ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Astrologisches für den 2. bis 4. Februar 2018

Fotoquelle: pixabay.com

von

Am Freitag steht der Mond in der Jungfrau. Jungfrau-Zeit ist immer gut für Arbeiten geeignet, die Fleiß, Sorgfalt und Methodik verlangen. Egal, ob Sie etwas am Arbeitsplatz erledigen müssen oder in der Wohnung, Jungfrau liebt es, sich einen Plan zu machen und die einzelnen Punkte wie eine Schweizer Uhr abzuticken.

Naja, ganz so penibel muss es natürlich nicht sein, Hauptsache, Sie erledigen etwas, was schon länger direkt vor Ihre Nase liegt, Ihnen aber bislang vielleicht eher unangenehm war. Und wenn Sie es nicht lieben, zu putzen - Mond in der Jungfrau hilft uns, unseren Widerstand aufzugeben und uns an auch unliebsame Arbeiten zu machen. Stellen Sie sich einfach die Ordnung vor, die hinterher herrscht, dann geht die Aktion Ihnen vielleicht leichter von der Hand.

Hilfreich ist, dass gleich morgens sich ein SATURN im Steinbock einschaltet, das gibt Disziplin und Durchhaltevermögen.

Heute ist auch ein guter Tag, mit einer Ernährungsumstellung und/oder Diät zu beginnen, unser Gesundheitsbewusstsein ist heute gestärkt und Saturn gibt Vernunft dazu und macht uns bewusst, dass wir uns auch Grenzen auferlegen müssen, wollen wir „gesund“ bleiben. Wichtig ist nur, dass es selbstgeschaffene Grenzen sind und wir nicht irgendwelchen für uns unsinnigen Spielregeln folgen.

Ab dem frühen Nachmittag meldet sich dann der NEPTUN in Fische verstärkt zu Wort. Neptun gibt die Sehnsucht nach Entspannung, sei es bei einem Kinobesuch, einem Konzert oder beim Meditieren. Wie auch immer - die Arbeit heute ist getan, gönnen Sie sich, je mehr der Tag voranschreitet, die verdiente Ruhe.

Am Samstagvormittag macht der Jungfrau-Mond eine Verbindung zu JUPITER im Skorpion. Wunderbare Zeit für all diejenigen, die sich gerne mit den Themen Psychologie, Heilung und Spiritualität interessieren (Ju im Skorpion), die kritische Einstellung des Mondes in der Jungfrau lässt uns dabei nicht die Bodenhaftung verlieren.

Oder haben Sie Lust, etwas zu unternehmen? Die Mond-Jupiter-Verbindung macht Lust darauf, sich zu bewegen, nach draußen zu gehen und etwas anderes, als die eigenen vier Wände zu sehen. Die Mond-Jupiter-Verbindung eignet sich auch sehr gut für jede Art von Gesundheitsmaßnahmen, aber auch für Workshops, die das Thema Gesundheit und Heilung zum Inhalt haben. Hauptsache, es gibt eine gute Dosis Anregung!

Kurz vor elf Uhr abends tritt der Mond dann in die Waage, das mag bei den Nachtschwärmern die Lust auf Kontakte steigern, alle anderen haben den Sonntag noch dafür.

Der Sonntagmorgen hält dann erst mal eine Spannung bereit: Ein Mond in der Waage will Unterhaltung, will Austausch und sich ein wenig vergnügen. Dummerweise schaltet sich aber genau morgens beim Aufstehen noch ein SATURN im Steinbock ein. Diesmal im Spannungsaspekt, das erzeugt einen Zwiespalt zwischen dem Wunsch nach Leichtigkeit und Treffen mit anderen - und mit dem Druck, noch etwas tun zu müssen.

Vielleicht müssen Sie morgens auch irgendeine Verpflichtung erfüllen, die Ihnen nicht so gut schmeckt? Bringen Sie diese so bald als möglich hinter sich, dann können Sie sich mehr dem widmen, was Ihnen wirklich Spaß macht: Heute ist ein guter Tag für Sport und jede Art von Bewegung (MARS in Schütze schaltet sich ein) und interessanten Gesprächen mit anderen (MERKUR in Wassermann ist mit im Boot).

Ich wünsche Ihnen ein produktives und vergnügtes Wochenende mit vielen kleinen Anregungen, die die Stimmung heben!

Dieser Artikel wurde am 02.02.2018 von veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück