ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Astro-Wissen für blutige Anfänger

Hier finden Sie astrologisches Grundwissen. Ohne esoterischen Ballast drumrum, ohne Fachchinesisch, nur auf das Wesentliche konzentriert. So dass Sie auch als absoluter Laie verstehen können, was Astrologie ist und was sie uns über unser Leben sagen kann.

Weitere Informationen zum Bereich Astro-Wissen

Die einzelnen Kapitel sind in erster Linie dafür gedacht, Ihnen einen ersten kleinen Überblick zu verschaffen. Ich werde natürlich nicht „alles“, was es zu einem Thema zu sagen gibt, hier aufführen, denn das hier soll keinen Kurs ersetzen. Schauen Sie einfach immer wieder mal vorbei!

Wie ein Horoskop aufgebaut ist

Fotoquelle: pixabay.com

Als ich das erste Mal meine eigene Horoskopgrafik vor mir liegen hatte, fragte ich mich, was das eigentlich ist. So geht es auch den meisten meiner Klientinnen und Kursteilnehmer. Da kommt einem ein Gewirr an Zeichen, Linie, Kreisen und Farben entgegen, dagegen ist ein Schnittmuster oder eine Wanderkarte direkt einfach zu verstehen.

Jedenfalls geht einem das am Anfang so. Aber alle, die sich in den Bau eines Horoskops eingearbeitet haben und sich mit den Bestandteilen eines Horoskops auskennen, reisen sehr schnell mit einer Art Radar durch diese Grafik und wissen zumindest relativ schnell, wofür diese seltsamen Hyroglypen stehen.

Die vollständige Grafik

Ich zeige Ihnen hier nochmal die Grafik von Elizabeth II, Königin von England. Dieses Horoskop besteht aus dem Tierkreis, dem Häuserkreis, den Planeten und den Aspekten.

Queen Elizabeth II, geb. am 21.4.1926 um 2:40 Uhr in London

Um diese vier Bestandteile nachvollziehen und auseinander halten zu können, werde ich das Horoskop jetzt schrittweise "zerlegen", damit Sie die einzelnen Teile besser sehen können.

Die erste Ebene: Der Tierkreis

Der klitzekleine, leere Kreis in der Mitte der Grafik ist die Erde. Um die Erde herum wandert von uns aus betrachtet die Sonne (kleiner Kreis mit Punkt in der Mitte) entlang einer festen Bahn.

Ja, wir Astrologen wissen natürlich auch, dass sich die Erde um die Sonne dreht - aber wir arbeiten mit dieser "optischen Täuschung".

Diese Bahn wird Ekliptik genannte. Die Ekliptik wurde von den frühen Himmelsbeobachtern in 12 Abschnitte, in die 12 Tierkreiszeichen geteilt. Die 12 Tierkreiszeichen sind unterschiedlich farblich dargestellt, es werden vier Farben benutzt. Drei Tierkreiszeichen haben immer die gleiche Farbe.

Queen Elizabeth II wurde am 21.4.1926 geboren, sie ist ein STIER, weil die Sonne (kleiner Kreis mit dem Punkt in der Mitte) vor dem Tierkreiszeichen Stier stand, als sie geboren wurde.

Achtung - Missverständnis!

Leider wird das Zeichen, unter dem man geboren wurde, fälschlicherweise gerne als "Sternzeichen" bezeichnet. Das ist definitiv falsch, auch wenn es überall steht. Der Begriff "Sternzeichen" legt die Nähe zu den "Sternbildern" nahe, die westliche Astrologie arbeitet aber nicht mit den Sternbildern, auch nicht mit Sternzeichen - sondern mit den Tierkreiszeichen.

Wie es zu dieser Verwechslung von Tierkreiszeichen mit Sternbildern und Sternzeichen gekommen ist und warum sich diese so hartnäckig hält, muss an anderer Stelle erläutert werden. Falsch ist übrigens auch, wenn Sie mindestens einmal im Jahr in der Yellow-Press den Aufschrei hören, dass alle "Sternzeichen" falsch seien und dass die Astrologen sich daher irren würden (wer irrt, sind die Journalisten).

Nochmal: Wir arbeiten mit dem Tierkreis. Der Tierkreis ist absolut stabil und verändert sich nicht. Wenn Sie Widder sind, bleiben Sie das, genauso wie die Waagen immer noch Waagen sind.

Die zweite Ebene: Die Häuser

Jetzt wird im zweiten Schritt eine Art Gitter über das Horoskop gelegt.

Das Gitter errechnet der Computer aus der Uhrzeit und dem Ort und beginnt links mit der roten horizontalen Linie, die außen mit einem Pfeil endet, an dem AC steht. AC ist die Abkürzung für "Aszendent"; der erste Gitterabschnitt trägt eine 1, der zweite eine 2, der dritte eine 3 ...

So ergeben sich 12 Abschnitte, man kann auch sagen 12 Kuchenstücke, die man in der Astrologie Felder oder Häuser nennt. Damit hat jedes Horoskop 12 Häuser.

Ich habe das 11. und das 7. Haus gelb markiert, so sehen Sie deutlich die Größe von zwei Häusern. Und ja, das ist richtig - die Häuser sind unterschiedlich groß, wohingegen die Tierkreiszeichen alle gleich groß sind.

Vier wichtige "Ecken" im Horoskop

Sie sehen, dass bei vier Häusern die eine Begrenzung des Hauses immer ROT eingezeichnet ist. Der Beginn des ersten Hauses ist der Aszendent (AC), der Beginn des vierten Hauses ist das Imum Coeli (IC), der Beginn des siebten Hauses ist der Deszendent (DC), der Beginn des zehnten Hauses das Medium Coeli (MC).

Diesen vier Punkten kommt in der Horoskopinterpretation eine besondere Bedeutung zu:

  • Der Aszendent sagt etwas über meine Persönlichkeit aus
  • das Imum Coeli gibt Auskunft über mein familiäres Erbe
  • der Deszendent zeigt, welche Menschen ich anziehe und
  • das Medium Coeli ist wichtig für die Berufsfrage.

Die dritte Ebene: Die Planeten

Jetzt kommen die 10 Planeten dazu und ein errechneter Punkt, der sogenannte "Mondknoten" (er sieht aus wie ein Kopfhörer).

Mit diesen Informationen lässt sich bereits eine Horoskopdeutung vornehmen, wenn man die Grunddeutung der Tierkreiszeichen, der Planeten und der Häuser kennt.

Wir sehen jetzt, dass die Sonne (=Kreis mit dem Punkt in der Mitte) bei Elizabeth II nicht nur im Stier steht, sondern auch ganz zu Beginn des 3. Hauses.Die Deutung heißt also: Sonne steht im Stier im dritten Horoskopfeld.

Wenn man dann weiß, dass die Sonne die Lebensaufgabe ist, Stier die Eigenschaften ausdauernd und stabil hat und das 3. Haus für Präsentation steht, dann hat man eine erste Interpretation: Elizabeth hat die Aufgabe, ausdauernd, standhaft, unermüdlich zu repräsentieren.

Das ist natürlich nur eine Kurzfassung, an der ich Ihnen etwas deutlich machen möchte. Astrologen holen ihre Deutung nicht von irgendwoher, den einzelnen Bestandteilen des Horoskops werden Bedeutungen zugeordnet und diese Bedeutungen werden dann kombiniert. Meine Kursteilnehmer können bereits am Ende des Einführungskurses ihre ersten kleinen Deutungen machen!

Die vierte Ebene: die Aspekte

Das sicher Verwirrendste an einem Horoskop sind die "bunten Linien".

Diese Linien heißen Aspekte. Sie entstehen, weil sich zwischen den Planeten bestimmte mathematische Abstände ergeben. Durch die Aspekte kann man besondere Begabungen eines Menschen erkennen, aber auch Stolpersteine und Herausforderungen, die er zu lösen hat.

Was die einzelnen Farben bedeuten, beschreibe ich dann zu einem späteren Zeitpunkt - Absicht dieses kleines Artikels war, Ihnen die vier Bestandteile des Horoskops zu zeigen:

  • Tierkreis
  • Häuser
  • Planeten
  • Aspekte

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.