ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Astrologisches für den 28. bis 30. April 2017

Fotoquelle: pixabay.com

von Sylvia Grotsch

Das Wochenende beginnt mit einem Mond in Zwillinge. Das macht lebendig, schnell und schlagfertig, wir haben verstärkt das Bedürfnis uns zu bewegen, zu reisen und zu kommunizieren. Zwillinge macht begierig nach neuen Eindrücken, man begegnet anderen unvoreingenommener als sonst und kommt schnell ins Gespräch miteinander.

Wer heute noch etwas arbeiten muss, der kann sich verstärkt all dem schriftlichen Kleinkram widmen, der noch zu erledigen ist - allzu lange Zeit sollten aber die einzelnen Aufgaben nicht in Anspruch nehmen, heute ist die Zeit besser dazu geeignet, Dinge zu erledigen, die eine kurze Aufmerksamkeitsspanne brauchen.

Die Zeit ist aber auch gut geeignet für Einkäufe (hochpreisige Technik aber erst kaufen, wenn der Merkur wieder direktläufig ist - das wird ab 2. Mai der Fall sein), genauso wie für kurzfristige Verabredungen, für Unterricht und Vorträge. Überhaupt wird die intellektuelle Seite unter Zwillinge-Einfluss in uns aktiviert - daher ist das auch eine gute Zeit für Brainstorming, fürs Sammeln von Ideen und für jede Art von Kopfarbeit.

Am Freitag gesellt sich zum Mond in Zwillinge gleich noch ein MARS in Zwillinge dazu. Wenn zwei Planeten in einem Tierkreiszeichen stehen, dann verstärkt das die genannten Themen. Heute ist also ein mega guter Tag, unterwegs zu sein, sich mit anderen auszutauschen und seinem Gehirn neues Futter zu geben. Aber auch die Lust zur Bewegung verstärkt sich, so dass eine flotte Runde durch den Park oder auf dem Fahrrad sehr zu empfehlen wäre. 

Gegen Abend hin allerdings erwacht durch einen zusätzlichen NEPTUN-Einfluss das Bedürfnis nach mehr Ruhe. Wer den ganzen Tag unterwegs war, der kann jetzt die Füße hochlegen - jetzt verpasst man nichts mehr.

Der Samstag ist dann ebenfalls gut! Der Mond in Zwillinge verbindet sich mit einem JUPITER in der Waage, mit einem MERKUR und einem URANUS im Widder. Heute geht’s ähnlich aktiv zu wie gestern, Treffen mit anderen ist angesagt und das Bedürfnis nach geistigem Input ist heute ungebrochen.

Wer heute zu einem Workshop geht, in ein Theaterstück und sonst irgendeine Fortbildung auf dem Plan hat, der hat gut gewählt - SATURN im Schützen schaltet sich im Laufe des Tages ein und verstärkt das Bedürfnis nach Beschäftigung mit anspruchsvolleren Themen (dem kann man natürlich auch auf dem Sofa mit einem guten Buch nachgehen …).

Nach so viel Unruhe und Suche nach geistigem Input, tut es dann gut, dass am Sonntag beim Aufstehen der Mond bereits im Krebs steht. Häuslichkeit ist angesagt, egal ob alleine oder mit seinen Lieben.

Jetzt kann man sich auch gerne um Wohnung, Balkon und Garten kümmern, Kochen ist angesagt (oder natürlich auch ein schönes Restaurant, in dem man sich wie zuhause fühlt) und sich liebevoll um sich und um andere kümmern.

Allerdings wird gleichzeitig - besonders in der ersten Tageshälfte - die VENUS im Widder aktiviert, aber ein wirkliches Problem stellt das nicht dar. Die Venus im Widder hat Lust, etwas mit anderen zu unternehmen, der Mond im Krebs hängt gerne bei sich zu Hause ab und hat lieber seine Ruhe. Lösen kann man das, in dem man beides auf dem Plan hat.

Ab Nachmittag nimmt dann die häusliche Tendenz stark zu, es schaltet sich die SONNE im Stier ein - genießen und es sich gut geht lassen ist jetzt ganz vorne! Das darf gerne mit anderen sein, am liebsten dann aber mit Menschen, die einem vertraut sind.

-----------------------------------------------------

Und wie sieht der 1. Mai aus? Ein wilder Mix :-), den man zu nutzen wissen muss. Immer noch steht der Mond im Krebs, gerät aber in Spannung mit JUPITER in der Waage, PLUTO im Steinbock und MERKUR und URANUS im Widder. Das kann - aber muss nicht - zu Spannungen im häuslichen Bereich führen. Vor allen Dingen, wenn man selbst oder wer anderes versucht, seine Vorstellungen, wie der Tag zu laufen hat, durchsetzen will.

Einerseits besteht nach wie vor das Bedürfnis nach Ruhe und danach, sich um seine persönlichen Bedürfnisse zu kümmern (Krebs), andererseits stehen Kontakte auf dem Plan (Jupiter in der Waage), und das Bedürfnis nach Kommunikation, geistiger Anregung und Bewegung (Merkur und Uranus) darf auch nicht zu kurz kommen. Es geht also wieder darum, alles unter einen Hut zu bekommen und jeden seins machen zu lassen, statt darauf zu bestehen, dass alle an einem Strang zu ziehen haben.

Ich wünsche Ihnen ein bewegtes und entspanntes Wochenende!

Dieser Artikel wurde am 28.04.2017 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück