ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Astrologisches für den 2. bis 4. Oktober

Foto: pixabay.com

von

Der Lauf des Mondes gibt die allgemeine Stimmung an. Er zeigt, wofür wir jetzt ganz besonders empfänglich sind und worauf auch andere offen reagieren. Er sagt nicht, was „passiert“ - er zeigt eher, wie wir die Zeit gut nutzen können.

Der Freitag gehört den Tüchtigen, denn der Mond steht im Tierkreiszeichen Widder: Werden Sie aktiv, packen Sie etwas an, was Ihre Energie steigen lässt und Ihnen Freude macht! Bewegen Sie sich körperlich oder beginnen Sie mit einem Projekt – beruflich oder privat - das Ihnen wichtig ist und Ihnen Freude macht.

Oder wollen Sie heute mit etwas Neuem starten? Auch das ist gut! Ob Sie dabei etwas wieder anpacken, das liegen geblieben ist oder Sie sich einer ganz neuen Herausforderung stellen, ist nicht wesentlich. Wesentlich ist, dass Sie etwas tun, das frischen Wind in Ihr Leben bringt oder Ihr unmittelbares Umfeld positiv verändert.

Der Tag heute ist daher sehr gut genutzt, wenn Sie sich eine Aufgabe, eine Tätigkeit, eine Aktivität vornehmen, die Sie fordert. Allerdings sind kurze Sprints besser, als zu lange an etwas dran bleiben zu müssen. Entweder Sie unterteilen eine längere Aufgabe in mehrere Abschnitte (und machen dazwischen kleine Pausen) oder Sie wechseln einfach von einer Sache zur anderen. Widders Stärke ist nicht das Durchhalten - etwas starten und anschieben gefällt ihm besser.

Allerdings nimmt die Dynamik ab der Mittagszeit langsam ab, denn ein JUPITER in Steinbock bremst die überschäumende Energie des Widder. Gut für alle, die etwas anpacken wollen, was Sorgfalt und Ausdauer braucht, weil jetzt das „ein bisschen hier, bisschen da“, des Widders reduziert wird und die Einsicht wächst, dass wirkliches Vorankommen auch Ausdauer, Disziplin und Sitzfleisch verlangt.

Gehören Sie zu den Lerchen? Dann könnten Sie am Samstag ganz früh aus dem Bett springen und nochmal etwas anpacken. Der Mond im Widder verbindet sich nämlich mit einem MARS im Widder, das verdoppelt und verdreifacht die Lust, etwas zu tun, sich zu bewegen oder etwas anzuschieben.

Aber werden Sie auf keinen Fall ungeduldig, wenn etwas nicht so klappt, wie Sie sich das vorstellen oder wenn andere nicht am gleichen Strang ziehen wollen. Gleich frühmorgens schaltet sich nämlich ein SATURN im Steinbock ein, der „zwingt“ uns, langsam zu machen, sorgfältig zu sein und unsere und die Grenzen anderer zu beachten. Das macht aber den Mond in Widder hübsch ärgerlich, der will schließlich, dass die Dinge möglichst rasch vorangehen und ist frustriert, wenn er nicht seinen Willen bekommt.

Also: durchatmen und akzeptieren, dass nicht immer alles so voran gehen muss, wie wir uns das vorstellen.

Ab 8 Uhr (morgens!) beginnt dann glücklicherweise eine Mondpause, das heißt nicht, dass wir ab sofort nichts mehr tun, aber jetzt ist es besser, Routinearbeiten zu erledigen, bei denen wir uns nicht allzu sehr konzentrieren müssen.

Die kleine Warnung, nicht mit anderen aneinander zu rasseln, gilt aber auf jeden Fall noch bis 17:12 Uhr. Da tritt der Mond dann in das friedliebende Zeichen Stier ein, jetzt ist genießen angesagt, entspannen, sich an der Natur freuen. Gerne auch mit anderen, denn der Mond geht gleichzeitig eine harmonische Verbindung mit der VENUS in Jungfrau ein. Schöne Gelegenheit auch, abends miteinander etwas Leckeres und „Gesundes“ zu kochen.

Auch der Sonntag gehört dem Stier, wobei wir hier einen kleinen Balanceakt bewerkstelligen müssen. Einerseits will der Stier seine Ruhe, aber ein gleichzeitig anwesender URANUS sucht die Anregung. Genießen – gemeinsam mit Freunden und spannenden Gesprächen - passt jetzt gut oder Sie pflanzen sich gemütlich aufs Sofa mit einem anregenden Buch oder dem Tablet auf dem Schoß. Oder gehen in die Natur und nehmen vielleicht einen ganz neuen Weg …

Ein schönes Wochenende für Sie – bei dem Sie einerseits aktiv und andererseits auch tiefenentspannt sein können.

Alle Texte auf meiner Website, auch einzelne Teile daraus, unterliegen dem Urheberrecht.

Dieser Artikel wurde am 01.10.2020 von veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück