ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Donnerstag, 10. Januar 2019

Fotoquelle: pixabay.com

Der Mond läuft durch das Tierkreiszeichen FISCHE und macht je einen harmonischen Aspekt zu MERKUR und SATURN in Steinbock.

Der Lauf des Mondes gibt die allgemeine Stimmung an. Er zeigt, wofür wir jetzt ganz besonders empfänglich sind und worauf auch andere offen reagieren. Er sagt nicht, was „passiert“ - er zeigt eher, wie wir die Zeit gut nutzen können.

Lassen Sie es langsam angehen!

Gähn … und noch einmal umdrehen bitte! Denn Mond in Fische erinnert uns daran, dass es jetzt Zeit ist, langsamer zu machen und den Augenblick zu genießen. Ob das dann beim Frühstück ist, später im Café oder abends bei einem Glas Wein, ist ziemlich egal, Hauptsache Sie gönnen sich die Pause, zu der uns der Mond in Fische einlädt.

Aber keine Angst, der Mittwoch wird nicht tatenlos vergehen, denn der SATURN im Steinbock erinnert uns schon an unsere Aufgaben. Die Kombination mit dem Fische-Mond heißt einfach ARBEITEN, aber MIT RUHE. Nicht hetzen und nicht hetzen lassen, aber auch keinen anderen hetzen. Sondern darauf vertrauen, dass sich die Dinge schon fügen.

Überhaupt ist das eine sehr gute Konstellation, etwas auf die Reihe zu bekommen! Die letzten Tage waren möglicherweise sehr unruhig und hektisch, wir waren offen wie ein Scheunentor für alle möglichen Inputs von außen. Unter in Fische ruhen wir wieder mehr in uns und der Saturn hilft uns, zu konzentrieren. Zusammen übrigens mit einem MERKUR, der ebenfalls im Steinbock steht und der dafür sorgt, dass wir unsere Gedanken kontinuierlich auf ein Thema lenken können.

Einfühlsame Gespräche und kreatives Schaffen

Auch Zuhören gelingt besser als die letzten Tage. Wenn jemand Ihre Unterstützung braucht, dann hilft uns heute die Mond-Merkur-Saturn-Kombination, die eigenen Wünsche mehr in die zweite Reihe zu stellen und sich der Bedürfnisse eines anderen anzunehmen. Eine schöne Konstellation also für ruhige Gespräche, bei denen man sich nicht dauernd ins Wort fällt oder versucht, die eigene Ansicht durchzuboxen.

Aber auch die, die etwas schreiben wollen, treffen eine gute Zeitqualität an, genauso wie die Fotografen, Zeichner und Designer unter uns. Fantasie, Ausdauer und Sitzfleisch sind heute bei den Genannten zu Gast.

Eine breite Palette am Abend

Und abends? Ein Kinobesuch passt oder ein Konzert. Aber auch eine Veranstaltung, bei der sie sich für ein soziales Anliegen engagieren wollen. Nur laut und hektisch sollte es nicht sein, womit die Wahl dann heute und morgen auch auf die Menschen fallen sollte, mit denen so etwas wie eine Grundübereinstimmung herrscht und wir uns nicht groß erklären müssen.

Kämpferische Auseinandersetzungen haben heute jedenfalls keinen Platz. Außerdem mögen wir keinen Smalltalk, die Gespräche sollen inhaltlichen Tiefgang haben. Sonst bleiben wir lieber zu Hause und verziehen uns hinter ein Buch oder eine Aufgabe, die wir noch erledigen wollen.

Aber der Abend eignet sich auch sehr gut für Meditation und Yoga und für alle disziplinierten und fließenden Bewegungen, wie zum Beispiel das Qigong. Wählen Sie aus, was Ihnen guttut, Hauptsache, es geht ruhig und entspannt zu.

Zurück

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.