ASTROMIND

Sylvia Grotsch Diplom-Psychologin
Praxis & Schule für Astrologie in Berlin Tel.: +49 (30) 873 10 98 - www.astromind.de

Montag, 10. Dezember 2018

Foto: pixabay.com

Heute haben wir den Mond im STEINBOCK. Gleich am Morgen macht er eine enge Verbindung mit dem PLUTO, ab der Mittagszeit wandert er langsam in eine harmonische Verbindung zum MERKUR hinein, aber auch gleichzeitig in einen Spannungsaspekt mit dem URANUS.

Der Lauf des Mondes gibt die allgemeine Stimmung an. Er zeigt, wofür wir jetzt ganz besonders empfänglich sind und worauf auch andere offen reagieren. Er sagt nicht, was „passiert“ - er zeigt eher, wie wir die Zeit gut nutzen können.

Ran an die Arbeit

Wenn der Mond in einem Erdzeichen steht, haben wir immer prima Zeit, aufzuräumen, Ordnung ins Chaos zu bringen, Strukturen zu schaffen.

Auch sollten wir heute Dinge anpacken, die einfach getan werden müssen, auch wenn sie uns nicht schmecken. Ob das die Akten auf dem Schreibtisch sind, Ihre Buchhaltung oder der Balkon, der von den letzten Herbstspuren beseitigt werden muss - aus Erfahrung wissen Sie wahrscheinlich selbst, dass es umso leichter fließt, je weniger Widerstand wird leisten.

PLUTO macht dann auch gleich noch gehörig Druck. Vielleicht setzen wir uns selber unter Druck oder jemand kommt mit einer eiligen Sache daher, die unbedingt gestern hätte erledigt werden müssen. Fahren Sie, wenn möglich, deshalb nicht aus der Haut - der Pluto-Einfluss schleicht sich ab der Mittagszeit langsam davon und bringt wieder mehr Ruhe in den Alltagsalltag.

Sich konzentrieren und tief in ein Thema einarbeiten

Der Mond im Steinbock gibt uns aber auch immer eine gute Möglichkeit, über unseren weiteren Weg nachzudenken. Wo wollen wir beruflich hin? Was im Leben ist wirklich wesentlich für uns? Welche alten Gewohnheiten sind einfach nur nervend und könnten wir ändern?

Der MERKUR im Skorpion hilft dabei ganz erheblich mit. Der gibt erst Ruhe, wenn man auf den Grund der Wahrheit vorgedrungen ist. Das lässt sich einerseits gut für unsere heutige Selbstanalyse nutzen, andererseits gibt er uns eine gute Portion Gründlichkeit zusätzlich (zusätzlich zum Mond in Steinbock), mit der wir unsere Arbeit erledigen können. Merkur ist wie ein Spürhund, dem entgeht kein Fehler.

Oder haben Sie einen Arzt- oder ähnlichen Termin? Der Tag eignet sich gut für ernsthafte und gründliche Untersuchungen und Behandlungen.

Da will aber jemand noch ganz was anderes!

Trotz der Möglichkeit, sich intensiv auf etwas zu fokussieren und sich in eine Sache förmlich zu vergraben, zerrt da doch ab der Mittagszeit langsam eine andere Energie an uns. URANUS will einfach freihaben! Der will keine langweiligen Arbeiten erledigen (sagt er), er will Input tanken, mit Freunden weggehen, Spaß haben.

Was tun? Die, die heute arbeiten und nicht einfach so ausbüchsen können, sollten vielleicht ab der Mittagszeit die Aufgabe (oder den Arbeitsort) wechseln. Wir brauchen jetzt einfach was anderes! Oder vielleicht könnten Sie auch etwas anpacken, was in der Sache als solcher für Sie „neu“ ist und Ihre grauen Zellen anregt?

Je später es dann wird, desto mehr besteht das Bedürfnis nach einem Wechsel, denn der URANUS-Einfluss nimmt zu. Wenn Sie jetzt ganz was anderes tun können, etwas, das frischen Wind in Ihre Gehirnzellen bringt, dann liegen Sie genau richtig!

Zurück

Sylvia Grotsch. Ich bin Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach. Seit 1984 unterstütze ich Menschen mit astrologischen Beratungen und Kursen bei der Entdeckung ihres Potenzials für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu meinen astrologischen Beratungen.