ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Alice Schwarzer. Nächste Runde

Fotoquelle: derRenner / pixabay.com

von Sylvia Grotsch (Kommentare: 1)

Es ist schon verrückt: In meinem Artikel vom 8.2.2014 über Alice Schwarzer habe ich geschrieben, dass für sie da noch mal Unbill ins Haus steht - auch wenn sie mit einer Selbstanzeige im November 2013 aus dem Schneider raus zu sein schien. Grund: Zum Zeitpunkt des Bekanntwerdens der Steuerhinterziehung mitsamt einer Nachzahlung war der Jupiter-Transit über dem rückläufigen Jupiter im 8. Haus noch nicht zu Ende.

Das 8. Haus steht unter anderem für Steuern und Abgaben, hier stehen im Horoskop von Alice Schwarzer ein rückläufiger Jupiter und ein rückläufiger Pluto, was auf Probleme im Zusammenhang mit diesen Themen hinweist.

Alice Schwarzer, geb. am 3.12.1942 um 8:00 Uhr in Wuppertal

Orangefarbene Markierung = 8. Haus

Am 20.5. wurde eine Hausdurchsuchung bei Alice Schwarzer vorgenommen. Offenbar hat der Fiskus den Verdacht, dass weitere Einnahmen verschwiegen wurden.

Mich interessiert nicht, wie viel Steuern Alice Schwarzer denn nun wirklich hinterzogen hat und ob sie jetzt noch mal einen Nachschlag liefern muss. Für mich ist interessant zu beobachten, was bei einem Saturn-Transit durch das 12. Haus (den A. S. aktuell ebenfalls durchläuft) im Leben eines Menschen passiert. Bei diesem Transit geht es darum, reinen Tisch zu machen, einen alten Lebensstil loszulassen, um dann - nach einer Zeit des Rückzugs - die Anker neu zu lichten. Sollte im Leben noch etwas unvollständig geblieben sein sollte, dann sorgt dieser Transit dafür, dass es abgeschlossen wird.

Aktuelle Transite auf das Horoskop

Transite am 20.5.2014 auf das Horoskop von Alice Schwarzer

Bei einem Saturn-Transit durch das 12. Haus kann (kann!) durchaus in unserem Leben etwas geschehen, was wir als extrem ungerecht empfinden. Dass ihre Selbstanzeige öffentlich wurde, war für Alice Schwarzer eine solche Ungerechtigkeit, denn per Gesetz wird jedem bei einer Selbstanzeige Stillschweigen zugesichert.

Dass mit ihr anders verfahren wurde, war zu Recht ein großes Ärgernis für sie. Aber in gewissem Sinne ist das, was bei einem Saturn-Transit im 12. Haus geschieht, immer „gerecht“ – nur wir können das selten mit unserem menschlichen Verstand begreifen. Unser Leben umfasst nun mal sehr viel größere Dimensionen, als nur das Leben, das wir gerade leben.

Ein Saturn-Transit im 12. Haus legt nahe, weniger zu kämpfen, sondern geschehen zu lassen (dass das nicht immer leicht ist, erlebt man hautnah, wenn man selbst in dieser Phase steckt), weil eh geschieht, was geschehen soll – und nicht das, was wir WOLLEN oder für richtig oder gerecht halten. Saturn räumt auf, gleicht aus, justiert das Leben neu.

Gut wäre in dieser Zeit, sich zurückzuziehen. Um mehr Klarheit zu gewinnen, welche alte Lebensformen aufgelöst werden sollen und wo die Reise künftig hingehen wird. Dann kann ein Saturn-Transit im 12. Haus zu einer der besten Zeiten in unserem Leben werden. Weil jetzt alles geht, was gehen soll und wir den Boden für eine spätere Blüte bereiten können. Für aktive oder gar kämpferische Naturen sicher nicht immer ganz einfach.

Dieser Artikel wurde am 10.06.2014 von Sylvia Grotsch veröffentlicht und befindet sich in den Kategorien:

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Annegret Becker-Baumann |

Sehr geehrte Frau Grotsch,
ich habe soeben Ihren Newsletter erhalten, den ich sehr schön finde.
Vielen Dank! Jetzt habe ich Ihren Artikel über Alice Schwarzer gelesen und frage mich, woher Sie die Uhrzeit haben. Soweit ich weiß, war sie nicht bekannt. Könnten Sie mir da weiterhelfen? Der AC Schütze erscheint mir durchaus stimmig, aber ich bin immer an Belegen interessiert. Vielen Dank und viele Grüße Annegret Becker-Baumann

Antwort von Sylvia Grotsch

Liebe Frau Becker-Baumann,

vielen Dank für Ihre nette Rückmeldung.

Ja, die Geburtszeit. In der Tat eine wichtige Frage. Natürlich hatte ich gegooglet und fand in einer Meridian-Ausgabe „8 Uhr morgens“, mit dem Hinweis „ungesichert“.  Also hab ich weitergestöbert und bin auf einen Artikel gestoßen einer Journalistin, die sich wohl auch mit Astrologie auskennt. Die wiederum hatte Alice Schwarzer persönlich gefragt  und A. S. soll „8 Uhr“ geantwortet haben. Leider habe ich die Adresse nicht notiert, unter der ich den Artikel gefunden habe!

Meiner Erfahrung nach darf man aber solchen Selbstauskünften nur glauben, wenn der/die Betreffende  die Zeit über das Standesamt gegengeprüft hat. Denn oft ist die Angabe von der Mutter oder jemand anderem aus der Familie – und oft trügen hier die Erinnerungen! Ich bitte also jede/n, der zu mir in die Beratung kommt, seine Geburtszeit noch mal beim Standesamt anzufragen.

Bei Promi-Horoskopen nehme ich halt das, was ich finde (sonst könnte ich nie über ein Horoskop schreiben) und weise im Artikel selbst  immer darauf hin, dass wir uns über die Zeit nicht wirklich sicher sein können ….

Wenn ich allerdings auf eine Zeit stoße und das Horoskop passt nicht dazu, schreibe ich erst gar nicht. Bei Frau Schwarzer ist das hier abgebildete Horoskop sehr plausibel.

Kollegiale und herzliche Grüße!
Sylvia Grotsch

Einen Kommentar schreiben

Bitte keine Firmen im Namensfeld und keine Webadresse oder sonstige Eigenwerbung im Kommentar.

Ihre eigene Webadresse können Sie gerne im Feld "Webseite" eintragen.

Wenn Sie hier einen Kommentar schreiben, werden folgende Daten von Ihnen gespeichert: gewählter Benutzername, Datum und Uhrzeit des Kommentars, E-Mail-Adresse, anonymisierte IP-Adresse.

(bitte mit http://)