassen) oder ein ganz neues Projekt beginnen. Ab 10:40 Uhr beginnt nämlich eine Mondpause, gute Zeit für Routinearbeiten und um ein wenig sich zu entspannen. Wer sagt denn, dass man sich bei Buchhaltungsarbeiten nicht entspannen kann? Es kommt immer auf die Einstellung an 😊.

Ab 16 Uhr könnten Sie dann wieder mehr Hummeln unterm Popo verspüren. Der Mond tritt in en Widder ein. Fangen Sie jetzt ein neues Projekt an, für das Sie Feuer und Flamme sind oder bewegen Sie sich.

Am Samstagmorgen dürften besonders die Feuer- und Luftzeichen unter uns einen regelrechten Energiekick verspüren. Allerdings passen Sie auf, dass Sie nicht wütend werden, wenn etwas, was Sie tun wollen, doch mehr Geduld von Ihnen verlangt, als Sie aufzubringen bereit sind. Achten Sie auch darauf, niemanden Ihrer Liebsten zu drängeln, sonst kocht´s heute im Kessel.

Im Laufe des Tages glätten sich dann aber die Wogen. Der feurige Widder-Mond geht mit dem mäßigenden SATURN in Wassermann eine harmonische Verbindung ein, da ist man recht gut in der Lage, seine Emotionen zu zügeln – mehr noch: besonders langjährige Freundschaften liegen uns heute am Herzen und wir könnten sie gerade heute sehr gut pflegen. Wenn das für Sie gerade nicht ansteht, dann suchen Sie sich irgendeine Aufgabe, es muss aber etwas sein, woran Sie Freude haben, dann bringen Sie auch die Disziplin auf, etwas zu Ende zu machen.

Ab dem frühen Abend haben wir dann mehr Lust auf Anregung. Vielleicht steht ein Treffen mit Freunden an? Vielleicht gibt´s ein spannendes Buch, auf das Sie sich freuen? Oder Sie werfen das Internet an und machen sich auf die Suche nach Informationen, die Sie interessieren. Langweilig soll´s heute Abend nicht werden.

Der Sonntag bringt dann eine spezielle Herausforderung: Der Mond steht nach wie vor in Widder, der uns aktiv sein lässt, aber auch dafür sorgt, dass wir das, was wir wollen und auch denken, stärker behaupten können als sonst.

Nun stehen aber ausgerechnet der MERKUR und der PLUTO in Spannung zum Mond. Das könnte dazu führen, dass wir oder andere dazu tendieren, die eigene Meinung anderen überhelfen zu wollen und Sie wissen ja: keiner hat das gerne. Also stehen Sie zu Ihren Gedanken, aber verkneifen Sie es sich, Recht haben zu wollen, sonst gibt es heute garantiert Auseinandersetzungen.

Wer sich dessen bewusst ist und dem anderen seinen Raum lässt, kann heute aber durchaus sehr interessante und sehr tiefgehende Gespräche führen. Es ist alles nur eine Frage der Achtsamkeit und wie sehr man das eigene Ego zügeln kann. Auch Bücher und andere Wissensquellen ziehen uns heute an, allerdings könnte es sein, dass wir dazu tendieren, zwischen vielen Informationen hin und her zu springen. Dem können wir nur durch bewusste Konzentration entgehen.

Um 23:52 Uhr wandert der Mond dann in den Stier. Da liegen viele von uns bereits im Bett, einem der Lieblingsortes dieses Tierkreiszeichens (mit einem Pralin´chen in greifbarer Nähe auf dem Nachtkästchen). Ein guter Abschluss für dieses Wochenende!

Alle Texte auf meiner Website, auch einzelne Teile daraus, unterliegen dem Urheberrecht.

Dieser Artikel wurde am 04.02.2022 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück