ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Mittwoch, 8. Mai 2019

Fotoquelle: pixabay.com

Der Mond läuft noch durch ZWILLINGE, tritt dann um 11:06 Uhr in KREBS ein und macht dort dann gleich mit der URANUS-MERKUR-Konstellation eine harmonische Verbindung.

Der Lauf des Mondes gibt die allgemeine Stimmung an. Er zeigt, wofür wir jetzt ganz besonders empfänglich sind und worauf auch andere offen reagieren. Er sagt nicht, was „passiert“ - er zeigt eher, wie wir die Zeit gut nutzen können.

Langsam starten!

Der Vormittag beginnt mit einer Mondpause im Tierkreiszeichen Zwillinge. „Mondpause“ heißt, dass der Mond keine Verbindung mehr mit anderen Planeten eingeht, bevor er ins Tierkreiszeichen Krebs eintritt.

Wer freihat, kann morgens also gemütlich und ausgiebig über der Tageszeitung hängen oder im Internet rumdaddeln oder ein paar Zeitschriften entsorgen. Vielleicht beantworten Sie auch schnell ein paar Mails oder erledigen sonstige Post. „Schwere Brocken“ sollten Sie heute früh aber nicht angehen, jedenfalls keine, an denen irgendwelche weltbewegenden Entscheidungen dranhängen. Auch würde ich heute früh keine Bewerbung in den Kasten werfen, aber einen ersten Entwurf machen, das können Sie schon!

Auch Gespräche sind natürlich gut - aber eben eher solche, mit denen keine wichtigen Entscheidungen verbunden sind.

Das Gleiche gilt alles für Ihre Arbeitsstelle. Wenn´s geht, nutzen Sie die Zeit doch für „Sozialpflege“ und plaudern mit einem Kollegen oder einer Kollegin … gerne auch „Oberflächliches“, es geht nicht um tiefschürfende Diskussionen.

Sich´s gut gehen lassen

Um 11:06 Uhr wandert der Mond dann in den Krebs. Ideal für die, die freihaben, denn jetzt haben wir Lust, Zuhause zu sein, es uns bei uns gemütlich zu machen und uns um uns und unser Wohlergehen zu kümmern. Am liebsten haben wir nur die Menschen um uns, mit denen wir uns gefühlsmäßig verbunden fühlen.

Aber das Tierkreiszeichen Krebs lässt sich natürlich auch auf der Arbeitsstelle leben! Mond macht fürsorglich - vielleicht machen Sie jemand eine kleine Freude? Vielleicht auch nur, indem Sie nachfragen, wie es ihm oder ihr geht ... Menschen freuen sich, wenn man an sie denkt und sich daran erinnert, dass sie neulich doch krank waren oder einen heftigen Kummer hatten. Wir brauchen dazu nicht tief einzusteigen, ein „ich hab grad an dich gedacht…“, reicht da schon.

Die gleichzeitig mit aktivierte MERKUR-URANUS-Verbindung hilft uns dann auch, intuitiv das richtige Wort zu finden und mit dem anderen herzlich, aber gleichzeitig doch auch unverbindlich zu plaudern.

Auch können wir heute einen guten Tipp bekommen oder auch einen geben. Uns fallen Lösungen schneller ein als sonst und sind auch offen, wenn andere uns etwas vorschlagen.

Am Abend dann etwas unternehmen, was aus dem Rahmen fällt

Auch wenn der Mond im Krebs oft dazu geneigt macht, sich Zuhause einzukuscheln, zerrt der Uranus doch ein wenig an uns. Irgendwie wollen wir noch was anderes vor die Augen bekommen. Vielleicht verabreden Sie sich heute Abend mal mit jemandem, mit dem Sie sich gut unterhalten können - wählen dafür aber einen Ort aus, an dem Sie noch nie waren? Oder Sie laden Freunde ein und wagen sich selber an ein ungewöhnliches Rezept …

Oder Sie kochen das für sich ganz alleine und als Nachtisch gibts noch ein wenig geistige Anregung ...

Alle Texte auf meiner Website, auch einzelne Teile daraus, unterliegen dem Urheberrecht.

Zurück

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.