ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Astrologisches für den 13. bis 15. November

Foto: pixabay.com

von

Der Lauf des Mondes gibt die allgemeine Stimmung an. Er zeigt, wofür wir jetzt ganz besonders empfänglich sind und worauf auch andere offen reagieren. Er sagt nicht, was „passiert“ - er zeigt eher, wie wir die Zeit gut nutzen können.

Der Freitag beginnt mit einem Mond in der Waage. Die Waage gibt uns ein starkes Bedürfnis nach Kontakten und nach Austausch, wobei es uns wichtig ist zu spüren, dass uns die anderen mögen. Also kommen wir denen doch am besten offen und freundlich entgegen, dann kommt das oft (natürlich nicht immer) auch wieder zu uns zurück. Auch ist heute kein Tag für Auseinandersetzungen und groben Umgang mögen wir schon gar nicht.

Aber nicht nur Frieden und Freundlichkeit, auch Ästhetik und Schönheit ganz allgemein tun uns heute besonders gut! Umgeben Sie sich also mit Dingen, die ihnen gefallen, was auch immer das im Einzelnen für Sie bedeutet.

Aber das ist nicht alles! Der Waage-Mond macht gleichzeitig einen Spanungsaspekt zur Leistungskonstellation JUPITER-SATURN-PLUTO im Steinbock. Am Vormittag ein größeres Projekt anzupacken und ganz diszipliniert dranzubleiben, das passt sehr gut – ganz besonders, wenn es anderen einen Nutzen bietet. Aber achten Sie auch darauf, sich nicht unter Druck zu setzen und tun Sie das bitte auch nicht mit Ihrem Gegenüber. Sonst könnte es gerade am Vormittag zu starken Spannungen zwischen Ihnen und anderen kommen und genau das gefällt einem Mond in der Waage überhaupt nicht. Und wenn doch – Sie wissen ja, dass der Mond in der Waage steht und könnten dann die Situation mit einem freundlichen Wort wieder entspannen.

Ungefähr ab ein Uhr am Mittag beginnt dann eine Mondpause. In Mondpausen sollten wir nichts Neues mehr anfassen, besser ist es, Routinearbeiten zu erledigen, die nicht sonderlich entscheidend sind und auch nicht allzu viel Konzentration von uns verlangen. Auch tut jetzt gut, ab und an eine kleine Pause einzulegen, bis dann um 17:18 Uhr der Mond in den Skorpion wandert und dort dann gleich eine enge Verbindung mit dem MERKUR macht, der ebenfalls im Skorpion steht.

Die Bedeutung des Tierkreiszeichens Skorpion ist sehr vielfältig, entsprechend können wir wählen, wie wir diese Zeit am produktivsten für uns nutzen. Das Zeichen davor, die Waage, liebt ja den leichten, lockeren, durchaus auch eher an der Oberfläche dahin gleitenden Kontakt (was nichts über Waage-Geborene aussagt – es geht hier um den Archetypus), im Skorpion suchen wir dann eher die tiefe und auch emotionale Nähe zu jemandem, mit dem Merkur läuft das ab jetzt auch besonders über intensive Gespräche.

Den Feierabend könnten wir also gut mit Menschen verbringen, denen wir uns ganz persönlich verbunden fühlen, wir können aber genauso gut die Zeit für uns alleine nutzen. Sei es, dass wir unsere Gedanken sortieren und uns mit unseren Plänen befassen, nach den Hintergründen getriggerter Verletzungen fahnden oder uns wohltuende Maßnahmen gönnen, die uns tief entspannen.

Aber auch die Beschäftigung mit Wissenschaft zieht uns jetzt an, vielleicht auch ein Buch über Tiefenpsychologie, Heilung und Transformation. Aber auch ein Krimi oder eine dramatische Liebesgeschichte helfen uns, abzutauchen und uns so von der Welt da draußen zu erholen.

Der Samstag ist dann nicht viel anders, außer dass wir – wenn wir mit anderen zusammen sind – unbedingt etwas Neues, eine Anregung brauchen. Also nur zuhause auf dem Sofa sitzen zu bleiben, würde heute eher zu Spannungen führen, außer wir führen anregende Debatten über welches Thema auch immer. Aber achten Sie darauf, nicht stur auf Ihrer Meinung zu beharren, sonst ist der Samstagsfriede schnell dahin.

Allerdings entspannt sich ab dem Nachmittag die Situation wieder. Ein harmonischer NEPTUN-Einfluss kommt dazu, der macht uns liebevoll, einfühlsam und weckt unser Bedürfnis nach Nähe und Liebe. Eine schöne Zeitqualität für einen romantischen Abend zu zweit, wer alleine ist, fährt jetzt das Programm „Relaxing total“, es gibt nichts zu tun, außer es sich gut gehen zu lassen. Da kann dann auch ein schöner Film mit dazu beitragen, der uns in eine Welt trägt, in der alles in Ordnung ist …

Am Sonntag haben wir dann gleich am Morgen einen NEUMOND im Skorpion. Dieser vertieft und intensiviert unser Bedürfnis, uns tief einzulassen. Das bezieht unsere Kontakte zu anderen ein, aber auch die Beziehung zu uns selbst.

Mit wem also sind Sie wirklich verbunden, mit wem gibt es diese tiefe Nähe? Und können wir uns überhaupt einlassen und uns ganz zeigen mit allen unseren Facetten oder halten wir uns aus Angst vor Verletzungen davor zurück? Genauso aber ist der Tag dazu geeignet, sich sehr intensiv mit sich zu befassen. Nicht, um sich dann von den Erkenntnissen runterziehen zu lassen, sondern um zu entscheiden, was wir an uns oder an unserem Leben verändern oder auch an Altlasten loslassen wollen.

Wem nicht so sehr nach diesen „Psycho-Dingen“ zumute ist, der tut das, was ich schon für den Freitagabend beschrieben habe: Die Beschäftigung mit Wissenschaft zieht uns jetzt an, vielleicht auch ein Buch über Tiefenpsychologie, Heilung und Transformation. Aber auch ein Krimi oder eine dramatische Liebesgeschichte helfen uns, abzutauchen und uns so von der Welt da draußen zu erholen.

Oder Sie trennen sich von überflüssigen Gegenstände in Ihrer Wohnung und gönnen sich anschließend ein warmes Bad. Auch das entspannt uns, klärt etwas in unserem Inneren und gibt uns Kraft für einen Neu-Start.

Um 16:46 Uhr geht der Mond dann in das Tierkreiszeichen Schütze. Gute Zeit, optimistisch nach vorne zu schauen und Pläne zu machen, egal, wie es da draußen gerade aussehen mag. Schütze lässt sich nicht kleinkriegen, egal wie groß die Schwierigkeiten auch sein mögen, sondern sieht alles als Herausforderung, an der der Mensch wachsen kann. Auch Bewegung tut heute gut und hebt die Stimmung, genauso wie die Beschäftigung mit den großen Lebensfragen. Hauptsache Sie bewegen Geist und Körper und tun etwas, was Ihren Optimismus nährt.

Alle Texte auf meiner Website, auch einzelne Teile daraus, unterliegen dem Urheberrecht.

In diesem Jahr habe ich keine freien Termine mehr.

Sie können sich aber per Mail einen Vorgesprächstermin im Januar geben lassen. Die Beratung selber findet dann 6 bis 8 Wochen nach dem Vorgespräch statt.

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück