ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Machen Sie sich nicht verrückt! Internet & Astrologie

Fotoquelle: geralt /pixabay.com

von Sylvia Grotsch (Kommentare: 2)

Kennen Sie den „Pschyrembel“? Der Pschyrembel ist ein dickes, medizinisches Wörterbuch. Sie können dort jeden medizinischen Begriff und jede Krankheit nachschlagen. Mediziner besitzen es bereits im Studium, aber der Pschyrembel steht heutzutage auch in vielen Haushalten. Allerdings passiert es einem Laien sehr leicht, dass er im Pschyrembel unter Husten nachschlägt und dann fürchtet, Lungenkrebs zu haben. Ein Laie kann eben meist nicht- wie ein geschulter Mediziner - ein Symptom richtig einschätzen.

Ähnlich kann es einem auch im Internet ergehen, wenn man dort etwas über sein eigenes Horoskop in Erfahrung bringen möchte. Genau wie beim Pschyrembel fängt man sich dann schnell mal ein Problem ein, das man vorher gar nicht hatte.

Sie sind willensschwach!

Wie meine Klientin. Sie schiebt den Riemen ihrer Umhängetasche über die linke Schulter, hat die rechte Hand an der Türklinke und will gerade rausgehen, als sie sich nochmal zu mir umdreht: “Gut, dass wir das mit der Sonne nochmal besprochen haben. Im Internet haben da ganz schreckliche Dinge gestanden“.

Meine Klientin weiß, wie ein Horoskop aufgebaut ist und kennt die einzelnen Symbole. Dabei ist ihr aufgefallen, dass ein Faktor ihres Horoskops, die Sonne, keine "Verbindung" zu anderen Planeten aufweist. Stehen Planeten im Horoskop unverbunden zu anderen, nennen wir sie in der Astrologie auch „abgehängt“ oder „unaspektiert“. Also hat sich meine Klientin im Internet informiert, was eine unaspektierte Sonne bedeuten könnte.

Wie das aussieht, sehen Sie hier (das ist ein beliebiges Beispiel):

Und ja, wenn man jetzt googelt, dann soll eine unaspektierte Sonne auf einen Menschen hinweisen, der nur schwer einen Ausdruck für seine schöpferischen Kräfte findet, der einen schwach ausgeprägten Willen hat und zögert, eigene Ideen umzusetzen. Außerdem entscheidet er sich oft für Dinge im Leben, die sich mehr zufällig ergeben. Er wird insgesamt mehr von außen gelenkt, als dass er klar und zielgerichtet das eigene Leben steuert.

Es kann aber ganz anders sein

Auf meine Klientin scheint das nicht zuzutreffen. Auch wenn sie – wie viele von uns! – erst einmal ihre Zeit brauchte, ihren eigenen Weg zu finden, übt sie mit großer Begeisterung seit Jahrzehnten einen künstlerischen Beruf aus und ist dazu eine erfolgreiche Trainerin und Coach.

Außerdem sitzt mir eine herzliche, selbstbewusste Frau gegenüber, die klar formuliert, was sie sich von einer Beratung wünscht. Im Gespräch über ihr Horoskop fragt sie, hakt sie nach, bittet um Aufklärung, wo sie etwas nicht gleich nachvollziehen kann. Von einem „willensschwachen“ Menschen keine Spur.

Mich wundert das nicht. Ich finde im Horoskop meiner Klientin schnell zwei wichtige Punkte, die darauf hinweisen, dass ihre Sonne nicht „abgehängt“ ist. Zum einen hat sie einen Löwe-Aszendenten, der ihrer Sonne eine besonders wichtige und starke Stellung im Horoskop gibt – egal, ob aspektiert oder nicht. Zweitens steht die Sonne genau in der Mitte von zwei anderen Planeten (in einer sogenannten "Halbsumme"), was die Sonne dann eben doch ins Horoskop einbindet, auch wenn man das nicht gleich mit bloßem Auge erkennen kann.

Teile zeigen nie das Ganze

Das Internet kann eine wahre Fundgrube sein. Allerdings geht es gerade in der Astrologie schnell ins Auge, wenn man nur einen einzelnen Faktor betrachtet und nicht die Zusammenhänge berücksichtigt, die man als Laie nicht unbedingt kennen kann.

Sie heiraten sicher …

Wie zum Bespiel bei einer anderen Klientin, die die Venus im Steinbock hat und im Internet gelesen hat, dass sie zu einer langfristigen, dauerhaften Ehe neigt. Was sie wunderte, weil es genau das war, was sie selber gar nicht auf dem Plan hatte (sie war sechzig, als wir miteinander sprachen). Eben – weil es noch andere Faktoren in ihrem Horoskop gibt, die ganz was anderes bedeuten, als eine Ehe (für die Fachleute unter Ihnen: die Venus im Steinbock steht im 11. Haus und macht eine Opposition zu Uranus und ein Quadrat zu Neptun).

Jemand könnte sterben …

Ebenfalls nicht gut ausgegangen ist eine solche Recherche für eine andere Klientin. Sie rief bei mir an, weil sie einen Pluto-Transit zu ihrer Sonne hatte. Was sie im Internet gelesen hatte, machte ihr Angst, ihr Vater, ihr Partner oder gar sie selbst könnte sterben.

Und was war wirklich? Nach einem Jahr war der Transit vorbei, alle waren wohlbehalten, sie selber hatte sich zwischenzeitlich selbstständig gemacht. Der Pluto-Transit im Gesamtzusammenhang ihres Horoskops hatte eine völlig andere Bedeutung, als das, was sie gefunden hatte (der fachliche Hintergrund: Die Sonne steht bei ihr im zehnten Haus und herrscht über das fünfte).

Sie könnten verrückt werden …

Auch in meinen Astrologie-Kursen passieren manchmal Dinge, die es vor ein paar Jahren noch nicht gab. So wollte eine Teilnehmerin eines Einführungskurses am zweiten Tag den Kurs abbrechen.

Wir hatten am ersten Tag den Bau des Horoskops besprochen, zusammen mit ein paar kleinen Beispielen, was die Sonne in den sogenannten "Häusern" bedeutet. Meine Kursteilnehmerin hat die Sonne im 12. Haus und hatte am Abend des ersten Kurstages sofort geschaut, was sie im Internet dazu findet. Sie war geschockt, dass das 12. Haus etwas mit „Aufenthalt in der Psychiatrie“ zu tun haben solle und wollte sich daraufhin besser nicht weiter mit Astrologie befassen.

Nach einem Gespräch ist sie dann doch im Kurs geblieben – aber auch dieses Beispiel zeigt, wie wir durch einseitige Informationen in eine falsche Richtung gelenkt werden können.

Das Gesamtbild entscheidet

Das ist natürlich nicht die Schuld des Internets. Astrologische Einzelteile ergeben nun mal - wie bestimmte körperliche Symptome - nie das ganze Bild, wie ein Profi es sehen kann.

Bevor Sie sich also schlaflose Nächte bereiten oder gar eine falsche Entscheidung treffen, ist es besser, sich bewusst darüber zu sein, dass kein astrologischer Text im Internet den wahren Zusammenhang einer Konstellation berücksichtigen kann. Der aber ist immer das A & O bei einer astrologischen Deutung. Hat man den nicht im Blick, befürchtet man Dinge oder Ereignisse, die es in Wahrheit gar nicht gibt oder hofft - bei positiven Deutungen - auf glückliche Wendungen, die nicht eintreten werden.

 

Dieser Artikel wurde am 25.05.2014 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Karola |

Liebe Sylvia Grotsch,

danke für den obigen Text.

Es ist wohl so ähnlich wie beim Tarot. Erscheint die Karte "Tod" sind alle erschüttert, dabei bedeutet er "das Ende einer Angelegenheit," worüber sich manche, die z.B.unglücklich verliebt sind, sich freuen könnten. Auch hier entscheidet das gesamte Bild.

Herzliche Grüße
Karola Schramm

P.S. Ich suchte, als ich auf Ihre Seite stieß, eine astrologische Analyse über unsere Kanzlerin. Haben Sie so eine irgendwann mal geschrieben und wenn ja, wo kann ich sie finden ? Was ich bisher auf Ihrer Seite durchgesucht hatte, war ergebnislos.

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo Frau Schramm, ja das Beispiel mit den Tarotkarten verdeutlicht das sehr schön!

Zu Ihrer Frage: Ich habe nicht direkt eine Persönlichkeitsanalyse über Angela Merkel geschrieben, aber es gibt schon was, wo sie auch vorkommt. Gehen Sie mal in die rechte Seite des Blogs, scrollen Sie runter (beziehungsweise von hier aus müssten Sie nach oben scrollen), bis Sie zum Feld "Suchen" kommen. Dort geben Sie einfach den Begriff 'Merkel' ein.

Einen schönen Sonntag Ihnen!
Sylvia Grotsch

Kommentar von Claudia Huber |

Hallo Frau Schramm,

ein ganz wichtiger Artikel für Astrologie-Laien (wozu ich mich auch zähle) und denen, die sich immer wieder verrückt machen, was in den Internet-Horoskopen und Deutungen steht. Ganz toll erklärt!

Danke und viele Grüße
Claudia Huber

Antwort von Sylvia Grotsch

Hallo Frau Huber,

danke für Ihre Rückmeldung!

Herzliche Grüße
Sylvia Grotsch

Einen Kommentar schreiben

Bitte keine Firmen im Namensfeld und keine Webadresse oder sonstige Eigenwerbung im Kommentar.

Ihre eigene Webadresse können Sie gerne im Feld "Webseite" eintragen.

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

(bitte mit http://)