ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Mittwoch, 2. Oktober 2019

Fotoquelle: pixabay.com

Morgens steht der Mond noch im Skorpion und macht eine harmonische Verbindung zum MARS in der Jungfrau, um 13:44 Uhr wechselt er dann in SCHÜTZE.

Der Lauf des Mondes gibt die allgemeine Stimmung an. Er zeigt, wofür wir jetzt ganz besonders empfänglich sind und worauf auch andere offen reagieren. Er sagt nicht, was „passiert“ - er zeigt eher, wie wir die Zeit gut nutzen können.

Nochmal tatkräftig etwas anpacken und dann nach vorne schauen!

Am Vormittag können wir noch etwas anpacken, was große Konzentration und Tatkraft braucht. Egal, ob Buchhaltung, tiefgreifendes Aufräumen oder Durchforsten von Unterlagen - nutzen Sie die Zeitqualität, noch einen Batzen zu bewältigen, der da vielleicht auf Sie wartet.

Dann fühlen Sie sich wie befreit, wenn dann um 13:44 Uhr die Energie wechselt und der Mond in SCHÜTZE wandert. Wer freihat, kann seine Gedanken schweifen lassen: Welche Visionen und Ziele geben Ihnen Wind unter die Flügel? Welche Ziele geben ihrem Alltag Farbe? Haben Sie zum Beispiel schon Pläne für Ihren Urlaub gemacht? Wissen Sie schon, was Sie am Wochenende Schönes unternehmen werden? Oder planen Sie, eine neue Ausbildung zu machen oder eine Fortbildung, die Ihnen nicht nur neue Perspektiven, sondern auch eine bessere Einkommensmöglichkeit verspricht?

Doch - Sie dürfen an die Zukunft denken, lassen sie sich nichts vom „Hier und Jetzt“ erzählen, wir sollten nur daran denken, dass unsere Pläne auch Schritt für Schritt umgesetzt werden wollen. Der Blick in die Ferne, in die Zukunft passt jedenfalls zu den nächsten zweieinhalb Tagen und kann dazu beitragen, dass die Stimmung steigt. Vorfreude ist die schönste Freude - dieser Satz könnte von einem Schützen stammen!

Bewegen Sie sich

Auch Bewegung ist heute angesagt. Das kann ein Spaziergang sein, eine Fahrradtour oder der Weg in die nächste Buchhandlung. Denn „Bewegung“ bedeutet nicht nur körperlich aktiv zu sein, auch unsere grauen Zellen wollen einen Schubs bekommen. Die Themen? Fremde Länder, andere Kulturen, Psychologie, Esoterik, Religion. Aber kaufen Sie nicht gleich wieder fünf Bücher auf einmal. Schütze übertreibt immer gerne (wenigstens ein bisschen), auch es um Versprechen geht oder um die Portion auf dem Teller.

Aber auch das wird wieder korrigiert werden, wenn der Mond ins Steinbockzeichen eintritt. Freuen wir uns also über die kommenden Tage, die uns Schwung verleihen können, die uns optimistisch in die Zukunft blicken lassen und für eine freundlich-großzügige Stimmung sorgen können. Stehen irgendwelche Treffen oder Festivitäten auf dem Plan? Sehr gut!

Seinen Geist öffnen

Wer im Augenblick etwas lernen möchte, trifft günstige Bedingungen an. Unter Mond im Schützen nimmt man Inhalte leichter und schneller auf als sonst (aber nur, wenn das, was wir lernen müssen, „Sinn“ für uns macht), er unterstützt aber auch diejenigen, die anderen etwas vermitteln wollen (Lehrer-Konstellation). Auch jede Art von Kommunikation wird stimuliert und generell macht der Mond im Schützen aufgeschlossen gegenüber Andersdenkenden.

Alle Texte auf meiner Website, auch einzelne Teile daraus, unterliegen dem Urheberrecht.

Zurück

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.