ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Dienstag, 17. September 2019

Fotoquelle: pixabay.com

Morgens läuft der Mond noch durch den WIDDER, befindet sich aber gleichzeitig in einer „Mondpause“. Ab 12:30 Uhr wandert er dann in den STIER, macht hier aber keine weiteren Aspekte zu anderen Planeten.

Der Lauf des Mondes gibt die allgemeine Stimmung an. Er zeigt, wofür wir jetzt ganz besonders empfänglich sind und worauf auch andere offen reagieren. Er sagt nicht, was „passiert“ - er zeigt eher, wie wir die Zeit gut nutzen können.

Das ist schon witzig: Mond läuft durch den WIDDER, befindet sich aber gleichzeitig in einer „Mondpause“. Widder steht für Aktivität, Mondpause aber bedeutet, den Fuß vom Gaspedal zu nehmen. Das reicht dann noch gut für eine paar Routinearbeiten, etwas Neues würde ich aber nicht beginnen und auch keine wesentlichen Entscheidungen treffen.

Und dann ab 12:30 Uhr: langsam machen!

Ich mag die Mond-im-Stier-Tage, weil sie mich dran erinnern, dass „langsam“ auch ein Tempo ist und dass man mit langsam oft sogar schneller vorankommt, weil man nicht so viele Fehler macht, die man dann hinterher wieder in Ordnung bringen darf.

Stier-Tage eigenen sich auch hervorragend dafür, etwas zu einem guten Ende zu bringen, was man davor - an einem Widdertag - mit viel Schwung begonnen hat.  Sich hetzen ist also heute nicht angesagt, eher die Erkenntnis, dass man die Dinge manchmal auch einfach nur wachsen lassen kann und das Ergebnis dann trotzdem gut wird.

Achten Sie auf Ihren Körper und Ihr körperliches Wohlbefinden

Heute ist auch ein guter Tag, um unserem Körper mehr Aufmerksamkeit zu schenken und dem, was unseren Körper umgibt: unserer Kleidung und unsere Wohnung und den Pflanzen, die darin sind. Aber auch dem, was wir unserem Körper zuführen.

Wer heute einen Massagetermin im Kalender hat, hat einen guten Zeitpunkt gewählt (besonders ab Nachmittag), aber wir können heute alle etwas tun, was unserem Körper gut tut. Ob das nun ein Bad ist, ein paar Dehnungsübungen oder Entspannungstechniken ist eigentlich egal - wichtig ist nur, dass wir uns mal ganz bewusst auf die Stimme des Körpers einlassen und hinhören, was er gerne von uns hätte.

Dazu gehört natürlich auch das Thema Ernährung. Gerade an Stier-Tagen haben wir oft ein stärkeres Empfinden für naturbelassene Ernährung, vielleicht nutzen Sie den Tag heute einfach mal dazu, alles künstlich Verarbeitete mal weg zu lassen? Ihr Körper wird es Ihnen danken (natürlich nicht nur heute …).

Das Leben genießen

Stier macht nicht nur gerne langsam, er liebt es auch, einfach nur da zu sein und das Leben zu genießen. Zum Beispiel  in unserem Lieblingscafé, auf einer Bank im Park, in einer Kunstgalerie. Es gibt so viel Schönheit um uns herum, an einem Stier-Tag sollten wir uns dessen wieder stärker bewusst werden, weil Schönheit und Ästhetik der Seele einfach guttun und ihr helfen, wieder aufzutanken. Und vergessen Sie nicht, auf dem Heimweg einen Blumenstrauß mitzunehmen, genauso wie die Zutaten zu einem leckeren Abendessen (Stiertage sind definitiv keine Diättage).

Alle Texte auf meiner Website, auch einzelne Teile daraus, unterliegen dem Urheberrecht.

Zurück

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.