ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Montag, 28. Januar 2019

Fotoquelle: pixabay.com

Der Mond steht heute im SKORPION, macht den ganzen Tag eine harmonische Verbindung zum SATURN im Steinbock und zu NEPTUN in Fische und wandert dann ab dem frühen Abend in eine Verbindung zum PLUTO hinein.

Der Lauf des Mondes gibt die allgemeine Stimmung an. Er zeigt, wofür wir jetzt ganz besonders empfänglich sind und worauf auch andere offen reagieren. Er sagt nicht, was „passiert“ - er zeigt eher, wie wir die Zeit gut nutzen können.

Alten Ballast aufspüren

Mond-im-Skorpion-Tage sind immer bestens geeignet, sich mit „Verborgenem“ zu befassen. Das beginnt ganz banal damit, dass wir uns eine jahrelang nicht mehr angeschaute Ecke in unserer Wohnung, unserem Keller oder auf dem Dachboden vornehmen und uns dabei überraschen lassen können, was wir dort alles finden!

Aber auch Dinge, die auf unserer Arbeitsstelle (vielleicht schon etwas länger) schmoren und an die wir vielleicht nicht rangegangen sind, weil sie ganz viel Konzentration und Gründlichkeit verlangen, können wir heute gut anpacken! Skorpion hilft uns, zu konzentrieren, SATURN im Steinbock gibt das nötige Sitzfleisch dazu.

Selbsterforschung

Aber es gibt natürlich noch vieles andere mehr, was wir auf die Seite schieben und uns nicht so gerne anschauen: Schwelende Konflikte in unseren Beziehungen, Ängste, die uns vor einem eigenständigen Leben abhalten, unterdrückte Gefühle und Verletzungen, Süchte und Abhängigkeiten. Aber auch Schuldgefühle gehören dazu, mangelndes Selbstvertrauen und tiefe existenzielle Ängste.

Alles keine so angenehmen Themen - die aber unser Leben steuern, egal wie sehr wir versuchen, sie aus unserem Leben zu verdrängen. Und sie steuern uns umso mehr, je mehr wir sie auf die Seite schieben.

Wer heute also eine Therapie- oder Coachingsitzung hat oder sich selber gerne analysiert, für den ist jetzt gerade die richtige Zeitqualität! Besonders gegen Abend hilft der PLUTO, uns intensiver zu hinterfragen, was uns blockiert, was die Ursache immer wieder kehrender was Themen ist oder was einer Krankheit zugrunde liegen könnte.

Dazu braucht es natürlich nicht immer eines Fachmanns, einer Fachfrau - auch ein uns nahe stehender Mensch kann uns heute zu tiefer Erkenntnis verhelfen oder auch ein Buch über ein bestimmtes psychologisches oder medizinisches Thema.

Achten Sie allerdings darauf, sich nur Menschen zu öffnen, von denen Sie wissen, dass sie Sie verstehen werden - heute reagieren wir sehr sensibel auf blöde Bemerkungen, gleichzeitig ist unsere Wahrnehmung gegenüber anderen besonders geschärft.

Entspannung nicht vergessen!

So sehr wir heute uns in etwas vergraben können - in eine Aufgabe oder in unsere Seele - wir sollten gleichzeitig darauf achten, uns eine Auszeit zu gönnen. NEPTUN lädt den ganzen Tag zum Loslassen ein, zum Träumen, zum Abtauchen. Achten Sie also gut auf einen Wechsel zwischen Leistung und Entspannung.

Gut tun heute besonders gegen Abend auch Massagen, ein Saunabesuch (ohne viele andere Gäste um einen herum) oder ein Spaziergang. Das lässt uns wieder zu Kräften kommen, egal ob wir auf der Arbeit uns intensiv in etwas reinknien mussten oder in uns noch Erkenntnisse über uns selbst arbeiten. Auch Meditation, Musik hören oder eine künstlerische Aktivität helfen uns, uns wieder regenerieren. Oder auch die Nähe zu einem geliebten Menschen!

Zurück

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.