ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Astrologisches für den 10. bis 12. Juni 2022

Foto: pixabay.com

von Sylvia Grotsch

Der Lauf des Mondes gibt die allgemeine Stimmung an. Er zeigt, wofür wir jetzt ganz besonders empfänglich sind und worauf auch andere offen reagieren. Er sagt nicht, was „passiert“ - er zeigt eher, wie wir die Zeit gut nutzen können.

Der Freitag beginnt zunächst locker-leicht. Der Mond steht in der Waage, dem Zeichen der Heiterkeit und macht eine harmonische Verbindung zur SONNE in Zwillinge. Hier verbinden sich also Kontaktfreude und leichter Sinn mit Lust auf Kommunikation und Interesse, etwas Neues zu erfahren.

Allerdings werden wir darüber auch nicht vergessen können, was noch zu tun ist. Denn am Vormittag meldet sich gleich mal ein SATURN in Wassermann zu Wort.

Hier erledigen wir besonders gerne die Aufgaben, die auch anderen nutzen. Wer also an einem Gemeinschaftsprojekt arbeitet, dem dürfte die Arbeit leicht von der Hand gehen.

Ein Gemeinschaftsprojekt kann auch die Vorbereitung eines Festes sein – Hauptsache auch andere haben etwas von dem, was Sie tun. Oder drängt es Sie, eine Versammlung zu besuchen, die sich für eine Veränderung in unserer Gesellschaft stark machen will? Auch das passt! Genauso wie ein Treffen mit Menschen, die so ticken, wie man selbst und die man seit Jahren kennt.

Am Nachmittag gerät der Mond in der Waage dann aber in einen Konflikt. Er trifft nämlich im Spannungsaspekt auf den PLUTO im Steinbock, das ist der fleischgewordene Arbeitsdruck. Die Vorstellung, wie etwas gefälligst zu sein hat.

Das kann einerseits dazu führen, dass Sie ab Nachmittag dann nochmal kräftig die Ärmel hochkrempeln, um eine Aufgabe, die drückt, zu erledigen. Es könnte aber auch passieren, dass Sie und ein anderer aneinandergeraten, weil die Vorstellungen zu einem bestimmten Thema weit auseinandergehen.

Unsere Aufgabe besteht also darin, uns nicht verwickeln zu lassen. Suchen Sie sich etwas, was Ihnen wichtig ist, machen Sie es aber, ohne zu erwarten, dass andere es Ihnen gleichtun und gehen Sie Streit aus dem Weg.

Um 22:41 Uhr wandert der Mond dann in den Skorpion, seine einzelnen Bedeutungen beschreibe ich unter dem Samstag.

Die Waage ist das Zeichen der leichten, heiteren, aber auch unverbindlichen Kontakte. An Skorpion-Tagen haben wir mehr Lust, mit Menschen zusammen zu sein, mit denen wir uns emotional verbunden fühlen. Der Tag heute eignet sich also wunderbar dafür, ihn mit seinem Herzensmenschen zu verbringen oder mit der besten Freundin, dem besten Freund. Oberflächliches Geplänkel mögen wir jetzt eher nicht, sich auf einer tiefen, seelischen Ebene auszutauschen bringt Nähe und Verbundenheit.

Aber das Skorpion-Zeichen hat noch andere Inhalte: Heute können wir uns gut mit „Verborgenem“ befassen. Da fallen Ihnen vielleicht ein paar Ecken in Ihrer Wohnung ein, die Sie schon länger nicht angeschaut haben oder es rumort etwas in Ihnen selbst, von dem Sie spüren, dass es gut wäre, es loszulassen. Daher eignet sich der Tag sehr gut, sich von altem Ballast zu befreien, äußerlich, wie innerlich.

Gut geeignet ist der Tag aber auch für einige „Regenerationsmaßnahmen“ für ihren Körper oder für das Eintauchen in Literatur, die Psychologie, Heilung und Transformation zum Inhalt hat. Und auch die, die sich intensiv auf etwas konzentrieren müssen, profitieren von dieser Zeitqualität.

Achten Sie nur darauf, immer mal wieder Pausen einzulegen - Die Skorpion-Zeitqualität hilft uns sehr, uns in etwas zu versenken, nur Auftauchen sollten wir ab und an und unserem Körper eine kleine Pause gönnen.

Gegen Abend schaltet sich dann die VENUS-URANUS-Konjunktion ein. Die Nachtaktiven unter Ihnen könnten jetzt nochmal ausfliegen, denn auch wenn der Skorpion die Nähe zu vertrauten Menschen mag, haben wir jetzt auch Lust auf anregende Kontakte. Also, warum nicht noch gemeinsam etwas Aufregendes unternehmen? Zum Beispiel tanzen gehen?

Diejenigen aber, die sich mehr im Regenerationsmodus befinden, schauen sich vielleicht eine lustige Serie an oder amüsieren sich anderweitig.

Am Sonntag starten wir dann ebenfalls mit einem Mond im Skorpion, der heute allerdings mit ein paar Widersprüchen kämpfen muss: Um die Mittagszeit entsteht Druck, etwas zu arbeiten, aber fast zeitgleich das Bedürfnis sich zu entspannen und zu erholen (SATURN und NEPTUN werden gleichzeitig aktiviert). Also machen wir beides: Wir erledigen noch etwas und machen dann auf faul! Gut ist diese Kombination aber auch für eine disziplinierte (Saturn) spirituelle Technik (Mond in Skorpion, Neptun) geeignet.

Gegen Abend wächst dann durch einen MERKUR die Lust auf Kommunikation und ein wenig geistigem Input. Das stört den Mond im Skorpion nicht weiter, solange es nicht hektisch wird. Diejenigen, die durch äußeren Input gerne wachgehalten werden, sollten alles ausschalten am Abend, sonst könnte es eine muntere Nacht werden. Wer aber die Nacht geistig durcharbeiten will – bitte, dem steht nichts im Weg!

 

Alle Texte auf meiner Website, auch einzelne Teile daraus, unterliegen dem Urheberrecht.

Dieser Artikel wurde am 10.06.2022 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück